Facettensuche ›› Definition & Bedeutung › ADVIDERA

Facettensuche

Die Facettensuche dient der Eingrenzung von Suchergebnissen im E-Commerce. Sie wird oft in Onlineshops mit großem Sortiment verwendet, um die Auswahl relevanter Produkte einzugrenzen. Die Facettensuche wird oft mit der Filternavigation gleichgesetzt, ist aber von dieser abzugrenzen.

Facettensuche vs. Filternavigation

Facettensuche und Filternavigation (auch Taxonomie-Suche) werden häufig synonym verwendet, allerdings unterscheiden sich diese beiden Arten der Produkteingrenzung voneinander. Die Filternavigation grenzt die Produkte nur eindimensional ein. Es kann also immer nur ein Kriterium aus jeder Kategorie ausgewählt werden, um die Suche einzugrenzen. Die Facettensuche ist präziser und flexibler. Bei ihr können mehrere Attribute aus mehreren Kategorien gleichzeitig ausgewählt werden, sodass eine weitaus genauere Suche möglich ist. Bei der Facettensuche erhält man daher mehrere und diversere Suchergebnisse, als bei der Filternavigation, bei der man über einzelne Filter nur auf eine engere Auswahl kommt. Die Filternavigation ist also nur dann zielführend, wenn der Nutzer schon konkrete Vorstellungen hat und nicht noch zwischen mehreren Kriterien in einer “Filterkategorie” hin und her schwankt. Sie eignet sich jedoch vor allem für Onlineshops mit einem kleineren Sortiment. Viele Filter könnten den Nutzer verwirren und wären damit kontraproduktiv. Eine Facettensuche macht erst Sinn, wenn das Sortiment so groß ist, dass man mehrere Seiten durchsuchen muss.

Darstellung einer Filternavigation
Darstellung einer Facettensuche

Bei der Facettensuche werden die verschiedenen Filter kombiniert, sodass der Nutzer die gewünschte Auswahl angezeigt bekommt. Dabei können die Facetten, im Vergleich zur Filternavigation, beliebig kombiniert werden. Wenn der Besucher zum Beispiel nicht weiß, ob er einen weißen oder einen schwarzen Schuh haben möchte, dann muss er mit einer Filternavigation zwei verschiedene Suchen machen, da nicht zwei Filter (weiß/schwarz) einer gleichen Kategorie (Farbe) angezeigt werden können. In der Facettensuche wäre das kein Problem.

Beispiele

Filternavigation

Auf der Seite kidswoodlove.de wird bei der Suche eine Filternavigation verwendet. Das macht, aufgrund der kleinen Auswahl in den einzelnen Produktkategorien, durchaus Sinn. Man kann immer nur eine Farbe auswählen.

Screenshot einer Filternavigation auf kidswoodlove.com

Facettensuche

Bei Zalando.de können die Suchergebnisse mithilfe der Facettensuche eingrenzt werden. In jeder Filterkategorie (Größe, Marke, Sportart etc) können mehrere Filter ausgewählt werden. So ist eine uneingeschränkte Suche möglich.

Screenshot Facettensuche bei zalando.de

Kombination Filternavigation und Facettensuche

Bei Adidas wird sowohl die Filternavigation, als auch die Facettensuche zur Eingrenzung verwendet. Die Kategorie “Oberfläche” kann nicht mit mehreren Filtern eingegrenzt werden und ist somit eine Filternavigation.

Screenshot einer Filternavigation auf adidas.de

Allerdings kann man in den anderen Kategorien mehrere Filter auswählen und ist damit eine Facettensuche.

Screenshot einer Facettensuche auf adidas.de

Das zeigt, dass auch eine Kombination der beiden Eingrenzungsoptionen möglich ist.

 

Facettensuche bei anderen Seiten als Onlineshops

Eine Facettensuche wird sehr häufig bei Onlineshops verwendet und ist damit auch am einfachsten zu erklären. Allerdings ist eine Facettensuche auch bei anderen Seiten sinnvoll.

  • Autoverkaufsseiten: Filter nach Marke, Kilometerstand, Preis etc. (mobile.de , autohaus24.de)
  • Rezeptseiten: Filter nach Mahlzeit, Ernährungsform, Aufwand (rewe.de/rezepte)
  • Reiseseiten: Land, Zeitraum, Unterkunft (trivago.de , booking.com)
  • Immobilienseiten: Stadt, Größe, Preis etc. (immobilienscout24.de)

Bedeutung im Online Marketing

Die Facettensuche hat großes Potential, birgt aber auch einige Gefahren für das Online Marketing.

Potentiale

  • Durch eine Facettensuche schafft man eine hohe Nutzerfreundlichkeit. Der Nutzer kann genau die Filter auswählen, die für ihn in Frage kommen, sodass das Suchergebnis für ihn hohe Relevanz hat. So kommt der Nutzer einer möglichen Conversion sehr nahe.
  • Jeder Filter in der Facettensuche bedeutet eine eigene Landingpage und jede Landingpage hat grundsätzlich Potential zu ranken. Viele Filter und somit viele Landingpages erhöhen theoretisch also die Wahrscheinlichkeit, in den SERPs zu ranken. In der Praxis ist dies allerdings kaum zu beobachten. Amazon.de ist einer der wenigen Webseiten, die es mit Seiten aus der Facettensuche in die organischen Top-Rankings schaffen.
  • Die Ergebnisse der Facettensuche können außerdem als SEA-Landeseiten verwendet werden. So schaffen es Werbetreibende ohne Mehraufwand, extrem passende Landing Pages für spezifische Suchbegriffe zu erstellen. Sucht ein Nutzer zum Beispiel nach “weiße Sneaker Größe 38” kann die Ergebnisseite der Facettensuche als Landeseite festgelegt werden.

Risiken

  • Durch die riesige Kombinationsmöglichkeit der Filter, wird es der Suchmaschine unheimlich schwer gemacht, die ganzen Pages zu crawlen und zu indexieren. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Großteil der Landingpages daher von der Suchmaschine unentdeckt bleiben. Damit wäre das Budget für Crawling und Indexierung aufgebraucht und man hat keinen nennenswerten Mehrwert bekommen.
  • Die Suchmaschine analysiert den Inhalt jeder Seite. Wegen der vielen Filtermöglichkeiten ist der Inhalt vieler Seiten identisch, beziehungsweise kaum zu unterscheiden und wird als Duplicate Content eingestuft.
  • Eine verlinkende Seite gibt jeder verlinkten Seite ein wenig Link Juice ab. Bei vielen Seiten durch viele Filter, schwindet dann die Autorität relevanter Seiten. Das nennt man “Linkverwässerung” und mindert den PageRank einzelner Seiten.

 

Im Bereich SEO birgt die Facettensuche potentiell mehr Gefahren als Nutzen, da massenhaft Seiten generiert werden. Die technische Handhabung der Facettensuche ist ausschlaggebend für den SEO-Erfolg einer Webseite. Daher sollte bei Bedarf rechtzeitig eine SEO-Agentur mit der Facettensuche beauftragt werden. Im Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Conversion-Optimierung zeigt die Facettensuche allerdings großes Potential, da der Nutzer schnell und einfach finden kann, wonach er sucht.

Quellen

 

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz