55 Social Media Content Ideen

Social Media Content Beitragsbild

Wer kennt es nicht: Ihr nächster Social Media Beitrag steht an und Sie wissen nicht, was Sie veröffentlichen sollen? Ständig die gleichen Inhalte langweilen Ihre Follower. Deshalb sollten Sie Ihren Social-Media-Auftritt möglichst abwechslungsreich, informativ, humorvoll und spannend gestalten. Vor allem aber soll Ihre Seite einen Mehrwert für Ihre Community bieten.

In diesem Blogbeitrag haben wir haben Ihnen eine Liste mit 55 Social Media Content Ideen erstellt, die Sie für Ihre Social Media Seiten nutzen können. Lassen Sie sich inspirieren und gewinnen Sie neue Follower dazu!

In unserer kostenlosen Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf  Ihr Unternehmen zugeschnittene und wirtschaftliche Facebook Ads erstellen. Hier  klicken und mehr erfahren!

Social Media Content

Wichtig ist, dass Sie eine gute Balance zwischen Entertainment und relevanten Informationen finden. Im Laufe der Zeit werden Sie eine gute Kombination für sich herausfinden, welche bei Ihren Nutzern am besten funktioniert. Doch ruhen Sie sich darauf nicht aus. In den sozialen Medien und generell online verändert sich alles rasend schnell mit immer wechselnden Trends. Also probieren Sie immer neue Dinge aus und gestalten Sie Ihre Seite möglichst abwechslungsreich.

Bei der Veröffentlichung von Social Media Beiträgen gibt es vier Dinge, die Sie beachten müssen. An erster Stelle steht selbstverständlich der Content. Sie müssen Ihren Nutzern einen Mehrwert bieten und einen bedachten Plan aufstellen. Dann ist Positivität noch von großer Bedeutung. Stecken Sie Ihre Follower mit Ihrer guten Laune an und seien Sie ein positiver Punkt im sonst oft stressigen Alltag Ihrer Zielgruppe. Als Nächstes ist es wichtig, dass Sie interagieren. Das heißt kommentieren und liken Sie Beiträge und nehmen Sie an Diskussionen teil. Zeigen Sie Interesse und seien Sie präsent, damit Sie als zuverlässiger Ansprechpartner wahrgenommen werden. Der letzte Punkt ist das Timing beim Veröffentlichen Ihrer Beiträge. Jede Community auf Facebook, Twitter, TikTok und so weiter hat unterschiedliche Aktivitätszeiten auf den sozialen Medien, diese sollten Sie kennen und genau dann etwas online stellen, wenn viele von ihnen aktiv sind.

Social Media Content Grafik

55 Content Ideen für Ihre Social Media Seite

Für eine besser Übersicht sind die 55 Content Ideen in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Zum Beispiel Beiträge, die Interaktion Ihrer Nutzer anregen (Engaging Content), Unternehmens-Beiträge oder verschiedene Ideen für Bild- und Video-Content.

Kategorie 1: Interaktion fördern

1. Machen Sie eine Challenge.18
Eine Challenge ermöglicht es Ihnen Ihre User zu mehr Interaktion anzuregen. Machen Sie beispielsweise eine Challenge, in dem sie das schönste Foto von xy machen sollen. Das Beste werden Sie dann in Ihrer Story veröffentlichen. Wenn möglich, bringen Sie dort Ihr Produkt mit ein.

2. Erstellen Sie Gewinnspiele.
Gewinnspiele funktionieren immer. Natürlich muss der Preis attraktiv für Ihren Abnehmerkreis sein. Im besten Fall können Ihre Follower Ihr Produkt oder ein noch nicht veröffentlichtes Produkt gewinnen. Ihre Reichweite und Follower-Anzahl wird extrem steigen!

3. Stellen Sie Ihren Followern Fragen.
Fragen funktionieren immer. Egal ob über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung oder über andere Themen. Sie fördern so Interaktion und können mit Ihren Followern in Kontakt treten, in dem Sie auf Kommentare reagieren.

4. Veranstalten Sie ein Quiz.
Ein Quiz kommt bei Nutzern meistens sehr gut an. Sie können dadurch ihr eigenes Wissen nutzen und schauen wie gut sie abschneiden. Bei Instagram gibt es bereits eine Funktion in der Story, die dieses Vorhaben deutlich vereinfacht.

5. Lassen Sie Ihre Follower einen Satz vervollständigen.
Falls Sie die Interaktion auf Ihren sozialen Kanälen erhöhen möchten, dann probieren Sie es doch mal damit, dass Sie ein unvollständigen Satz veröffentlichen. Fordern Sie Ihre Community dann dazu auf, diesen zu vervollständigen. Es kann gerne in die humorvolle Richtung gehen und wird mit Sicherheit einige unterhaltsame Kommentare mit sich bringen.

6. Machen Sie eine Umfrage.
Umfragen eignen sich hervorragend, um die Meinung Ihrer Nutzer zu bestimmten Dingen abzufragen. Sie können eine Umfrage über Ihr Angebot erstellen und bekommen so wertvolles Feedback.

7. Lassen Sie Ihre Follower die Bildunterschrift bestimmen.
Dies ist eine hervorragende Möglichkeit Ihre Nutzer zu mehr Interaktion zu bewegen. Statt dass Sie sich eine Bildunterschrift ausdenken, fordern Sie Ihre Follower dazu auf, sich eine Unterschrift auszudenken und diese in die Kommentare zu schreiben.

Kategorie 2: Beiträge über Ihr Unternehmen

8. Nehmen Sie Ihre Follower mit Behind-the-scenes.
Zeigen Sie doch mal einen Blick hinter die Kulissen. Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus? Oder nehmen Sie ein Kurzvideo über Ihre Produktion auf. Dieser Content ist sehr authentisch und schafft vertrauen bei Ihrem Kundenkreis.

9. Stellen Sie Ihr Team vor.
Welches Gesicht verbirgt sich hinter Ihren Social Media Accounts und hinter Ihrer Marke? Gewähren Sie Ihren Followern einen Einblick in Ihr Team und stellen Sie Ihre Team-Mitglieder und Ihr Aufgabengebiet kurz vor.

10. Informieren Sie über die genauen Inhalte Ihres Produktes.
Informieren Sie über die Inhaltsstoffe Ihres Produktes. Das ist für viele Kunden ein sehr relevanter Aspekt. So müssen diese selber nicht recherchieren, sondern bekommen die Informationen dazu auf einfachem Wege von Ihnen vorgelegt.

11. Stellenanzeigen sind auch Content.
Sie sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern? Dann nutzen Sie dafür Ihre Social Media Seiten! Denn auch Stellenanzeigen sind relevanter Content.

12. Feiern Sie Ihre Mitarbeiter.
Einer Ihrer Mitarbeiter hat mit viel Mühe und Arbeit bei dem Erreichen eines Ziels geholfen? Oder ein runder Geburtstag steht an? Lassen Sie ihm und andere wissen wie sehr er wertgeschätzt wird!

13. Nehmen Sie Ihre Follower mit durch einen typischen Tag.
Welchen Tagesablauf haben Sie? Erstmal einen Kaffee und dann direkt ins Meeting? Nehmen Sie Ihre Kunden doch einfach mal mit und zeigen Sie welche Aufgaben Sie machen und wie Sie mit Ihrem Team zusammenarbeiten.

14. Machen Sie auf Ihr Angebot aufmerksam.
Selbstverständlich sollen Sie neben anderen Mehrwerten auch Ihre Produkte beziehungsweise Dienstleistungen vorstellen. Allerdings darf dieser Content nicht überwiegen, da Ihre Follower sonst aufgrund von zu viel Werbung Ihre Seite verlassen könnten.

15. Erwähnen Sie Ihre neuen Blogbeiträge.
Sie haben einen neuen Blogbeitrag auf Ihrer Website hochgeladen? Machen Sie über Ihre sozialen Plattformen darauf aufmerksam! Damit generieren Sie mehr Traffic auf Ihrer Website und haben gleichzeitig nützlichen Content für Ihre Seiten.

16. Erläutern Sie Ihre Mission.
Was genau hat Ihr Unternehmen als Mission? Was möchten Sie erreichen? Fassen Sie kurz und knapp in einem Satz zusammen, welchen Mehrwert beziehungsweise welches Problem Sie lösen möchten. Zum Beispiel: Wir helfen Unternehmen ihren Social Media Auftritt zu optimieren.

17. Schauen Sie in die Zukunft.
Sie haben große Pläne für die Zukunft? Sie kennen sich in Ihrem Gebiet optimal aus? Nehmen Sie Ihre Follower mit und erzählen Sie Ihnen welche Sachen auf Sie in Zukunft zukommen werden. Wie wird sich Ihre Branche entwickeln oder welche Trends und Schwierigkeiten kommen auf Sie zu?

18. Berichten Sie von Ihren Zielen.
Welche Ziele verfolgt Ihr Unternehmen aktuell? Lassen Sie Ihre Community daran teilhaben! Das vermittelt ein gemeinschaftliches Gefühl und veranlasst Ihre Nutzer öfter bei Ihnen auf der Seite nach Updates oder Ähnlichem vorbeizuschauen.

19. Erzählen Sie etwas Persönliches.
Damit Ihre Kundschaft Sie besser kennenlernen können, erzählen Sie doch etwas aus Ihrem Leben. So haben diese eine besseres Bild und fühlen sich verbundener mit Ihnen und dem Unternehmen.

20. Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter.
Sie sind bereits seit Jahren in Ihrem Geschäft tätig? Dann erzählen Sie doch über Ihre Erfahrungen, die Sie während der Zeit gemacht haben. Oder auch unabhängig von Ihrem Unternehmen sind Erfahrungen für Ihre Follower immer interessant.

21. Bringen Sie Presseberichte/Interviews ein.
Ihre Marke wurde positiv in einer Zeitung erwähnt? Oder Sie haben ein Interview geführt, welches veröffentlicht wurde? Nutzen Sie diese Beiträge und setzen Sie ihn in eigenen Content für Ihre Seiten um.

22. Verlosen Sie ein Produkt.
Machen Sie Ihren Followern auch mal eine Freude! Starten Sie eine Verlosung und fordern Sie Ihre Nutzer auf weitere Personen zu verlinken, damit Sie bei der Verlosung teilnehmen können. So können Sie gleichzeitig neue Personen auf Ihre Marke aufmerksam machen.

23. Berichten Sie über Ihre Erfolge.
Sie haben die 10.000 Follower erreicht? Oder das 100.000 Produkt verkauft? Diese Erfolge können Sie auf Ihren Social Media Seiten erwähnen!

24. Erzählen Sie Ihre Geschichte, wie Sie dahin gekommen sind, wo Sie heute stehen.
Auch Sie haben mal klein begonnen. Ihre Hintergrundgeschichte ist bestimmt für viele Ihrer Nutzer interessant. Sie können daraus eine Art Story erstellen und mehrere Content Beiträge über einen längeren Zeitraum planen.

25. Empfehlen Sie Tools oder Programme, die Sie nutzen.
Ohne Ihre Tools würde wahrscheinlich vieles nicht so gut laufen. Es gibt unfassbar viele Tools die Ihnen vor allem im Social Media Marketing das Leben vereinfachen. Warum also nicht Ihren Followern mitteilen, was Ihnen das Arbeiten erleichtert? Vielleicht können Sie so dem ein oder anderen helfen.

26. Äußern Sie auch Fehler die Sie gemacht haben.
Bei Niemandem läuft die Führung eines Unternehmens und all das was dazugehört fehlerfrei. Das ist absolut normal und menschlich. Stehen Sie also zu Ihren Fehlern und sprechen Sie offen darüber!

27. Teilen Sie Inhalte aus Ihren eigenen Blogbeiträgen.
Sie haben eine große Anzahl an Blogbeiträgen auf Ihrer Website? Dann nutzen Sie auch die älteren Beiträge und erstellen Sie informative Postings und verweisen Sie auf Ihren Blog.

28. Nehmen Sie Ihre Follower mit auf dem Weg zu neuen Produkten.
Sie sind gerade dabei ein neues Produkt zu entwickeln? Nehmen Sie Ihre Nutzer mit auf dem Weg! Das bringt Ihrem Kundenkreis die Nähe zum Produkt und die Wahrscheinlichkeit, dass diese dann auch kaufen, wenn das Produkt raus ist, ist deutlich höher.

Kategorie 3: Informierende Beiträge

29. Informieren Sie über Feiertage.
Die Erwähnung von Feiertagen ist auch immer eine gute Idee, um Ihre Seite mit Content zu füllen. Egal ob Weihnachten, Chanukka oder Halloween – berücksichtigen Sie Ihren gesamten Kundenkreis.

30. Bringen Sie aktuelle Ereignisse ein.
Was beschäftigt Ihre Kundschaft aktuell? Bringen Sie Themen ein, die momentan höchst relevant sind, wie zum Beispiel Wahlen, Umweltkatastrophen oder Dinge, die sonst noch in der Welt geschehen. Allerdings muss mit dem Thema Politik vorsichtig umgegangen werden, da sich dort die Meinungen meist stark spalten.

31. Stellen Sie andere interessante Accounts vor.
Sie haben einen anderen spannenden Account entdeckt? Informieren Sie Ihre Followern doch über die Entdeckung. Dieser kann natürlich thematisch gerne von Ihrem eigentlichen Fachbereich abweichen.

32. Informieren Sie Ihre Follower mit interessanten Zahlen, Fakten und Statistiken.
Diese Zahlen bringen wahrscheinlich keine Person dazu, dass sie etwas kaufen. Doch informativ sind diese allemal. Interessant sind dann vor allem Nutzerzahlen Ihrer sozialen Netzwerke oder Ähnliches. Wichtig: Erklären Sie diese Kennzahlen, damit Ihre Nutzer diese auch verstehen können.

33. Erstellen Sie eine informierende Mini-Liste mit hilfreichem Content.
Erstellen Sie Mini-Listen mit beispielsweise Ihren “Top 3 Social Media Plattformen”.

34. Erstellen Sie eine Infografik.
Manche Themen lassen sich besser veranschaulicht erklären. Erstellen Sie dann einfach eine Infografik mit den wichtigsten Schlüsselbegriffen, die Ihre Nutzer informiert und unterhält.

35. Erwähnen Sie skurrile Aktionstage.
Wussten Sie, dass es eigentlich jeden Tag etwas zu feiern gibt? Sei es der Tag der Jogginghose oder Tag-des-Kaffees. Hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

36. Berichten Sie über spannende Blogbeiträge, Informationen oder Artikel aus Ihrem Bereich.
Sie haben einen spannenden Artikel aus Ihrem Fachbereich entdeckt? Dann stellen Sie ihn doch auf Ihrem Profil vor! So können Sie neben Ihren Blogbeiträgen noch weiteren Mehrwert bieten.

37. Berichte über spannende Events.
In Ihrer Branche finden bald spannende Events statt? Nutzen Sie diese Veranstaltungen um sich zusammen mit Ihren Followern zu vernetzen und tauschen Sie sich gemeinsam darüber aus.

Kategorie 4: Bild-Beiträge

38. Zitieren Sie.
Mit Zitaten können Sie ein wenig Inspiration und Motivation an Ihre Follower weitergeben. In Bildunterschriften werden Zitate oftmals nicht wahrgenommen, also warum nicht gleich ein Bild mit Spruch posten?

39. Posten Sie etwas Kurioses.
Ab und zu darf es auch mal komplett vom Thema abweichen. Posten Sie etwas, was Ihnen lustiges im Leben passiert ist. Oder zum Beispiel wo Sie das leckerste Eis gegessen haben.

40. Greifen Sie bekannte Hashtags auf.
Wenn Sie aktuelle Hashtags verwenden, dann erhöht sich Ihre Reichweite, vor allem bei Instagram, enorm. Hashtags wie zum Beispiel #motivationalmonday können stetig aufgegriffen werden. Oder Sie erstellen Ihren eigenen Hashtag.

41. Übermitteln Sie motivierende Sprüche.
Jeder braucht im Leben mal einen Motivationsschub, sei es mit einem motivierendem Spruch oder einem schönen Gedanken an kommende Tage.

42. Erstellen Sie ein Meme.
In der heutigen Zeit dreht sich, vor allem auf Instagram, beinahe alles um Memes. Das sind lustige Bilder mit dazu erfundenen Sprüchen. Sie dienen zur Unterhaltung und sind eine extrem gute Möglichkeit für mehr Interaktion unter Ihren Posts.

43. Veröffentlichen Sie Kundenfeedback.
Wenn Ihr Angebot positives Feedback über die sozialen Medien bekommt, dann können Sie dieses natürlich auch nutzen und veröffentlichen. Allerdings sollte Ihre Seite nicht zu voll damit sein, denn das wirkt eher überheblich und unglaubwürdig.

44. Beantworten Sie häufig gestellte Fragen.
Es gibt mit Sicherheit Fragen, die immer wieder gestellt werden. Nutzen Sie diese und erstellen Sie Beiträge darüber. Gerne gesehen sind in diesem Fall auch die sogenannten Story-Highlights auf Instagram. Dort können Sie eine Art Fragenkatalog abspeichern, der immer wieder von Ihren Interessenten aufgerufen werden kann.

45. Nutzen Sie User-Generated Content.
Wenn Sie die Möglichkeit haben an Beiträge zu kommen, die direkt von Ihren Kunden erstellt wurden, dann sollten Sie diesen nach Absprache unbedingt nutzen! Dies ist die beste Art der Werbung und kann viele Follower zum Kauf anregen. Verlinken Sie hierbei auch unbedingt die Käufer, da Sie so Ihren Einflussbereich erhöhen können.

46. Auch Spaß und Humor muss mal sein.
Ihr Content muss nicht immer nur ernst sein. Damit Ihre Follower auch mal etwas zum Schmunzeln haben, nutzen Sie Memes, Fun Facts oder GIFs.

47. Teilen Sie Bücher-Tipps.
Sie lesen gerade ein spannendes Buch? Dann lassen Sie dies doch Ihre Fans wissen! Bücher lesen ist ein guter Ausgleich zum meist stressigen Alltag. Es muss auch absolut kein Fachbuch sein, sondern gerne einfach Ihr Lieblings-Roman.

Kategorie 5: Video-Content

48. Erstellen Sie Videos.
In der heutigen Zeit erreichen Sie Ihre Abnehmer immer besser mit Videos. Auf den meisten Plattformen haben sich Videos bereits stark durchgesetzt und sorgen für eine deutlich erhöhte Aufmerksamkeitsspanne Ihrer Kundschaft.

49. Gehen Sie Live.
Dies ist eine tolle Möglichkeit sich direkt mit Ihren Followern auszutauschen. Sie können bereits vorab ein bestimmtes Thema festlegen und ankündigen, dass Sie Live gehen.

50. Besuchen Sie Events und berichten Sie darüber.
Heute steht eine spannende Veranstaltung auf Ihrer To-do-Liste? Nehmen Sie doch einfach Ihr Handy mit und berichten Sie Ihren Followern darüber.

Weitere Ideen

51. Teilen Sie Tipps und Tricks.

52. Zeigen Sie, wofür Sie sich engagieren.

53. Erstellen Sie ein Mini-Tutorial.

54. Veranstalten Sie einen Wettbewerb

55. Gehen Sie auf die Meilensteine Ihres Unternehmens ein

Hier zur Facebook Ads Anleitung

Fazit

Überlegen Sie, wie Sie diese 55 Content-Formate optimal für sich nutzen können. Suchen Sie sich anfangs nur ein paar Themen heraus und setzen Sie diese um. Im Nachhinein schauen Sie dann welcher Content funktioniert und welcher nicht. Schlecht funktionierenden Content können Sie dann wieder durch neue Ideen ersetzen. Testen Sie einfach aus, was Ihrer Community gefällt und verbessern Sie sich stetig weiter.

Wir als Social Media Marketing Agentur unterstützen Sie gerne bei dem Erstellen Ihres Contents für Ihre Social Media Seiten.

Häufige Fragen

Woher weiß man welcher Social Media Content zu welcher Community passt?

Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten. Sie müssen auf Ihrer eigenen Seite verschiedene Content-Ideen ausprobieren und auf Dauer schauen, welche funktionieren und welche nicht.

Wie kann der Content am besten geplant werden?

Erstellen Sie einen Redaktionsplan für jede Ihrer Social Media Plattform. Dort können Sie für einen längeren Zeitraum Themen vorausplanen, Verantwortlichkeiten festlegen und festhalten, welche Inhalte gut geklappt haben.

Gibt es Hilfsmittel oder Tools bei dem Erstellen von Inhalten?

Es gibt für jegliche Content-Art Tools, die Ihnen eine Menge Arbeit abnehmen können. Egal ob Sie Videos oder ein kreatives Bild erstellen wollen. Von Tools wie Canva, Photoshop bis hin zu Animoto zum Schneiden von Videos ist für jede Inhaltsform etwas dabei.

5/5 - (17 votes)

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend