Display Planner

Der Google Display-Planner ist ein Tool in Google Ads, mit dessen Hilfe Marketing-Kampagnen im Displaynetzwerk von Google geplant und zielgenau ausgerichtet werden können. Er ermöglicht den Einsatz einer Display Kampagne durch Targeting nach thematischem Kontext, Demografie, Interesse, Alter oder Sprache. Basierend auf dem Interesse der Nutzer schlägt Google potenzielle Werbegruppen vor, in denen eine Anzeige erfolgreich sein könnte. Der Display-Planner und der Google-Keyword-Planner sind Tools zur Recherche und Budgetkalkulation.

Funktionsweise

Der Ads-Display-Planner findet sich in der normalen Benutzeroberfläche eines Google Ads Accounts unter dem Reiter “Tools”.
Als Ausgangspunkt der Kampagnenplanung muss der Werbende eine ungefähre Kenntnis darüber besitzen, welches Interesse ein Nutzer haben muss, sodass eine bestimmte Werbeanzeige für ihn von Relevanz ist. Basierend auf diesem Interesse, das durch den Google Ads Nutzer in Form eines Begriffs eingegeben wird, schlägt Google Anzeigengruppen für verschiedene Targeting-Möglichkeiten vor. Das Targeting der Nutzer kann nach Interesse, Keyword oder Placement umgesetzt werden. Die vorgeschlagenen Interessens-, keyword- oder Websitegruppen werden als Ad-Groups bezeichnet.

Display Planner - AdGroup-Vorschläge
Screenshot der Ad-Group Vorschläge im Google Display Planner

Beispielsweise wird eine Displayanzeige für Skischuhe für einen User von Relevanz sein, wenn dieser auf der Suche nach einem Ski Versandhandel ist. In diesem Beispiel wäre das Gebiet “Wintersport” eine mögliche Ad-Group. Außerdem zeigt das Planning-Tool die Anzahl der Nutzer und Impressionen an, die mit diesen Ad-Groups kontaktiert werden können und liefert gleichzeitig eine Statistik über die Verteilung nach Alter und Geschlecht der erreichbaren Nutzer. Diese Informationen sind entscheidend für die zielgenaue Ausrichtung einer Displayanzeige.

Display Planner - Kundenanteil nach Alter und Geschlecht
Screenshot des Kundenanteils nach Geschlecht und Alter im Google Display Planner

Die selben Informationen sind für die einzeln vorgeschlagenen Ad-Groups und deren Keywords einsehbar. Trifft eine vorgeschlagene Ad-Group oder ein Keyword die Erwartungen, kann es per Mausklick dem aktiven Plan zugeordnet werden. Die Ad-Groups können zudem manuell durch einzelne Keywords ergänzt werden. Entscheidet sich der Werbende für eine Ad-Group, so wird die zugehörige Werbeanzeige auf Seiten geschaltet, deren Ergebnis einer Google Search nach einem Keyword dieser Ad-Group war. Die Vorschläge des Display Planner lassen sich auch direkt nach Keywords, nach Interessen oder nach Placements sortieren. Die Art des Placements gibt Aufschluss darüber, in welcher Form die Displayanzeige geschaltet werden kann: Als Website-Banner, Mobile Ad oder Video. Die Sortierungen lassen sich ebenso vor der Recherche im Suchfilter einstellen.
Ist ein Kampagnenplan mit ausreichend Ad-Groups ausgestattet, kann dieser per Click in den Google Ads Account übernommen oder heruntergeladen werden.

Tipps zur Arbeit mit dem Google Display Planner

Es empfiehlt sich, die Werbeanzeigen an die gewählten Ad-Group anzupassen. Besteht eine Ad-Group beispielsweise zum Großteil aus jungen Frauen, so werden diese durch eine andere Gestaltung der Werbebotschaften angesprochen als Männer fortgeschrittenen Alters. Zudem kann es sich vor allem bei geringer Erfahrung auszahlen, mit den verschiedenen Formen von Placements zu experimentieren. Wieso sollten zum Beispiel mobile Ads ausgeschlossen werden, wenn diese in Verbindung mit einer Google Ads Kampagne nie zuvor auf ihre Erfolg getestet wurden. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, innerhalb einer Ad-Group die Werbeanzeigen zu variieren, da es sonst zu Übersättigung und Banner Blindness beim Nutzer führen kann.

Vorteile des Planning Tools

Mithilfe der Ausrichtungsvorschläge des Planning Tools können Ideen zur Gestaltung einer Google Ads Kampagne und der zugehörigen Zielgruppe generiert werden. Google liefert zudem Erfolgsprognosen auf Basis der Historie bestehender Ad-Groups. Der Google Ads Display Planner gibt zudem Aufschluss über die durchschnittlichen Kosten, die in einer Ad-Group entstehen können. Die zu erwartenden Ergebnisse und Kosten einer Display Kampagne dienen als entscheidende Planungshilfe und ermöglichen den effizienten Einsatz des Marketingbudgets.
Die Download Funktion des Google Ads Display Planners ermöglicht es auch offline an der Planung einer Kampagne zu arbeiten. Des Weiteren lässt sich ein erstellter Plan per Click mit anderen teilen. So kann beispielsweise einem Kunden der ausführliche Plan für eine Webmarketing Kampagne präsentiert werden, bevor er umgesetzt wird.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend