5 Tipps für bessere AdWords Anzeigentexte

5 tipps für bessere Adwords-Anzeigentexte

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie höhere Klickraten erzielen und Ihre Zielgruppe optimal mit Anzeigentexten in Google AdWords ansprechen, um mehr Leads und Sales zu generieren. Anzeigentexte stellen das Bindeglied zwischen Ihren Keywords und Ihrer Landeseite dar. Somit sind sie eine der drei grundlegenden Stellschrauben, mit denen wir den Qualitätsfaktor in Google AdWords beeinflussen können.

Aus Marketing-Sicht und neben dem reinen Gedanken an die Abverkaufssteigerung, sollten Sie nie vergessen, dass der erste Kontakt mit Ihrer Marke nicht erst auf Ihrer Webseite zu Stande kommt, sondern bereits in den Suchergebnissen der Suchmaschine. Hier können Sie bereits Ihre Interessenten emotional aufladen und den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen vorbereiten.

Die Bestandteile der Google AdWords Anzeigen

Aufbau Anzeigentext

Grundsätzlich besteht die reine Anzeige aus drei Elementen (ohne Erweiterungen). Dies ist der Anzeigentitel, bei welchem Ihnen 25 Zeichen zur Verfügung stehen. In den 25 Zeichen sind Leerzeichen bereits inkludiert, dies sollte bei der Erstellung neuer Anzeigen beachtet werden.

Die angezeigte bzw. Ziel-URL. Bei der Ziel-URL müssen Sie das tatsächliche Ziel, die Landeseite angeben, auf welcher Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Die angezeigte URL,  die Sie auch in der oben stehenden Grafik sehen, kann davon stark differieren. Nur Domainname und Länderkennung müssen dabei identisch sein.  Auch müssen alle Ziel-URLs innerhalb einer Anzeigengruppe identisch sein. Es stehen Ihnen hier 35 Zeichen zur Verfügung.

Die Anzeigenbeschreibung,  in welcher Ihnen zwei mal 35 Zeichen zur Verfügung stehen. Diese sollten nach Möglichkeit komplett genutzt werden, um zum einen den USP zu kommunizieren und zum anderen eine möglichst große Fläche in den Suchergebnissen einzunehmen.

Nachdem Sie nun die Grundlagen und Rahmenbedingungen der AdWords-Anzeigen kennen gelernt haben, möchten wir Ihnen nun zeigen wie Sie Ihre Klickraten (CTR) nachhaltig steigern können.

Nehmen Sie mehr Platz ein mit Anzeigenerweiterungen

Anzeigenerweiterungen sind eines der mächtigsten Tools, um die Klickrate der eigenen Anzeigen zu steigern. Sie erhalten mehr Platz in den Suchergebnissen und fallen daher mehr auf. Das Ergebnis: Ihre Anzeigen werden öfter als die der Konkurrenz geklickt.  Welche Erweiterungen Sie dabei nutzen können zeigen wir Ihnen nachfolgend.

Sitelink-Erweiterung Aufbau

Die Sitelink-Erweiterung wird unterhalb der Anzeigenbeschreibung und unterhalb der Callout-Extensions (Erweiterung mit Zusatzinformation) angezeigt und kann bis zu vier Links enthalten, welche Ihre Produkte oder Dienstleistungen näher beschreiben. Auch kann es hier Sinn machen verwandte Dienstleistungen oder auch Synonyme für diese zu bewerben. Nutzen Sie immer die maximale Anzahl an Sitelinks, für maximale Sichtbarkeit.

Callout Extension Aufbau

Callout-Extensions. auch Erweiterung mit Zusatzinformation genannt, werden direkt unterhalb der Anzeigenbeschreibung anzeigt. Durch diese Zusatzinformationen haben Sie die Möglichkeit die Unique Selling Preposition (USP) besonders hervor zu heben. Sie haben die Möglichkeit bis zu vier Callouts zu hinterlegen, müssen jedoch mindestens zwei hinterlegen, damit diese geschaltet werden. Mögliche Erweiterungen wären zum Beispiel : Kostenlose Lieferung, Versand in 24h oder Tiefpreisgarantie.

Standort Erweiterung Aufbau

Standort-Erweiterungen zeigen Ihre Unternehmens-Adresse in Anzeigen an. In der Regel werden diese ganz unten, unterhalb der Sitelinks angezeigt. Ihre Unternehmens-Adresse wird dabei aus Google MyBusiness importiert. Sie müssen also zuerst Ihr Unternehmen dort eintragen und den Eintrag pflegen. Auch diese Anzeigenerweiterung vergrößert wieder unseren Anzeigentexte.

Durch die Telefonerweiterung  können Sie ebenfalls mehr Aufmerksamkeit auf ihre Anzeigen richten. Auch diese sollten Sie immer nutzen.

Mehr Aufmerksamkeit durch Zahlen und Sonderzeichen

Zahlen und Sonderzeichen sind ein hervorragendes Mittel, um Ihre Anzeigen von denen der Konkurrenz abzuheben. Das menschliche Auge bleibt einfach viel leichter an Zahlen und Zeichen hängen, als es bei reinem Text der Fall wäre.

Nutzen Sie Zahlen, um mehr Platz für Ihre Anzeige zu schaffen. Durch das Ersetzen von ausgeschriebenen Zahlen durch Ziffern, habe Sie die Möglichkeit mehr zu kommunizieren. Dazu möchten wir Ihnen nachfolgend ein Beispiel geben.

  • Ein Monat kostenlos testen (26 Zeichen und somit nicht zulässig)
  • 1 Monat kostenlos testen (24 Zeichen und somit zulässig)

Auch das Nutzen von Preisen im Anzeigentext oder auch der Titel der Anzeigen kann zu einer Verbesserung der CTR oder auch zu einer qualitativen Steigerung der Anfragen führen. Besonders wenn Sie Dienstleistungen im Premium-Segment anbieten, können Sie durch die Angabe eines Preises viele Anfragen verhindern, für den Ihr Preis sowieso nicht in Frage kommen würde. Somit kann die Qualität der Anfragen bereits durch Ihre AdWords Anzeige beeinflusst werden.

Sollten Sie sich jedoch in einem Preis sensitiven Umfeld befinden, sollten Sie in jedem Fall auf die Preiskommunikation der Konkurrenz achten. Ein zu hoher Preis kann Ihnen an dieser Stelle bereits das Genick brechen und Anfragen könnten Aufgrund des Preises bereits komplett aus bleiben!

Nutzen Sie eine Interpunktion am Ende der Sätze. Durch das Setzen von Punkten, Ausrufezeichen oder auch Fragezeichen am Ende der ersten Beschreibungszeile rückt diese neben die Überschrift. Somit kann die Überschrift auf bis zu 60 Zeichen verlängert werden. Dies setzt sich aus den 25 Zeichen der Überschrift und den 35 Zeichen der ersten Beschreibungszeile zusammen.

Fordern Sie Ihre Kunden zum Handeln auf

Nutzer zum Klicken bewegen!

Gehen Sie davon aus, dass Ihre Kunden noch nicht wissen was Sie wollen. Helfen Sie Ihnen, zeigen Sie genau auf was zu machen ist. Durch das Nutzen einer Handlungsaufforderung, auch Call-To-Action (CTA) genannt, können Sie Ihre Kunden optimal darauf vorbereiten, was die hinter der Anzeige zu erwartenden Schritte sind. Nachfolgend haben wir Ihnen einige gut funktionierende Call-To-Actions zusammen gestellt:

  • Jetzt kaufen!
  • Rufen Sie uns an!
  • Jetzt Angebot anfordern!
  • Hier mehr erfahren!

Dies sind nur einige Beispiele. Ihrer Kreativität sind an dieser Stelle keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich muss man auch hier sagen, dass man nur über ständiges Testen zu optimalen Ergebnissen gelangen wird.

Anzeige auf Zielseite abstimmen

Je granularer ein AdWords-Konto aufgebaut ist, desto positiver wirkt sich dies auf die Performance ihres Kontos aus. Öffnen Sie die Zielseite und überlegen Sie sich genau, welches Problem Sie mit Ihrem Produkt lösen. Darauf aufbauend können Sie nun Ihre Anzeige gestalten.

Treten Sie mit potentiellen Kunden über Fragen in einen Dialog ein. So könnte die Anzeige eines Sicherheitsunternehmens welches Alarmanlagen verkauft wie folgt aussehen:

Anzeigentext Beispiel

Nutzen Sie den Suchbegriff auf den Ihre Anzeigen ausgerichtet ist mindestens einmal im Anzeigentext. Sie verdeutlichen dadurch, dass Ihre Anzeige für das jeweilige Keyword relevant ist. Ein weiterer Vorteil hierbei ist, dass wenn Suchanfrage und Anzeigentext übereinstimmen, der jeweilige Suchbegriff fett dargestellt wird und die Aufmerksamkeit des Kunden erneut auf unsere Anzeige fällt.

Nichts geht über testen

Das Testen von Anzeigentexten ist einer der wichtigsten Schritte bei der AdWords-Optimierung. Jedes Produkt und jede Dienstleistungen sind einzigartig und somit sind auch die jeweiligen Kunden nicht pauschal zu erreichen.

In der Praxis sollten Sie daher wie folgt vorgehen und mindestens 2 Anzeigentexte gegeneinander antreten lassen. Je nach Budget können Sie bereits schnell erkennen welche der Anzeigen besser performt. Wichtig ist hierbei jedoch in den  Anzeigeneinstellungen, dass beide Anzeigen zu gleichen Teilen ausgeliefert (leistungsunabhängig) werden, um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.

Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf. Seien Sie auch ruhig mal provokant oder spielen Sie mit Klischees. Beachten Sie jedoch immer, dass der eingeschlagene Ton zur Außenwirkung des Unternehmens passen sollte.

Haben wir etwas vergessen? Gibt es Tipps die bei Ihnen besonders gut funktionieren? Lassen Sie es uns wissen und schreiben Sie Ihre Tipps unten in die Kommentare!

Liebt Suchmaschinen und liebt Traffic. Immer auf der Suche nach neuen Trends und Taktiken, um Ihre Webseite zum Erfolg zu bringen. Sie möchten auch mehr aus Ihrer Webseite holen? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz