Mit diesen Tricks zur unvergesslichen Content Experience

Content Experience_Beitragsbild

,,What a great experience!” Diesen Ausruf sollten zukünftig Ihre Nutzer nicht nur nach einer tollen Safari formulieren, sondern auch nach dem Konsum Ihres Contents. Wie das funktioniert? Eine einzigartige Content Experience macht aus der klassischen Kundenreise ein unvergessliches Erlebnis, an das sich User gerne zurückerinnern.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie erlebnisreichen Content schaffen und was man genau unter der Bezeichnung Content Experience versteht.

Holen Sie das Beste aus Ihren Inhalten mit unserem E-Book zum Content Audit  inklusive eines kostenlosen Content Audit Templates. Hier klicken und  herunterladen!

Was versteht man unter Content Experience?

Content Experience (auch Content UX, Content User Experience genannt) ist eine Verbindung aus Content Marketing und Customer Experience. Bei der Content Experience erwartet den Nutzer ein Zusammenspiel beider vorhin genannten Punkte. Es gilt, ein Kundenerlebnis zu schaffen, welches die bedeutende Schnittstelle zwischen der Customer Experience und reinem Content Marketing darstellt. Kunden wollen und müssen entertained werden! Dafür reichen normale, akkurat recherchierte und gut aufbereitete Inhalte alleine nicht mehr aus. Sie müssen Ihren potenziellen Kunden beim Konsum Ihrer Inhalte ein echtes Highlight bieten, das noch lange in Erinnerung bleibt.

Charakteristisch für den Begriff Content UX ist, dass er die Summe aus Erfahrungen, Erlebnissen und auch zukünftigen Erwartungen beinhaltet. Sie müssen mit Ihrem Content vollends überzeugen – aus einer Content Strategie wird demnach eher eine Content Überzeugung. Diese setzt nicht nur Ihre Marketing-Abteilung alleine um, sondern die ganze Firma ist an dem Prozess beteiligt.

Das Content Experience Modell

Mithilfe des Content Experience Modells wird klar, inwiefern das Content Marketing und die Customer Experience eigentlich zusammenhängen. Deren gemeinsamer Nenner bildet sozusagen die Content Experience. An deren Schnittstelle fließen Erwartungen, Wünsche, Bedürfnisse oder auch Interessen zusammen.

Der User durchläuft ein Erlebnis und erlangt dadurch zahlreiche Informationen, die seine Emotionen und seine Meinung gegenüber den Inhalten beeinflussen. Erwähnenswert ist zudem, dass Content in zahlreichen Dimensionen und Zeitzonen verarbeitet wird.

Content Experience_Aufbau

Jede Emotion und jedes Gefühl ist im Nachgang dafür verantwortlich, dass Nutzer entweder positive oder negative Assoziationen mit Ihren Inhalten verbinden. Nicht nur der Erlebnismoment, sondern auch die Schritte vor und nach dem Konsum gehören mit zur Kundenerfahrung. Überraschen Sie Ihre zukünftigen Kunden also positiv und zeigen Ihnen mithilfe des Modells neue innovative Lösungswege auf.

Aus jedem Erlebnis resultiert schlussendlich eine Erwartung an zukünftige Berührungspunkte mit einem Unternehmen. Haben Sie Ihren (potenziellen) Kunden ein wahrhaftig unvergessliches Erlebnis beschert und ihn mit Ihrem Text, Video und Co. in eine andere Welt geführt, so hat er im Nachgang positive Erinnerungen, aber auch hohe Ansprüche. Damit jeder Nutzer die für ihn passende Experience durchführen kann, eignet sich ein Content Hub (Cloud) perfekt, um die Inhalte zentralisiert und gut aufbereitet zu sammeln. Dadurch fällt die Content Organisation leichter aus, Nutzer und Content Creator erlangen so einen besseren Überblick.

Personalisieren Sie das Nutzererlebnis und nutzen Sie Content Design im Firmenstil. Somit prägen sich die Nutzer bei deren Erlebnistour indirekt Ihr Firmenlogo und den Farbstil Ihres Unternehmens ein.

Zeitlicher Zusammenhang

Zuvor wurde bereits erwähnt, dass sich eine Content Experience über mehrere Dimensionen streckt und die Ereignisse in verschiedenen Zeitzonen geschehen. Die nachfolgende Abbildung zeigt, mit welchen Inhalten die einzelnen Bausteine der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft die Experience beschreiben.
Wenn Nutzer in der Vergangenheit bereits begeistert von Ihren Marketingaktivitäten waren, so erwarten Sie ein konstantes Niveau an Qualität der Inhalte beim aktuellen Konsum und auch in Zukunft.

Content Experience_Zeiten

Aufbau Content UX

Nicht jedes Nutzerereignis muss den Aufbau eines klassischen Dramas haben, um in Erinnerung zu bleiben. Achten Sie auf passende Touchpoints, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen. Faktoren, die Sie unbedingt beachten sollten, sind folgende:

  • Motivierende Inhalte
  • Strukturierter Aufbau
  • Roter Faden im Erlebnisdschungel
  • Kontextuelle Verbindungen einzelner Beiträge

Die stetige Optimierung darf auf keinen Fall fehlen, denn es geht vorrangig um digitale Inhalte. Gerade in Bezug auf das Google Ranking, welches sich stetig ändert, sollte die SEO-Arbeit nicht vernachlässigt werden.

Medien als Erlebnis

Wenn von Content im Sinne von einem Erlebnis die Rede ist, sollte man die gesamte Medienlandschaft beleuchten. Denn dann kann jedes Medium ein Erlebnis sein. Medien gehören zum Alltagsbegleiter und sind kaum mehr aus dem Leben im digitalen Zeitalter wegzudenken. Da es heute eine immense Masse an Medieninhalten gibt, sollte der Umgang mit Medien gewissenhaft erfolgen.

Wenn Medien Erlebnisse schaffen, wird zum Beispiel aus dem Nebenbeimedium Radio ein packendes Erlebnis, beispielsweise in einer packenden Backgroundstory zu Musikern. Der Content muss aus der Monotonie des Alltags herausstechen, um den Nutzern mit positiven Emotionen in Erinnerung zu bleiben. Im Gegensatz zum Jahr 2020 ist die Internetnutzung im Jahr 2021 auf einen Wert von 67 Millionen Nutzern in Deutschland gestiegen, wie die Onlinestudie 2021 von ARD und ZDF besagt.

ard_zdf_onlinestudie2021_internetnutzung

In den Jahren 2018 und 2019 blieb der Wert bei rund 63 Millionen Konsumenten. Aufgrund der steigenden Tendenz der Internetnutzung wird es immer wichtiger, im Online-Marketing fundierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen. Diese sollten dann vor allem eines können: den Nutzer in ihren Bann ziehen und für nachhaltige, positive Erinnerungen sorgen.

Nicht nur die generelle Internetnutzung ist gestiegen, sondern ebenfalls die tägliche Nutzungsdauer (ARD ZDF Onlinestudie 2021).

ard_zdf_onlinestudie2021_nutzungsdauer_taeglich

Ziele von Content Experience

Das Hauptziel? Ganz klar den Nutzer begeistern! Doch was sind die Wege, die überhaupt zur Begeisterung der User führen? Was begeistert Ihre Zielgruppe? Ist es die Darstellung? Der Inhalt? Hier eine Auflistung:

  • Problemlösung
  • Nutzen
  • Unterhaltung
  • Information
  • Markenwahrnehmung
  • Positives Image
  • Individualität
  • Interaktion

Entwickeln Sie durch ein gutes Content Management auch Strategien, wie Sie beispielsweise Texte für Social Media recyceln können. Die Daten aus den sozialen Kanälen können zur Optimierung der Content UX beitragen.

Weit mehr als reines Content Marketing

Zu einem Erlebnis kann unter anderem auch eine Portion Nervenkitzel dazugehören. Metaphorisch gesehen ist es genau das, was die Content Experience ausmacht. Es wird immer ein kleines bisschen mehr als beim Content Marketing dazugegeben und genau das führt zum Erlebnis. Die Kanäle, auf denen die Experience erlebt wird, können unterschiedlich sein. Zum Beispiel die eigene Webseite oder in den sozialen Medien.

Versuchen Sie, Ihre Inhalte durch packende Geschichten oder Videos zum Leben zu erwecken. Achten Sie bei der Einbettung des Content Formats darauf, welche Emotionen Sie bei den Nutzern gerade wecken wollen. Zu Beginn der Buyers Journey sollten Inhalte präsentiert werden, die Autorität und Sicherheit erwecken. Mit einer passenden Zielgruppenbestimmung sollten Sie Ihre Zielgruppe schleunigst erreichen können.

Ticks: Seien Sie empathisch und versuchen Sie, sich in die Zielpersonen hineinzuversetzen. Was brauchen Ihre Nutzer nun am ehesten? Was hat sie in der Vergangenheit bereits begeistert? Schaffen Sie ein strukturiertes Nutzerumfeld, bieten Sie eine schlüssige Struktur und Weiterleitung und fordern Sie zur Interaktion auf. Wecken Sie die Emotionen durch bildliche Sprache und vereinfachen somit den ganzen Content.
Behandeln Sie auch den Content wie ein neues Produkt, das gehegt, gepflegt und optimiert werden muss, bevor es der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Neuer Call-to-Action

Ein Nutzererlebnis durch Ihre Inhalte

Wer berichtet nicht gerne von einem tollen Erlebnis, und führt so neue Kunden zu Ihrem Unternehmen? Ihre Kunden übernehmen diese Aufgabe und handeln im Sinne des Empfehlungsmarketings. Passiert dies, so haben Sie alles richtig gemacht. Denn zufriedene Kunden sind auch glückliche Kunden. Und nur glückliche Kunden berichten von einer gelungenen Erfahrung und kehren auch immer wieder zurück.

Sie haben noch keine klare Vorstellung davon, wie die Content Experience für Ihre Zielgruppe zukünftig aussehen soll? Wir als Ihre Content Marketing Agentur stehen Ihnen mit all unseren Know-how zur Verfügung und freuen uns schon darauf, nachhaltige Kundenerlebnisse mit Ihnen zu schaffen. Werfen Sie schon mal einen Blick auf unsere Referenzen oder nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf.

Häufige Fragen

Was ist Content Experience?

Content Experience beschreibt eine besondere Nutzererfahrung, die Nutzer beim Konsum eines Contents erfahren.

Was ist der Ursprung der Content Experience?

Content Experience ist aus der Verbindung von Content Marketing und User Experience entstanden und somit ein Bindeglied zwischen beiden.

Welche Content-Arten eignen sich für eine Content Experience?

Es muss keine bestimmte Content-Art vorliegen, es muss einzig und allein ein wahrhaftiges Nutzererlebnis geboten werden, ob via Text, Audio oder Video.

5/5 - (2 votes)

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend