Mit diesen Tipps zur perfekten SEO Produktbeschreibung

Wenn Sie online ein Produkt anbieten, sei es auf Ihrer eigenen Webseite oder bei einem Onlinehändler wie Amazon, darf die dazugehörige Beschreibung nicht fehlen. Sie gibt Auskunft über Ihr Produkt und ist oftmals entscheidend dafür, ob sich ein Interessent für den Kauf entscheidet.

Doch die Konkurrenz im E-Commerce ist groß und dementsprechend müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Produkte von potenziellen Kunden gefunden werden. Dafür lohnt es sich, suchmaschinenoptimierte Produktbeschreibungen zu verfassen. Sie möchten wissen, wie das geht? Alles, was Sie dazu wissen müssen, lesen in diesem Blogbeitrag!

In unserem ultimativen Guide zur strategischen Keyword-Analyse erhalten Sie auf  35 Seiten wertvolle Tricks und Tools, mit denen Sie garantiert die richtigen  Suchbegriffe finden. Hier klicken und herunterladen!

Was zeichnet eine gute Produktbeschreibung aus?

Produktbeschreibungen gehören zu den Grundbausteinen Ihres Onlineshops. Dabei kommt es in erster Linie darauf an, dass sie leserfreundlich sind. Daneben sollten Sie idealerweise auch suchmaschinenoptimiert sein. Das Zusammenspiel beider Voraussetzungen für exzellente Produktbeschreibungen bringt gleich mehrere Vorteile für Ihr Online Marketing mit sich. Wenn Sie eine Produktbeschreibung verfassen, gibt es gleich mehrere wichtige Faktoren, die Sie bedenken müssen:

SEO Produktbeschreibungen Grafik

  • Relevanz: Die Produktbeschreibung soll in erster Linie informativ sein. Sie dürfen daher keine relevanten Informationen auslassen.
  • Mehrwert: Idealerweise informieren Ihre Beschreibungen nicht nur, sondern bieten auch einen Mehrwert, indem sie weiterführende Tipps für Ihre Kunden bereithalten. Abhängig davon, wen Sie ansprechen, kann es auch nicht schaden, wenn der Text einen Unterhaltungswert bietet, indem Sie zum Beispiel Humor verwenden.
  • Emotionen: Wecken Sie Emotionen, wenn Sie Ihr Produkt anpreisen. Seien Sie kreativ und erzählen Sie eine Geschichte, die Ihr Angebot hervorhebt. Im Marketing spricht man hierbei von Storytelling. Doch Achtung: Wie emotional ein Text sein sollte, hängt stark vom Produkt ab.
  • Vertrauen: Ihre potenziellen Käufer sollen sich Ihrer Zuverlässigkeit und Seriosität bewusst sein. Bauen Sie daher Social Proof auf. Wenn Ihre Besucher anhand von Kundenrezensionen oder Sternebewertungen sehen, dass bereits andere Kunden von Ihren Produkten überzeugt sind, werden sie Ihnen eher ihr Vertrauen schenken.

Warum lohnen sich optimierte Produktbeschreibungen?

Ein großer Nutzen von guten Produktbeschreibungen ist, dass sie zu mehr Traffic führen. Dank einer ausführlichen Produktbeschreibung, in der alle wichtigen Begriffe enthalten sind, wird eine Seite als relevanter eingestuft. Dadurch kann sie in den Rankings steigen und von Interessenten bei passenden Suchanfragen leichter gefunden werden.

Außerdem erhöhen Sie mit einer Beschreibung, in der Sie wichtige Kaufargumente nennen, die Conversion Rate. Interessenten werden sich eher dafür entscheiden, ein Produkt zu kaufen, wenn Sie sich vorher in Ihrem Onlineshop ausführlich darüber informieren konnten. Eine Produktbeschreibung, die ihre Versprechen hält, wird zudem dazu führen, dass die Retouren-Quote sinkt.

Die Vorgehensweise bei einer SEO Produktbeschreibung

Bevor Sie einfach drauflosschreiben, ist es wichtig, sich grundlegende Gedanken darüberzumachen, an wen sich Ihr Text konkret richtet und wie Sie ihn strukturieren. Nur so können Sie eine erstklassige Produktbeschreibung erstellen. Dadurch werden sich letztlich auch Ihre Rankings verbessern. Wenn Ihre Nutzer sich nämlich lange auf Ihrer Seite aufhalten oder sogar in Interaktion treten, wertet Google das als positive Nutzersignale. Verlassen die Nutzer die Seite aber sofort wieder, weil die Produktbeschreibung sie nicht überzeugt, wird das als Zeichen dafür gewertet, dass Ihre Seite nicht relevant ist. Fürs SEO ist es daher essenziell wichtig, dass Sie ansprechende Produktbeschreibungen erstellen. Die wichtigsten Schritte, um das zu erreichen, sind hier für Sie kurz zusammengefasst.

Die Zielgruppenanalyse

Als ersten Schritt müssen Sie die Zielgruppe bestimmen, an die Sie sich wenden. Das ist wichtig, da die richtige Tonalität stark zielgruppenabhängig ist. Sie müssen sich fragen, wie Sie Ihre Leser ansprechen. Ist eher ein lockerer Ton angemessen? Oder sollten Sie lieber distanziert bleiben und auf seriöse Formulierungen zurückgreifen? Stellen Sie sich zudem die Frage, welche Intention Ihre Leser haben. Kennt Ihr Besucher das Produkt bereits? Befindet er sich noch auf der Suche nach einer Lösung für sein Problem? Beachten Sie daher die Buyers Journey. Damit ist der Weg des Kunden zur Kaufentscheidung gemeint, bestehend aus der Bewusstseinsphase, der Überlegungsphase und der Entscheidungsphase. In welcher Phase sich Ihre Nutzer befinden, hat einen großen Einfluss darauf, wie Sie den Inhalt Ihres Textes gestalten sollten.

Der Aufbau der Produktbeschreibung

Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, sollte der Aufbau Ihres Textes klar sein. Es gibt kein festes Schema, an das Sie sich unbedingt halten müssen. Dennoch ist es empfehlenswert, sich am folgenden bewährten Muster zu orientieren:

  • Zu Beginn Ihres Textes steht die Überschrift, die möglichst aussagekräftig und aufmerksamkeitserregend sein sollte.
  • Im Teaser nennen Sie bereits kurz und knapp die Vorteile des Produkts.
  • Der Hauptteil besteht aus einem Fließtext mit allen Produktdetails. Machen Sie darin das Alleinstellungsmerkmal (USP) des Produkts deutlich.
  • Mit optischen Unterbrechungen sorgen Sie für Abwechslung. Das geht zum Beispiel durch Infokästchen, Fotos, Zwischenüberschriften etc.
    Abschließend fordern Sie mit einem Call-to-Action zum Kauf auf.

Zur besseren Übersicht sollten Sie Ihren Text in Abschnitte unterteilen, mit Überschriften wie “Größe” oder “Lieferdetails”.

Der Inhalt des Textes

Wenn Sie den Text schreiben, achten Sie auf die richtige Länge . Die Produkttexte sollten nicht zu kurz sein, da sonst relevante Inhalte fehlen könnten. Sie sollten aber auch nicht zu viel schreiben, da sonst die Kernaussage des Textes verloren geht. Wie lang Ihr Text genau sein sollte, lässt sich allgemein nur schwer sagen. Als grobe Orientierung eignet sich aber eine Mindestanzahl von 100 Wörtern.

Wie bereits erwähnt, achten Sie darauf, dass keine wichtigen Informationen fehlen und folgende Punkte enthalten sind:

  • Technische Details
  • Größenangaben
  • Beschaffenheit
  • Vorteile des Produkts
  • Besonderheiten im Vergleich zur Konkurrenz
  • Material
  • Farben
  • Zubehör

Auch auf Anwendungsbeispiele sollten Sie nicht verzichten, dadurch wirkt ein  sonst trockener Text anschaulicher. Denken Sie außerdem daran, dass Sie gesetzliche Vorgaben und Vorschriften einhalten, d. h. unter anderem, dass keine Unwahrheiten über Ihre Produkte verbreitet werden dürfen. Sie sind auch dazu verpflichtet, alle Inhaltsstoffe zu benennen. Diese lassen sich übersichtlich in tabellarischer Form darstellen.

Wichtige Tipps für suchmaschinenoptimierte Texte

Wie auch überall sonst im Online Marketing gilt, dass ein leserfreundlicher Text die wichtigste Basis für SEO ist. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere Tipps und Tricks, mit denen Ihre Produktseiten online besser gefunden werden.

Keywords richtig verwenden

Egal, um welche Art von Texten es geht – Keywords sind ein zentrales Element in der Suchmaschinenoptimierung. Damit sind Suchbegriffe gemeint, die Nutzer bei Ihrer Recherche eingeben. Wenn Sie die relevanten Keywords im richtigen Verhältnis zueinander in Ihre Produktbeschreibung unterbringen, wird das dazu führen, dass Google Ihre Produktseite eher für relevant hält und daher besser rankt. Für die Keyword-Recherche sollten Sie ein Keywordtool nutzen. Ganz wichtig: Es kommt nicht auf die bloße Häufigkeit der Keywords an. Sie dürfen es also nicht mit der Keyword-Dichte übertreiben. Keyword Stuffing schadet dem Lesefluss und wird zudem von Suchmaschinen erkannt.

Den idealen Titel finden

Der Titel ist das erste, was dem Leser ins Auge springt. Daher sollte er Aufmerksamkeit erregen und Neugierde wecken. Auch für den Suchalgorithmus hat der Titel eine sehr hohe Gewichtung. Nutzen Sie dafür den Title-Tag im HTML-Quelltext. Die Länge sollte zwischen 50 und 60 Zeichen betragen und die relevanten Keywords sollten im Titel vorkommen. Ihr Markenname darf im Titel ebenfalls auf keinen Fall fehlen.

Meta-Descriptions nutzen

Zu den wichtigsten Meta Tags zählen neben dem Title-Tag die Meta-Descriptions. Das sind kurze Beschreibungen Ihrer Seite, die in den organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Die relevanten Keywords sollten darin auf jeden Fall enthalten sein.

Duplicate Content vermeiden

Falls Sie der Reseller der Produkte sind, sollten Sie nicht einfach die Texte vom Hersteller übernehmen. Kopierter Content wird von Suchmaschinen nämlich sofort mit einem niedrigeren Ranking abgestraft. Vermeiden Sie daher Duplikate und setzen stattdessen auf eigenen und einzigartigen Content.

Produktbilder optimieren

Nicht nur der Text, sondern auch die Bilder sollten optimiert sein. Beim Bilder-SEO spielt die Bildbeschriftung eine große Rolle. Geben Sie im Title-Tag den Titel des Bildes ein und beschreiben Sie das Bild im Alt-Attribut. Der Alt-Tag wird verwendet, falls das Bild nicht dargestellt werden kann. Dort bietet es sich auch an, Ihr Hauptkeyword einzubauen. Bringen Sie es aber nur dann ein, wenn es inhaltlich passt. Zu den wichtigsten Rankingfaktoren gehört auch die Ladegeschwindigkeit. Achten Sie daher auf die Dateigröße des Bildes, obgleich die Bildkante mindestens 300 Pixel lang sein sollte. Des Weiteren erhalten Bilder im Querformat 4:3 ein besseres Ranking.

Optimierung Ihres Onlineshops

Sie haben bereits einen Shop und möchten die bestehenden Produktbeschreibungen für Google optimieren? Das ist eine sehr umfangreiche Aufgabe. Doch mit der richtigen Vorgehensweise lässt sie sich kinderleicht bewältigen.

  • Zunächst kümmern Sie sich um die Kategorietexte, da diese für Ihre Seiten am relevantesten sind.
  • Danach optimieren Sie die Beschreibungen Ihrer meistverkauften Produkte.
  • Als nächsten Schritt sollten Sie die Positionierungen der sogenannten Schwellenkeywords verbessern. Das sind Keywords, die auf der zweiten Seite ranken.

In diesen Schritten können Sie die Beschreibungen Ihres bestehenden Sortiments effizient ausbauen. Kommen neue Produkte hinzu, sollten Sie dafür ebenfalls zeitnah Beschreibungen erstellen. So lassen sich die Rankings der Produkte und somit Ihres Onlineshops langfristig verbessern.

Neuer Call-to-Action

Fazit

Eine gute Produktbeschreibung zu verfassen ist leichter gesagt als getan. Achten Sie darauf, dass sie informativ ist und die Sprache Ihrer Zielgruppe spricht, damit der Text Ihren Lesern weiterhilft und sie zum Kauf überzeugt.

Daneben muss Ihre Produktbeschreibung auch suchmaschinenoptimiert sein, damit sie überhaupt erst von den Interessenten gefunden wird. Mit der richtigen Verwendung von Keywords gelingt Ihnen das beinahe im Handumdrehen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, ist eine gute Grundlage für einen erfolgversprechenden Produkttext gelegt, der zu mehr Traffic und zu mehr Conversions führt.

Sie möchten suchmaschinenoptimierte Beschreibungen für Ihre Produkte verfassen und benötigen dabei Unterstützung? Unsere Experten der SEO-Agentur Advidera helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Häufige Fragen

Welche Vorteile hat SEO bei Produktbeschreibungen?

Suchmaschinenoptimierte Produktbeschreibungen sind eine effiziente Maßnahme, um die Rankings Ihrer Produktseiten zu erhöhen. Das führt zu mehr Besuchern und langfristig zu mehr Käufern.

In welchem Ton sollte eine Produktbeschreibung geschrieben sein?

Sie können eher sachliche Formulierungen wählen oder den Text eher locker formulieren und versuchen, Emotionen zu wecken. Was sich davon eher anbietet, hängt von Ihrem Produkt und Ihrer Zielgruppe ab.

Wie verbessern Keywords das SEO bei Produktbeschreibungen?

Wenn Sie in Ihrem Text und im Titel relevante Keywords unterbringen, führt das dazu, dass Ihre Produktseite bei den richtigen Suchanfragen besser gefunden wird. Sie dürfen dafür aber nicht zu viele Keywords verwenden, sondern die Dichte in einem angemessenen Rahmen halten.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend