So gelingt die perfekte Über-mich-Seite

Beitragsbild Über mich Seite

Wenn Sie Kunden für sich gewinnen wollen, dürfen Sie sich nicht hinter einer anonymen Webseite verstecken. Ihr potenzieller Kunde will wissen, mit wem er arbeitet. Aus diesem Grund brauchen Sie unbedingt eine hervorragende Über-mich-Seite. Das ist natürlich leichter gesagt, als getan. Die wichtigsten Tipps, die es zu beachten gilt, lesen Sie hier.

Holen Sie das Beste aus Ihren Inhalten mit unserem E-Book zum Content Audit  inklusive eines kostenlosen Content Audit Templates. Hier klicken und  herunterladen!

Der Sinn und Zweck einer Über-mich-Seite

Die Über-mich-Seite gehört in der Regel zu den am meisten besuchten Bestandteilen einer Firmenwebseite und erfüllt damit eine wichtige Funktion im Marketing. Wenn ein Leser wissen will, ob Sie ihm bei seinem Problem helfen können, wird er sich auf jeden Fall ein Bild von Ihnen machen wollen. Die Über-mich-Seite ist Ihre Gelegenheit, Ihrem potenziellen Kunden zu zeigen, dass er bei Ihnen an der richtigen Stelle ist.

Eine gut aufgebaute Über-mich-Seite erfüllt gleich mehrere Funktionen. Sie informieren Ihren Leser über sich und Ihre Dienste und können ihn von Ihrer Kompetenz überzeugen. Außerdem können Sie gleich eine persönliche Beziehung zu ihm aufbauen. Wenn Sie das erreicht haben, ist die Über-mich-Seite der Ort, an dem Ihr Besucher seine Kaufentscheidung fällt. Eine Über-mich-Seite ist daher auch die perfekte Gelegenheit für Kontaktformulare, um die E-Mail-Adresse Ihres Lesers zu erhalten. Um all das zu erreichen, gibt es eine Menge zu beachten.

Die Ziele der Über-mich-Seite

Der erste Eindruck

Der Leser Ihrer Über-mich-Seite soll auf den ersten Blick erfahren, was Sie anbieten. Ein guter erster Eindruck ist daher essenziell wichtig.

Die perfekte Überschrift

Schon in der Überschrift sollten die wichtigsten Informationen enthalten sein. Es hat sich bewährt, direkt in der Überschrift zu sagen, wer man ist und was man macht. Der Leser soll schließlich schon hier erfahren, ob er bei Ihnen richtig ist.

Authentisches Bildmaterial

Ein Foto von Ihnen oder Ihrem Team darf natürlich nicht fehlen. Wer Ihre Über-mich-Seite liest, will schließlich wissen, wer genau sich hinter dieser Website verbirgt. Ein geeignetes Foto zeichnet sich vor allem durch Authentizität aus. Sie sollten sich bei Ihrer Fotoauswahl auch überlegen, wen Sie ansprechen wollen. Richten Sie sich an Unternehmen oder an Privatleute?

Welchen Nutzen hat der Kunde von Ihnen?

Es ist ein häufiger Fehler, zu denken, in einer Über-mich-Seite gehe es tatsächlich vordergründig um Sie. Der Leser will in erster Linie nicht wissen, wer Sie sind, sondern was Sie ihm nützen. Daher sollten Sie am besten direkt in der Einleitung erklären, was der Leser von Ihrem Angebot hat.

Es ist auch wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe eingrenzen. Seien Sie also ruhig spezifisch. Besucher gehen hauptsächlich auf die Über-mich-Seite, weil sie ein Problem haben und wissen wollen, ob Sie ihnen bei der Lösung helfen können. Nur, wenn Sie Ihre Zielgruppe konkret eingrenzen, kann der Besucher wissen, ob das der Fall ist.

Expertise unter Beweis stellen

Natürlich kann auf einer Über-mich-Seite theoretisch jeder alles von sich behaupten. Es ist daher wichtig, durch Referenzen Glaubwürdigkeit aufzubauen. Ihre potenziellen Kunden sollen schließlich wissen, dass Sie vom Fach sind. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Hier sind einige Beispiele:

  • Kundenmeinungen und Empfehlungen
  • Logos von bekannten Firmen, für die Sie gearbeitet haben
  • Auszeichnungen und Zertifikate
  • Bewertungen (Google Bewertungen, Facebook Reviews etc.)
  • Die Geschichte Ihres Erfolgs erzählen

Ihre eigene Persönlichkeit einbringen

Nachdem Sie Ihren Leser über Ihr Angebot informiert haben und Glaubwürdigkeit aufgebaut haben, ist es an der Zeit, dass Sie mehr über sich schreiben. Dabei sollten Sie sich fragen, was Sie von Ihrer Konkurrenz abhebt. Durch das Einstreuen persönlicher Informationen können Sie Ihre eigene Persönlichkeit in Ihre Über-mich-Seite einfließen lassen und Ihrem Leser eine Identifikationsmöglichkeit bieten.

Auch hier geht es nicht primär um Sie, sondern um Ihren Leser. Versetzen Sie sich in seine Lage und fragen sich, was er über Sie wissen will. Wie genau Sie sich präsentieren sollten, hängt auch hier stark von der Zielgruppe ab, die Sie ansprechen möchten.

Es ist auch wichtig, dass Sie sich nicht verstellen, sondern sich authentisch zeigen. Das heißt, dass Sie einerseits natürlich nicht übertreiben sollten, aber falsche Bescheidenheit ist ebenso nicht angebracht.

Call to Action

Zu den wichtigsten Bestandteilen jeder guten Über-mich-Seite gehört auch eine Handlungsaufforderung an Ihre potenziellen Kunden. Wenn Sie Ihre Leser von sich überzeugen konnten, sollen sie hier die Gelegenheit bekommen, in Aktion zu treten und zum Beispiel einen Newsletter zu abonnieren. Am besten Sie verteilen gleich mehrere Opt-in-Formulare über die Seite, denn manche Menschen sind entscheidungsfreudiger als andere. Einige brauchen nur ein paar Informationen, um Ihnen ihr Vertrauen zu schenken, andere wollen sich erst noch weiter überzeugen lassen.

Daneben können Sie auf Ihrer Über-mich-Seite auch Ihre Social-Media-Kanäle verlinken.

Dos & Don’ts

Damit Ihre Über-mich-Seite auch wirklich gelingt, sollten Sie auf jeden Fall diese Tipps beachten:

  • Stellen Sie sich explizit vor. Es reicht nicht aus, wenn Sie Ihren Namen nur in der Überschrift nennen, sondern Sie sollten ihn unbedingt nochmal im Text erwähnen.
  • Stellen Sie Ihre Besonderheiten heraus. Versuchen Sie, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und sich von Ihrer Konkurrenz abzuheben.
  • Achten Sie darauf, Ihre Texte kurz und präzise zu formulieren. Eine gute Schreibe zeichnet sich durch übersichtlichen Satzbau und durch klare Ausdrücke aus.
  • Es soll auch Spaß machen, Ihre Seite zu lesen. Langweilen Sie Ihre Leser nicht mit einer einfachen Zusammenfassung Ihres Lebenslaufs, sondern gestalten Sie Ihre Texte so interessant, wie es geht.
  • Der Text darf nicht zu langatmig werden. Schreiben Sie nur, was Ihren Leser auch wirklich interessiert. Informationen sollten entweder etwas mit Ihrem Angebot zu tun haben oder dazu dienen, Sympathie zu wecken. Wenn sie keine dieser Kriterien erfüllen, lassen Sie sie lieber weg.

Neuer Call-to-Action

Fazit

Eine aussagekräftige Über-mich-Seite darf auf keiner guten Website fehlen. Um neue Kunden anzuwerben, ist Sie unverzichtbar, denn hier erfahren Ihre Leser, wie Sie ihnen helfen können.

Dabei gibt es kein festes Muster, das Sie streng befolgen müssen. Schließlich soll eine Über-mich-Seite auch dazu dienen, Ihre persönliche Note einzubringen und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Wie eine Über-mich-Seite aussehen sollte, hängt auch stark von Ihrer Zielgruppe ab. Versuchen Sie sich also in Ihre Zielgruppe hineinzuversetzen und sich zu überlegen, was Ihre Leser an Ihnen interessiert und wie Sie sie am besten erreichen können.

Sie benötigen Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten für Ihre Website? Unsere Experten der Content Marketing-Agentur Advidera stehen Ihnen tatkräftig zur Verfügung und beraten Sie gerne.

Häufige Fragen

Warum ist die Über-mich-Seite so wichtig?

Die Über-mich-Seite gehört zu den am meisten besuchten Seiten einer Website. Hier haben Sie die Gelegenheit, bei Ihrem Leser Vertrauen zu wecken.

Was muss man bei einer Über-mich-Seite beachten?

Sie sollten in erster Linie davon erzählen, wie Sie Ihrem Kunden mit Ihrem Angebot helfen können. Auch Call to Actions (CTAs) dürfen nicht fehlen.

Wie kann man Beweise für seine Expertise liefern?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie beweisen können, dass Sie vom Fach sind. Dazu gehören Kundenmeinungen, Auszeichnungen, Zertifikate oder Bewertungen. Sie können auch bekannte Firmen benennen, für die Sie schon gearbeitet haben oder Sie erzählen von Ihrer eigenen Erfolgsgeschichte.

5/5 - (2 votes)

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend