Finden Sie Ihre richtige Zielgruppe mit Facebook Targeting

Facebook Targeting Beitragsbild

Beim Schalten von Facebook Ads spielt das Targeting die entscheidende Rolle! Die meisten Werbetreibenden haben heutzutage schon Erfahrungen mit Werbung in den sozialen Medien gemacht. Mal klappt es besser und mal schlechter. Und dies liegt hauptsächlich an der Festlegung Ihrer Zielgruppe. Sie müssen Ihre Zielgruppe kennen und genau bestimmen können mittels des Facebook Targeting. Nur so können Sie erfolgreiche Facebook Ads schalten.

In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen drei Möglichkeiten zum Festlegen Ihrer Zielgruppe, damit Sie Werbeanzeigen schalten, die Ihnen einen klaren Mehrwert im Sinne von Reichweite, Leads und Neukunden bringen.

In unserer kostenlosen Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf  Ihr Unternehmen zugeschnittene und wirtschaftliche Facebook Ads erstellen. Hier  klicken und mehr erfahren!

Targeting Möglichkeiten bei Facebook

Damit Sie die richtige Zielgruppe mit Ihren Werbeanzeigen erreichen, bietet Facebook Ihnen drei verschiedene Optionen zur Ansprache Ihrer potenziellen Abnehmer an. Dabei handelt es sich um Core, Custom und Lookalike Audiences, die im Weiteren genauer beschrieben werden.

Core Audiences

Wenn Sie gerade erst mit Facebook Ads beginnen, dann haben Sie noch keine Kundendaten von Facebook sammeln können, weshalb Sie die Core Audiences nutzen müssen. Oder Sie möchten eine sogenannte Cold Audience, also eine komplett neue Kundengruppe erschließen. In beiden Fällen kommt das Interessen-Targeting zum Einsatz. Dies ist eine Einstiegsmöglichkeit und kann von jedem ohne Vorbereitung genutzt werden. Hierbei wird nach Interessen und Verhalten der Facebook-Nutzer geschaut.

Doch wie genau funktioniert das Interessen-Targeting? Facebook ermöglicht es durch das Sammeln von Daten innerhalb und außerhalb von der Plattform, den Werbetreibenden Targeting-Optionen zur Verfügung zu stellen. Dabei werden unter anderem auch auf die öffentlichen Profil-Daten der Nutzer, wie Alter, Geschlecht oder Wohnort zugegriffen. Weitere Informationen, die Facebook zur Verfügung stellt, sind die Einkäufe und natürlich auch wo eingekauft wurde. Die Art des Smartphones, der Suchverlauf im Browser und generell jegliche öffentlichen Informationen der Nutzer. Diese werden Ihnen dann anonymisiert angezeigt und Sie können frei auswählen, welche Interessen und Kriterien für Sie relevant sind.

Facebook Targeting Grafik

Custom Audiences

Bei den Custom Audiences handelt es sich um Kundengruppen, die beispielsweise auf CRM-Daten oder Website-Besuchen basieren. Hier werden Nutzer angesprochen, die bereits mit Ihrem Unternehmen interagiert und somit bereits Interesse gezeigt haben. Die Custom Audience kann zum Beispiel auf Ihren vorhandenen Kontaktlisten basieren. Sie können also Daten aus Ihrem CRM-System oder Ihrer E-Mail-Listen nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist die Ansprache Ihrer Website-Besucher. Allerdings ist es hierfür zwingend erforderlich, das Facebook-Pixel einzurichten, damit diese Nutzerdaten gesammelt werden und automatisch ein benutzerdefiniertes Publikum erstellt werden kann. Die letzte Variante ist App-Nutzer ansprechen. Hier können Entwickler mithilfe des Facebook-SDK Anzeigen erstellen, die zu bestimmten Handlungen in der App animieren.

Lookalike Audiences

Die Lookalike Audiences sind Zwillingszielgruppen auf Basis von Custom Audiences oder Facebook Fans. Das bedeutet, diese Menschen ähneln den Bedürfnissen und Wünschen Ihrer bestehenden Kunden. Es ist also eine schnelle, aber auch wirksame Lösung, sich mit Personen zu verbinden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Interesse an Ihrem Produkt beziehungsweise Ihrer Dienstleistung haben. Dafür muss nur eine Ausgangszielgruppe erstellt werden mit Nutzern, die Sie bereits kennen. Dann werden Ihre Anzeigen auch Menschen mit ähnlichen Interessen und Kriterien angezeigt.

Facebook Audience Insights

Die Facebook Audience Insights helfen Ihnen dabei, tiefgehende Informationen zum Beispiel über die Bedürfnisse und die demografischen Merkmale Ihrer online Zielgruppe herauszufinden. Ihre Kampagnenstrategie lässt sich dadurch deutlich genauer auf Ihre potenziellen Abnehmer ausrichten. Die Insights ermöglichen Ihnen eine genaue Analyse Ihrer Zielgruppe mit diesen Merkmalen:

  • demografische Angaben (Geschlecht, Alter, Ausbildungsgrad, Beruf, Beziehungsstatus)
  • Wohnort und Sprache
  • Gefällt-mir-Angaben für Facebook-Seiten
  • Aktivitäten auf der Social Media Plattform Facebook (Likes, Kommentare, Link-Klicks)
  • Gerätenutzung (z.B. welches Mobile-Betriebssystem nutzen sie)

Sie können auf die Facebook Audience Insights über Ihren Werbeanzeigenmanager zugreifen. Im Manager müssen Sie über Spalte “Plan” auf die “Zielgruppenstatistiken” gehen. Von dort aus können Sie auswählen, welche Zielgruppe Sie genauer analysieren möchten. Wenn Sie vorher dieses Tool noch nicht genutzt haben, schlägt Facebook Ihnen automatisch drei Zielgruppen-Optionen vor. “Jeder auf Facebook”, “Personen, die mit deiner Seite verbunden sind” oder “eine Custom Audience”. Nachdem Sie sich für eine Option entschieden haben, können Sie mit der Analyse Ihrer potenziellen Kunden starten.

Buyer Personas zum genauen Identifizieren Ihrer Zielgruppe

Sie fragen sich eventuell, woher Sie genau wissen sollen, welche Gruppe Sie auf Facebook genau ansprechen sollten. Hierbei empfiehlt es sich, eine Buyer Persona zu erstellen. Dabei handelt es sich um eine fiktive Person, die einen typischen Abnehmer von Ihnen anhand von verschiedenen Merkmalen darstellt und Ihrer Zielgruppe somit ein konkretes Gesicht gibt. Diese Persona ermöglicht es Ihnen, sich einfacher in die Lage Ihres idealen Kunden hineinzuversetzen und somit zu sehen, welche Wünsche und Bedürfnisse dieser hat. Zu den verschiedenen Merkmalen gehören auch Einblicke in den Alltag und in die Gefühlswelt Ihrer Kunden. Da Sie allerdings nicht Ihre gesamte Abnehmergruppe in eine Persona zusammenfassen können, bietet es sich an zwei oder drei Personas zu erstellen und diese regelmäßig zu aktualisieren.

Wenn Sie Ihre Buyer Personas erstellt haben, dann wird Ihnen die Zielgruppen-Ansprache auf Facebook deutlich leichter fallen und Sie können Ihre Kundengruppe viel genauer eingrenzen. Somit würden Sie mehr Nutzer erreichen, die auch wirkliches Interesse an Ihrem Unternehmen haben könnten und die Wahrscheinlichkeit einen Neukunden dazuzugewinnen steigt an.

Hier zur Facebook Ads Anleitung

Fazit

Wie Sie sehen, ist das Verstehen Ihrer Kunden beim Schalten von Anzeigen von extrem großer Bedeutung. Machen Sie sich also vorher Gedanken über Kundengruppe und erstellen Sie im besten Fall eine Buyer Persona. Diese hilft Ihnen, das Targeting für Ihre Kampagnen zu konkretisieren und optimal anzupassen.

Wir als Facebook-Ads-Agentur helfen Ihnen gerne beim Targeting und erstellen Ihrer Kampagnen und Werbeanzeigen und stehen Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Wo sind die erstellten Zielgruppen vom Facebook Targeting im Werbeanzeigenmanager zu finden?

Sie müssen in dem Werbeanzeigenmanager auf das Navigationsmenü. Dort steht direkt der Begriff Zielgruppen. Wenn Sie dort klicken, kommen Sie zu einer Auflistung all Ihrer bereits erstellten Zielgruppen und Sie können dort auch neue Facebook Targeting Aktionen durchführen.

Welche Interessen sind denn die richtigen beim Facebook Targeting?

Das Facebook Targeting ist von Unternehmen zu Unternehmen komplett unterschiedlich. Dafür gibt es keine Vorgabe. Sie müssen sich an Ihren Buyer Personas orientieren und sich in die Lage Ihrer Kunden hineinversetzen. Nur so können Sie herausfinden, was Ihre Abnehmergruppe beschäftigt und interessieren könnte.

Was bedeutet Facebook Targeting?

Unter Targeting wird im Marketing die genaue Zielgruppen-Ansprache verstanden. Dabei ist das Wichtigste die vorherige Zielgruppenbestimmung für eine Kampagne, dadurch kann genau gesteuert werden, wer Ihre Anzeige sehen soll. Bestimmt werden kann auch, ob Ihre Anzeige über Instagram laufen soll, oder nur über Facebook. Targeting wird übrigens auch von Netzwerken wie Google verwendet, dort können Sie auch eigene Kampagnen schalten.

3.9/5 - (24 votes)

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend