Article Spinning

Article Spinning wird in der Suchmaschinenoptimierung verwendet und ist eine Technik, bei der durch neuer Content generiert wird. Abgeleitet wird der Begriff von dem englischen “To spin“, welcher „drehen“ bedeutet. Das heißt der neu generierte Content basiert auf schon vorhandenen Webseiteninhalten und wird lediglich umgeformt. Software, die solchen neuen Content generiert, wird als Article Spinner bezeichnet.

Funktionsweise von Article Spinning

Beim Article Spinning werden Texte vollständig oder zum Teil so umgeformt, so dass der Inhalt thematisch dem Original entspricht. Die Wörter differenzieren sich jedoch vom ursprünglichen Text. Es gibt verschiedene Wege das Article Spinning anzuwenden: die manuelle, die automatisierte und die Spintax-Funktionsweise.

Manuelles Article Spinning

Erfolgt das Article Spinning manuell, dann orientiert sich der Autor am ursprünglichen Text. Diese Art der Generierung von neuen Content wird häufig dafür verwendet, wenn ein Artikel auf eine andere Zielgruppe angepasst werden oder einem anderen Zwecke dienen soll. Durch die Umformulierung des Originaltextes, verändern sich in der Regel die Tonalität und die Struktur des Textaufbaus.

Automatisiertes Article Spinning

Bei der automatisierten Variante kommen Software Systeme zum Einsatz, welche Wörter oder ganze Sätze des Originals automatisch umschreiben. Solche Systeme basieren auf Großen Datenbanken mit Synonymen, welche zur Veränderung des Textes genutzt werden. So wird der Text mit anderen Worten gestaltet, bleibt aber im Inhalt gleich. Große Fortschritte hat Article Spinning mit dem  Machine Learning gemacht, bei dem nicht nur Datenbanken, sondern auch künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt. Fortgeschrittene Spinning Tools nutzen Techniken wie die WDF*IDF -Analyse um den Inhalt besser Analysieren zu können und somit die typischen Probleme von automatisiertem Spinning zu verringern. Auch kann mit solchen Techniken nach Plagiaten gesucht werden, was dazu dient negative Auswirkungen (Negative SEO) auf die Webseite zu minimieren.

Article Spinning Tools

Nachfolgenden eine Auswahl von unterschiedlichen Articel Spinning Tools.

Spintax

Spintax ist keine Article Spinning Tool im eigentlichen Sinne. Viel mehr ist es eine Hilfswerkzeug für Article Spinning Tools, welches auf einer Auszeichnungssprache basiert welche mit HTML vergleichbar ist. Auf basis der Auszeichnung im Text kann eine Software wie Article Wizard verschiedene Varianten eines Textes erzeugen. Dank der Sointax Syntax kann der Autor jedoch bestimmte Synonyme ooder (Teil)Sätze vorgeben. So hat der Autor mehr Einfluss auf das Ergebnis des Spinnings.

The Best Spinner

The Best Spinner ist in den USA der Marktführer der Article Spinning Tools. Das System unterstützt sieben verschiedene Sprachen. Die Entwicklung weiter Sprachen wird mittels Supportsystem weiter ausgebaut, was dazu führt, dass The Beste Spinner das umfangreichste Tool in dieser Art ist. Die Eigenschaften sind demnach auch recht ausgreift:

  • Millionen Synonyme, auch deutsche Sprache
  • Nested Spinning (= Multi-Level-Spinning)
  • Spinning von vollständigen Sätzen und Absätzen
  • Einzigartigkeitsüberprüfung mittels Copyscape API
  • Einzigartigkeitsberechnung und Wortzähler
  • Rechtsschreibprüfung
Vorteile Nachteile
Marktführer Laufende Kosten ($77 pro Jahr)
Weiterentwicklung und Updates garantiert rentiert sich nur für regelmäßige Nutzung

Article Wizard

Article Wizard ist ein deutsches System und wurde von Pascal Landau entwickelt. Es unterstützt die deutsche Sprache mit über 200.000 Synonymen. Die englische Sprache kann mit 700.000 Synonymen im Thesaurus gespinnt werden. Die Eigenschaften des Tools sind ebenfalls sehr weit ausgebaut:

  • Gruppierung von Synonymen durch Vorlagen
  • Multi-Level-Spinning
  • Link- und Keyword-Injektion (automatische Verlinkung)
  • Einzigartigkeitsberechnung
  • Massenspeicherung
  • Syntaxhighlighting
  • HTML Vorschau
Vorteile Nachteile
Von einem SEO-Experten entwickelt Relativ wenige Updates (Thesaurus kann manuell erweitert werden)

Article Spinning Wizard 2

Die Software Article Spinning Wizard 2 hat für alle Features einen relativ geringen Preis. Das deutsch-englische Wörterbuch ist manuell erweiterbar:

  • Multi-Level-Spinning
  • Rechtschreibprüfung
  • Online-Wörterbuch
  • Medienbibliothek und Artikel-Datenbank
  • Textanalyse & Copyscape-Unterstützung
  • Kontextbezogenes Markup (Link-Injektion)
  • Diverse Exportfunktionen (WordPress- & Email-Schnittstelle)
  • SEO-Analyse (Keyworddichte, Einzigartigkeitsprüfung)
Vorteile Nachteile
Geringer Preis (ab 50€) Bisher noch keine Nachteile entdeckt
Ausführliche Tutorials
Guter Support

Verstoß gegen Urheberrecht

In manchen Ländern ist das Spinnen von Texten verboten. Daher sollte sich bei der Vervielfältigung von Content auf die eigenen Texte und nicht auf Texte anderer Autoren konzentriert werden. So können rechtliche Konsequenzen ausgeschlossen werden. Nicht nur aus SEO-Sicht ist es jedoch fraglich, ob ein User einen Mehrwert durch gespinnte Texte erfährt.

Kritik

Mit Articel Spinning kann schnell eine große Menge Inhalt bereitgestellt werden (Thin Content) mit vergleichsweise geringen Kosten. Es ist jedoch zu bedenken, dass je nach Entwicklungsgrad der Software, unerwünschte Fehler auftreten können. Durch die Verwendung von Synonymen kann die Bedeutung des Satzes verändert werden, was zu Problemen führen kannVeraltete Systeme haben ebenfalls Schwierigkeiten damit den richtigen Kontext verschiedener Wörter zu erkennen. So wird das Wort „Tisch“ vielleicht durch das Wort „Esstisch“ ersetzt, obwohl hier ein Nachtisch gemeint war.  Und die Differenzierung des Wortes „Pass“ kann nicht korrekt zugeordnet werden. Ist hier der Pass als Dokument gemeint oder der Bergpass in den Alpen.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

In der Vergangenheit war es durchaus möglich mit einem gespinnten Content in den SERPs (Suchmaschinenergebnisse) im Google Ranking auf eine gute Position zu kommen. Dies ist mittlerweile eher weniger der Fall, da Google umgeschriebene Texte recht gut erkennen kann und diese als Spam erkannt. Ebenfalls ist es Google mittels der Algorithmen möglich zu erkennen, ob ein schon vorhandener Text übersetzt wurde. Möglich ist dies Google durch die Methode des so genannten Gibberish Scores, bei der Content auf seine Einzigartigkeit hin analysiert. Der Google Konzern geht jedenfalls gegen Webseiten mit gespinnten Inhalt vor und kann diese aus dem Index ausschließen.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz