Canonical Tag

Ein Canonical Tag ist ein Verweis im Quelltext einer Webseite, welcher auf eine Standardressource, bzw. einer kanonischen URL, hinweist. Er wird in der Regel verwendet, wenn Inhalte einer Webseite ähnlich oder gleich sind, da Suchmaschinen wie Google Duplikate als negativ bewerten.

Definition und Beispiele

Canonical Tags gehören zu den Meta Tags eines Quelltextes, welche sich in der Regel im Kopf Bereich eines HTML-Dokumentes befinden. Webseitenbetreiber können die Auszeichnung nutzen um für Dokumente, welche unter mehr als einer URL aufrufbar sind, eine Standard-URL zu definieren. Seiten dieser Art werden als kanonisch bezeichnet, weil sie als Originalressource angesehen werden. Dadurch wird Duplicate Content (doppelter Inhalt) deklariert und Suchmaschinen können gezielt auf die kanonische URL verweisen, anstatt jede Seite individuell zu betrachten. Mit Hilfe von Canonical Tags kann das Ranking einer Webseite beeinflusst werden, da lediglich ein Quelle als Original deklariert wird, und sich die Dokumenten intern keine Konkurrenz machen. Damit der Linkjuice nicht auf viele einzelne Seiten verteilt wird, werden Canonical Tags genutzt.

Canonical Tags werden eingesetzt, wenn mehrere Seiten sehr ähnliche oder identische Inhalte haben. Dies ist zum Beispiel der Fall bei URLs, die einen Trailing Slash (/) haben, jedoch auch ohne dieses Zeichen zu erreichen sind. Ein weiteres Beispiel sind URL Zusätze (an der Root-Domain) wie Home (/home) oder Index (/index), welche erfahrungsgemäß beide für die Startseite einer Webseite stehen und somit den Inhalt der Startseite duplizieren. In der Regel nutzen Online Shops Session-IDs in ihren Links, welche beispielsweise bei der Speicherung von Warenkörben eingesetzt werden.

Nutzen aus SEO Sicht

Canonical Tags sind aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung ein wichtiges Tool, weil sie die Crawlability zu einem Teil kontrolliert. Duplicate Content bezeichnet das Phänomen bei dem Seiten den gleichen Inhalt aber verschiedene URLs haben. Dies wird von Suchmaschinen zwar nicht als negativ bewertet, wie häufig angenommen. Allerdings konkurriert eine Webseite mit sich selber, wenn es sie mehrmals gibt und verschlechtert damit das Ranking. Mit Hilfe von Canonical Tags kann weiterhin festgelegt werden, welche der gleichartigen Seiten im Index angezeigt werden sollen.

Durch die Anwendung von Canonical Tags kann die Struktur einer Webseite geordnet werden, da festgelegt wird, welche Seiten wichtig sind. Der Link Juice verteilt sich damit effizienter weil er Duplikat Seiten vermeidet und stattdessen auf die Originalresource zurück greift. Folglich verbessert sich der Fluss des PageRanks auf der Seite und somit die Crawlability, wenn nur auf eine Seite verwiesen wird, da der Webcrawler der Suchmaschine (zum Beispiel von Google) diese Seite als primäre Quelle erkennt.

Anwendung

Um Canonical Tags anzuwenden, gibt es zwei Varianten.

<link rel=“canonical“ href=“http://www.beispielseite.de/beispiel.htm"/>

In der ersten Variante wird der Tag im <head> Bereich angegeben und verweist im Link Teil des Codes auf die kanonische URL (http://www.beispielseite.de/beispiel.htm). Der Meta Tag wird auf Seiten angegeben, welche ähnliche oder gleiche Inhalte wie die Originalressource haben und nicht auf der kanonischen Seite selber. So ist es Google möglich, die kanonische URL in ihrem Index zu bevorzugen und andere Links der gleichen Natur zu ignorieren.

Link: <http://www.beispielseite.de/beispiel.pdf>; rel=“canonical“

Handelt es sich bei der kanonischen Seite um eine PDF oder ein anderes Dateienmedium, verändert sich der Syntax des Canonical Tags, da die erste Variante nur für Webseiten gilt. Damit wird der Canonical Tag in der Antwort des HTTP Protokolls deklariert, sodass die Seite selber nicht die Originalressource darstellt, sondern das PDF-Dokument.

Häufige Fehler

Canonical Tags haben viele Vorteile, wenn sie richtig eingesetzt werden. In einigen Fällen kann ein inkorrekter Einsatz des Meta Tags allerdings sogar zu einem kontraproduktiven Ergebnis führen.

Ein Fehler, der sich für eine Webseite nachteilig auswirkt, ist die Implementierung des Canonical Tags auf der ersten Seite einer Pagination. Inhalte auf einer zweiten oder dritten Seite sind nicht zwingend identisch zu den Inhalten der ersten Seite. Deswegen sollten Canonical Tags im Kontext von Paginationen auf eine View All Seite hinweisen, auf der alle Inhalte dargestellt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Link Attribute rel=“next“ und rel=“prev“ zu verwenden, welche die Beziehung zwischen den Seiten der Pagnation deklariert. Ab der Seite 2 der Pagnation, sollten diese dann mittels meta-robots noindex aus dem Index der Suchmaschine ausgeschlossen werden.

Bei der Nutzung von mobilen Webseiten werden häufig andere Linkvarianten für dieselbe Desktopversion genutzt (zum Beispiel www.m.beispielseite.de anstelle von www.beispielseite.de). Dabei ist es wichtig, den Canonical Tag trotzdem auf die Desktopversion zu verweisen, da diese die Originalressource darstellt. Ein häufiger Fehler bei mobilen Webseiten ist es, im Meta-Tag auf eine mobile Link-Variante zu verweisen. Dies wirkt sich allerdings nachteilig aus und sollte deswegen vermieden werden.

Ein weiterer häufiger Fehler ist die parallele Verwendung von Canonical und Nofollow und Noindex Tags, da Google Seiten mit dieser Kombination ignoriert. Da der Canonical Tag ohnehin impliziert, dass eine Seite auf eine andere verweist, ist es nicht nötig, einen Nofollow Tag zu nutzen, da die Seite keine Standardressource, sondern lediglich eine Kopie darstellt.

Meta-Tags gehören grundsätzlich in den Kopfteil eines Quelltextes und der Canonical Tag unterscheidet sich hier nicht. Ein üblicher Fehler besteht darin, die Auszeichnung in den HTML-Körper zu schreiben. Dies hat zur Folge, dass das Element seinen Zweck verliert, da er keine Funktion im Body-Teil ausüben kann. Deswegen sollten Canonical Tags stets im Head-Teil deklariert werden.

Neben Canonical Tags sollten Webmaster auch .htaccess zur Kenntnis nehmen, um eine einwandfreie Weiterleitung zu gewährleisten. Canonical Tags sind nur eine Empfehlung an Suchmaschinen über die korrekte Domain, während mit Hilfe von htaccess Seiten per 301 weitergeleitet werden können.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz