Disavow Tool ›› Definition & Bedeutung ›› ADVIDERA › ADVIDERA

Disavow Tool

Das Disavow Tool ist eine Funktion und ein Tool, um unerwünschte Links zu deaktivieren. Es ermöglicht das Hochladen einer Liste von Links in den Webmaster Tools, welche nach Einreichung im Algorithmus der jeweiligen Suchmaschine ignoriert werden und so nicht mehr als Backlinks für die zugehörige Domain bewertet werden.

Die Verlinkungen einer Webseitendomain, auch Backlinks genannt, bilden einen der wichtigsten Rankingfaktoren für den Algorithmus einer Suchmaschine und werden anhand der Faktoren Qualität, Trust und Verbreitung gewichtet. Zusammen mit ungefähr 200 anderen Faktoren bilden sie so den einzigartigen Rank einer Seite, beziehungsweise stellen das Potenzial dar, für Keywords in den Suchergebnissen einer Suchmaschine zu ranken. Um den Spam-Attacken zum Aufbau von Backlinks entgegenzuwirken, werden Webseiten mit unnatürlichen Linkprofilen seit dem sogenannten Penguin Update aus dem Jahr 2012 vom Suchmaschinen Algorithmus abgestraft und deklassiert, so dass keine hohen Positionen mehr in den SERPs für die jeweiligen Keywords zu erreichen sind.

Funktionsweise

Zunächst ist das Disavow Tool eine Möglichkeit, schlechte Links, die auf die eigene Domain verweisen, zu deklassieren und aus der Wertung des eigenen Linkprofils nehmen zu lassen. Das heißt, dass nach Einreichung dieser Links über das Disavow Tool, diese nicht mehr im Ranking-Algorithmus von der Suchmaschine berücksichtigt werden. Zum anderen bietet dieses Tool auch einen wirksamen Schutz vor negativen SEO-Attacken, wie beispielsweise das massenhafte Verlinken der Webseite in Spam-Artikeln mit negativ konnotierten Keywords.

Wenn Sie vermuten, dass ihr Linkprofil negative Links hat und einer Penalty von einer Suchmaschine unterliegt, sollten Sie so schnell wie möglich Ihr Linkprofil analysieren und schlechte Links entwerten lassen.

Gehen Sie dafür zu einem Backlink-Checker Ihrer Wahl und analysieren Sie zunächst Ihr Linkprofil. Schlechte Linkprofile weisen zum Beispiel ein übermäßiges Nutzen von Money Keywords im Ankerext auf und verweisen von Webseiten mit geringer Autorität, die gleichzeitig einen hohen Spam Score haben. Wenn Sie aber auch noch Backlinks entdecken, die Keywords wie Viagra oder Ähnliches im Ankertext haben, ist Ihre Webseite vermutlich Opfer einer Spam-Attacke geworden.

In solch einem Fall bietet sich nun das Disavow Tool an. Dazu müssen Sie zunächst einmal die gesamte Linkliste Ihres Linkprofils der jeweiligen Domain herunterladen und die einzelnen Backlinks nach Qualität ordnen. Da Sie wirklich nur die negativen Links entfernen wollen, sollten Sie genau darauf achten, auch nur diese entsprechend zu markieren. Je nach Umfang des Linkprofils sollten Sie so nach getaner Arbeit eine Liste der zu entwertenden Links Ihrer Domain vorliegen haben.

Diese Liste wird die Grundlage sein, um ihr Linkprofil zu säubern. Erstellen Sie jetzt ein neues Textdokument und kopieren Sie jeden einzelnen Link, den sie entfernen wollen. Sie können entweder einzelnen Links listen, oder aber, falls es mehrere Verlinkungen von einer Webseite gibt, auch die ganze Domain entwerten lassen. Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten.

Der Textinhalt muss entsprechend dem nachfolgenden Format gegliedert sein, da nur so die Links vom Disavow Tool gelesen werden können:

# Admin von spamdomain1.com am 01.08.2018 kontaktiert
# Anfrage zur Entfernung des Links blieb ohne Antwort
domain:schlechtedomain1.com
# Admin von schlechtedomain2.com hat die Links bis auf folgende entfernt:
http://www.schlechtedomain2.com/spamartikelA
http://www.schlechtedomain2.com/apamartikelB

Beim Speichern des Textdokuments muss es im UTF-8 Format codiert sein und die Dateiendung .txt enthalten, da nur dann der Upload des Textfiles im Disavow Tool funktionieren wird. Moderne Disavow Tools, wie z.B. Linkresearchtools, bieten auch die Möglichkeiten an, ohne so einer Liste schlechte Links zu entwerten, unter anderem auch im automatischen Modus.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Das Disavow Tool ist für die meisten SEO Manager wahrscheinlich nicht relevant, wenn es keinen Grund zum Anlass gibt. Doch unterliegt die eigene Domain tatsächlich einer Abstrafung, kann das Disavow Tool die letzte Möglichkeit sein, um sich von einer Spam-Attacke, beziehungsweise negativen Links zu befreien und eventuell wieder zu alten Rankings zurückzufinden.

Ist die Seite zum Beispiel aufgrund Spammy Links durch eine Google Penalty abgestraft, sind alle anderen SEO Maßnahmen vollkommen wirkungslos. Es gilt also unbedingt, das Linkprofil der Domain zu säubern.

Hier kommt das Disavow Tool als letzte Hoffnung ins Spiel. Reichen Sie eine Liste der negativen Links über das Disavow Tool für Ihre Domain ein, um dann zu hoffen, dass die Strafe möglicherweise aufgehoben wird.

Generell ignoriert jede Suchmaschine nach einigen Tagen diejenigen Links, die über das Disavow Tool eingereicht worden sind. Zwar behält sich jede Suchmaschine das finale Entscheidungsrecht zum Ignorieren der eingereichten Links vor, in den meisten Fällen werden eingereichte Links aber entwertet und somit aus dem Linkprofil einer Webseite entfernt. Denn auch jede Suchmaschine hat ein Interesse an sauberen Linkprofilen.

Das Disavow Tool soll dazu dienen, schlechte und ungewollte Spam-Links zu deaktivieren. Dies kann also natürlich auch im Zuge einer Spam-Attacke der Fall sein, die möglicherweise einer Ihrer Konkurrenten in Auftrag gegeben hat. Trotzdem ist das Disavow Tool als letzte Instanz zur Bereinigung des Linkprofils zu sehen.

Wichtig! Sie sollten bei der Nutzung des Disavow Tool gut achtgeben und nur eindeutig „schlechte“ Links entfernen lassen!

Wenn Sie versehentlich gute Verlinkungen über das Disavow Tool gemeldet haben, sollten Sie das hochgeladene File, welches die Links enthält, wieder löschen, die guten Links aus der Liste entfernen und das aktualisierte File erneut einreichen, beziehungsweise hochladen. Bedenken Sie dabei, dass die jeweilige Suchmaschine erneut einige Wochen brauchen kann, bis das Linkprofil erneut aktualisiert worden ist.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz