Die 10 besten kostenlosen SEO-Tools im Überblick

Beitragsbild Kostenlose SEO Tools

Im Online-Marketing ist die Suchmaschinenoptimierung unentbehrlich. Demnach gibt es zahlreiche Maßnahmen, um Ihre Sichtbarkeit bei Internetsuchmaschinen zu erhöhen. Auf eine Sache dürfen Sie bei der Umsetzung dieser Maßnahmen auf keinen Fall verzichten: das richtige SEO-Tool.

SEO-Tools analysieren Ihre Website und helfen Ihnen dabei, diese zu verbessern. Doch die Auswahl an SEO-Programmen ist riesig. Es gibt jede Menge Anbieter, die sich oftmals stark unterscheiden und Sie haben die Qual der Wahl: Wie sollen Sie sich da für das richtige Tool entscheiden? Genau aus diesem Grund haben wir die besten kostenfreien SEO-Tools übersichtlich für Sie zusammengetragen. Welche das sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

In unserem ultimativen Guide zur strategischen Keyword-Analyse erhalten Sie auf  35 Seiten wertvolle Tricks und Tools, mit denen Sie garantiert die richtigen  Suchbegriffe finden. Hier klicken und herunterladen!

Was sind SEO-Tools?

SEO-Tools sind Programme, die Sie dabei unterstützen, durch die Optimierung Ihrer Website bessere Rankings in den Suchergebnissen der Suchmaschinen zu erreichen.

Sie lassen sich grob in Onpage- und Offpage-Tools einteilen. Onpage-Tools dienen den SEO-Maßnahmen, die Sie direkt auf Ihrer Website durchführen. Unter anderem analysieren sie Ihre Inhalte und helfen dabei, sie zu verbessern. Offpage-Tools kümmern sich um alles, was außerhalb der Website an SEO-Maßnahmen anfällt. Dazu gehören in erster Linie Backlinks. Viele SEO-Tools bieten aber auch beides an.

Für ein erfolgreiches SEO brauchen Sie eine SEO-Tool-Box, in der Sie ähnlich wie in einem Werkzeugkasten verschiedenste Werkzeuge oder Funktionen greifbar haben. Diese stellen Sie entweder aus unterschiedlichen Programmen zusammen oder Sie verwenden ein All-In-One-Programm.

Die wichtigsten SEO-Tool-Funktionen

Das Angebot an SEO-Tools ist riesig. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Komplettlösung entscheiden oder auf spezialisierte Tools setzen, Ihre SEO-Tool-Box sollte unbedingt die folgenden Funktionen beinhalten:

  • Keyword-Recherche: Keywords gehören zu den wichtigsten Bestandteilen der Onpage-Optimierung. Dafür müssen Sie wissen, nach welchen Begriffen häufig gesucht wird. Keyword-Recherche-Tools zeigen Ihnen an, für welche Suchbegriffe sich die Keyword-Optimierung lohnt.
  • WDF*IDF: Bei der Textanalyse nach WDF*IDF (Within Document Frequency * Inverse Document Frequency) wird die Häufigkeit relevanter Keywords in einem Text überprüft.
  • Keyword-Monitoring: Nachdem Sie die Keywords auf Ihrer Webseite platziert haben, muss fortlaufend überwacht werden, wie die Seite für relevante Suchbegriffe rankt.
  • Interne Link-Analyse: Hierbei wird die Link-Struktur aufgelistet und es werden fehlerhafte Verlinkungen gefunden.
  • Backlink-Analyse: Auch Ihr Backlinkprofil ist SEO-relevant. Sie benötigen daher ein Tool, das diese ausgehenden Links findet und analysiert.
  • Performance-Analyse: Durch die Performance-Analyse finden Sie heraus, wie Sie die Ladezeit Ihrer Website optimieren.

Reichen kostenlose SEO-Tools aus?

Die Frage, ob es ausreicht, ausschließlich kostenfreie SEO-Tools zu verwenden, lässt sich nicht allgemein beantworten, sondern hängt von mehreren Faktoren ab. Unter anderem ist die Größe Ihrer Website entscheidend. Für kleinere Websites reichen kostenfreie SEO-Tools in der Regel völlig aus. Bei größeren Websites mit vielen Unterseiten und einer hohen Anzahl an Backlinks wird es hingegen schwierig. Ein wichtiger Faktor ist auch, wie viel Zeit Sie investieren möchten. Mit kostenpflichtigen Tools verrichten Sie die Arbeit deutlich schneller. Mit genügend Zeit können Ihnen aber auch kostenfreie Programme viel weiterhelfen.

Die meisten SEO-Programme bieten eine begrenzte kostenlose Variante oder Testversionen an, mit denen Sie bereits viel erreichen können. Wenn Sie nach einer Zeit Ihr SEO weiter ausbauen wollen, kann es sich lohnen, ein kostenpflichtiges Upgrade vorzunehmen.

10 kostenfreie SEO-Tools

Sie sind noch auf der Suche nach einem geeigneten SEO-Tool? In dieser kurzen Übersicht sind 10 empfehlenswerte kostenlose SEO-Tools für Sie zusammengefasst. Hier lesen Sie, was die Programme können und wie Sie damit Ihre Seite bestmöglich optimieren.

1. Ahrefs

Eines der meistgenutzten SEO-Tools ist das All-in-One-Tool Ahrefs. Zu den zahlreichen kostenfreien Funktionen gehören unter anderem:

  • Keyword-Generator
  • Keyword-Schwierigkeit-Checker
  • Keyword-Tools für YouTube, Amazon und Bing
  • Keyword-Ranking Checker
  • SERP Checker
  • Backlink Checker
  • Kaputte Links Checker
  • Website-Autorität-Checker

Ein großer Vorteil dieses Tools ist die Backlink-Analyse, da es über eine sehr umfangreiche Datenbank an Backlink-Profilen verfügt.

2. Sistrix

Sistrix ist ebenfalls ein All-in-One-Tool, das viele hilfreiche Funktionen abdeckt. Die Toolbox besteht aus sechs kostenpflichtigen Modulen, die Sie sich selbst nach Belieben zusammenstellen können. Alternativ dazu bietet das Programm auch einige kostenfreie Tools an:

Mit Sistrix-Smart führen Sie unkompliziert eine Onpage-Analyse durch. Dafür benötigen Sie allerdings einen kostenlosen Account. Eine weitere Funktion, für die dieses SEO-Tool bekannt ist, ist der Sichtbarkeitsindex, der den Erfolg Ihrer Domain misst. Es werden sowohl Ergebnisse für die Desktop- als auch für die Mobile-Version ermittelt.

3. Semrush

Semrush bietet Ihnen Gratis-Tools für verschiedene Bereiche im Marketing. Dazu gehören auch mehrere SEO-Funktionen:

  • Keyword-Recherche
  • Onpage-SEO
  • Lokale SEO
  • Rang-Tracking
  • Link-Building
  • SEO-Mitbewerberanalyse

Eine Besonderheit von Semrush ist das Keyword-Magic-Tool, das Ihnen Details zu Suchbegriffen anzeigt, wie die Suchintention, das Suchvolumen, Trends und vieles mehr. Mit einem kostenfreien Nutzerkonto können Sie zahlreiche Funktionen nutzen. Viele davon sind allerdings nur eingeschränkt verfügbar. Es gibt zum Beispiel eine maximale Anzahl an Anfragen bei den Analytics-Reports pro Tag. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein Demopaket der Vollversion 7 Tage lang gratis auszuprobieren.

4. Seobility

Besonders für den Einstieg eignet sich das übersichtliche SEO-Tool Seobility. Die Registrierung ist kostenlos und es stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • SEO Check
  • Keyword Check
  • Ranking Check
  • WDF*IDF Tool

Die kostenfreie Variante ist bereits sehr hilfreich, hat allerdings ein paar Einschränkungen. Zum Beispiel können Sie nur ein Projekt anlegen und maximal 1.000 Seiten crawlen.

5. Seorch

Um sich einen Überblick über sein SEO zu verschaffen, eignet sich Seorch. Der SEO-Check dieses Tools gibt zusammenfassende Informationen über die verschiedenen SEO-Faktoren bezüglich Onpage sowie Offpage. Unter anderem werden folgende Faktoren analysiert:

  • Title Tag und Meta-Angaben
  • interne und externe Links
  • Überschriften
  • Bilder-SEO
  • Ladezeit

Außerdem gibt es hilfreiche Tipps und ist daher vor allem für Einsteiger sehr zu empfehlen. Ein großer Vorteil: Das gesamte SEO-Tool ist komplett kostenlos. Die Auswertung bleibt allerdings recht oberflächlich und Sie sollten für eine tiefergehende Analyse lieber auf andere Tools zurückgreifen.

6. Ryte

Ryte ist ein hilfreiches SEO-Tool, das auf die Onpage-Optimierung spezialisiert ist. Mit einem Ryte Free Account analysieren Sie kostenlos bis zu 100 URLs. Darin sind folgende Features enthalten:

  • Content Analysen
  • WDF*IDF Analysen
  • Keyword-Empfehlungen
  • Auflistung von Website-Fehlern

Mit dem kostenlosen Website-Checker von Ryte überprüfen Sie, wie gut Ihre Website optimiert ist. Geben Sie dazu lediglich Ihre Domain ein und der Website Checker zeigt Ihnen detailliert an, in welchen Punkten Verbesserungsbedarf besteht.

7. Screaming Frog SEO Spider

Screaming Frog SEO Spider Screenshot

Beim Screaming Frog SEO Spider liegt der Fokus ebenfalls auf Onpage-Analysen. Es liefert viele Daten für einen umfassenden Website-SEO-Check. In der kostenfreien Version werden bis zu 500 URLs gecrawlt. Unter anderem bietet das Programm folgende Funktionen an:

  • Suche nach Broken Links
  • Analyse von Seitentiteln sowie Metadaten
  • Suche nach Duplicate Content

Für die Nutzung müssen Sie die Software allerdings herunterladen und auf dem Rechner installieren. Das Tool richtet sich hauptsächlich an erfahrene SEO-Experten und ist aufgrund der vielen Funktionen und der Komplexität für Einsteiger eher ungeeignet.

8. Ubersuggest

Ubersuggest Screenshot

Ubersuggest hilft Ihnen bei der Suche nach Keyword-Ideen weiter. Es umfasst folgende Funktionen:

  • Domain-Vergleich
  • Top SEO Seiten Bericht
  • Keyword-Vorschläge
  • Content-Ideen
  • Backlink-Daten

Neben der kostenfreien Version können Sie ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Dieses zeigt Ihnen beispielsweise an, welche Altersgruppen nach welchen Begriffen suchen. Das Besondere an dem Abo: Mit einer Einmalzahlung schließen Sie einen Vertrag auf Lebenszeit ab.

9. Google Search Console

Google Search Console Screenshot

Google selbst bietet ebenfalls ein SEO-Tool an: die Google Search Console. Dieses Programm gibt Ihnen Auskunft darüber, wie die Suchmaschine Ihre Webseite wahrnimmt. Es ist komplett kostenlos und sollte zu Ihrer Standardausstattung gehören.

Sie können entweder für eine vollständige Domain oder für einen bestimmten Bereich einer Website eine Website-Property erstellen. Google liefert Ihnen dann detaillierte Informationen rund um die indexierten Seiten.

10. Matomo Analytics

Matomo Analytics Screenshot

Um das Benutzerverhalten auf Ihrer Website zu analysieren, bietet sich Matomo Analytics (ehemals Piwik) an. Diese Software gibt Auskunft über Besucherströme, Quellen und das Nutzerverhalten.

Das Programm wird auf einem lokalen Server gehostet, sodass Sie als Seitenbetreiber zu jeder Zeit die Kontrolle über Ihre Daten behalten. Ein weiterer Vorteil von Matomo ist, dass Sie für die Nutzung nichts bezahlen müssen. WordPress-Nutzern steht zudem ein kostenfreies Plugin für WordPress zur Verfügung.

Neuer Call-to-Action

Fazit

Dank SEO werden Sie von Interessenten online besser gefunden. Damit dies auch gelingt, bietet sich die Unterstützung durch professionelle SEO-Tools an. Sie haben die Möglichkeit, ein Tool zu verwenden, das alle wichtigen Funktionen vereint oder sich aus unterschiedlichen Tools selbst eine Tool-Box für Ihren Erfolg zusammenzustellen.

Die richtigen Tools helfen Ihnen dabei, Onpage- sowie Offpage-Maßnahmen zu optimieren. Sie liefern Informationen über die Verlinkungen auf Ihrer Website, Ihre Ranking-Erfolge, das Nutzerverhalten und vieles mehr. Auch bei der Keyword-Optimierung sollten Sie nicht auf SEO-Tools verzichten.

Es gibt vielerlei kostenlose SEO-Programme und ebenfalls viele kostenpflichtige Tools mit einer gratis Version. In der Regel lässt sich damit schon gut arbeiten. Abhängig von der Größe Ihrer Website sollten Sie jedoch ein kostenpflichtiges SEO-Tool in Betracht ziehen.

Sie möchten Ihr SEO verbessern und benötigen dafür Unterstützung? Kein Problem, denn unsere Experten der SEO Agentur Advidera stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns jetzt! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Häufige Fragen

Was ist ein SEO-Tool?

Ein SEO-Tool ist ein Programm, das Sie durch die Analyse verschiedener Faktoren bei der Optimierung Ihrer Website unterstützt. Zu den wichtigsten Funktionen gehören unter anderem die Content-Analyse, die Keyword-Optimierung sowie die Link-Analyse.

Warum lohnt sich ein SEO-Tool?

SEO-Tools geben Ihnen Einblicke in die wichtigsten Website-Daten, die Sie zur Suchmaschinenoptimierung benötigen. Dank dieser Informationen wissen Sie genau, was Sie an Ihrer Website verbessern müssen.

Was kostet ein SEO-Tool?

Die Kosten unterscheiden sich je nach Tool. Viele Tools sind gratis, bei anderen sind nur bestimmte Funktionen frei zugänglich.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend