Unter Affinity Marketing versteht man einen Ansatz im Online Marketing, seine Produkte und Dienstleistungen mit Hilfe einer Kooperation mit einer … weiterlesen

Viele Online-Nutzer haben eine bewusste oder unbewusste Ignoranz gegenüber Werbebannern im Internet entwickelt. Dieses Phänomen wird als Banner Blindness (deutsch: … weiterlesen

Bannerwerbung ist eine Form der Werbung im Internet, die durch ein Werbebanner, auch Banner oder Display Advertising (kurz Display Ads), in … weiterlesen

Bid Management (deutsch: Gebotsmanagement) beschreibt im Allgemeinen den Prozess des Steuern von Anzeigen im Suchmaschinen-Marketing. Spezieller beschreibt es eine Software, … weiterlesen

Die Bounce Rate bezeichnet eine Kennzahl aus dem Bereich Web Analyse (Web Analytics) und beschreibt den Anteil der Webseitenbesuche bei dem … weiterlesen

Brand Bidding (auf Deutsch “Bieten auf die Marke”) bezeichnet das Bieten auf eigene oder fremde Markenname bei der keywordbasierten Suchmaschinenwerbung … weiterlesen

Die Brand Search oder auch Brand Query ist eine Suchmaschinen-Suche, bei der ein Nutzer bereits klare Vorstellungen hat, auf welcher … weiterlesen

Mit Broad Match wird die weitreichendste der vier Keyword Optionen in Google Ads bezeichnet. In der deutschen Version findet sich … weiterlesen

Die Bezeichnung „Call-to-Action“ (CTA) beschreibt einen Handlungsaufruf in einer Marketingstrategie, die sich an den Konsumenten richtet und ihn dazu auffordern … weiterlesen

Die Click-Through-Rate (CTR), Klickrate oder auch Durchklickrate ist eine Kennzahl im Bereich Internet-Marketing. Sie zeigt das Verhältnis von den Klicks … weiterlesen

Closed Loop Marketing ist eine Form des Beziehungsmarketings zur kontinuierlichen Optimierung der Kundenzufriedenheit. In einem geschlossenen Kreislauf tragen fortlaufende Datenerfassungen, … weiterlesen

Die Conversion Rate (zu deutsch Konversionsrate) ist eine Leistungskennzahl (KPI), welche das prozentuale Verhältnis zwischen der Anzahl von Besuchern einer … weiterlesen

Cost per Action, kurz CPA, ist ein Vergütungsmodell, bei dem Werbetreibende zahlen, wenn der Nutzer eine gewünschte Handlung (Action) vollzogen … weiterlesen

Cost per Impression (CPI), ist ein Vergütungsmodell bei dem pro Impression, also meist Webseitenaufruf vergütet wird. Üblicherweise zahlt der Werbetreibende … weiterlesen

Der Begriff Customer Journey stammt aus dem Marketing. Er bezeichnet wortwörtlich die Reise des Kunden vom initialen Kontakt mit dem … weiterlesen

Der Customer Lifetime Value (CLV) ist eine Kennziffer aus der Betriebswirtschaftslehre. Er bezeichnet den Gewinn, den ein Unternehmen aus der … weiterlesen

Der Google Display-Planner ist ein Tool in Google Ads, mit dessen Hilfe Marketing-Kampagnen im Displaynetzwerk von Google geplant und zielgenau … weiterlesen

Das Google Displaynetzwerk ist eine Sammlung von Websites und Webanwendungen, auf denen Werbekunden bei Google Werbung schalten können. Laut Google … weiterlesen

Unter Dynamic Search Ads (deutsch= dynamische Suchanzeigen, kurz DSA) versteht man ein Feature in Google Ads, mit dessen Hilfe Suchanzeigen … weiterlesen

Mithilfe der Exact Match Option kann in Google Ads sichergestellt werden, dass nur spezifisches Keywords zur Anzeigenschaltung führen. Das als Exact … weiterlesen

Das Frequency Capping (dt. Häufigkeits Deckelung) beschreibt eine Methode des Online-Marketing, die Anwendung im Bereich des Display Advertisings findet. Durch … weiterlesen

Geotargeting bezeichnet die Ausrichtung von Werbung und Dienstleistungen anhand von standortbezogenen Daten. Um die geografische Herkunft der Nutzer zu bestimmen, … weiterlesen

Google Ads (bis 2018 Google Adwords) ist eine Werbeplattform von Google, mit welcher Anzeigen für Suchmaschinen erstellt werden können. Durch … weiterlesen

Der Google Ads Editor (ehemals Google Adwords Editor) ist eine kostenlose Software, die es dem Nutzer erlaubt Google Ads Kampagnen … weiterlesen

Der Google Ads Keyword Planner ist ein kostenloses Tool, um geeignete Keywords zu finden und sie auch hinsichtlich ihrer Qualität … weiterlesen

Unter einer Heatmap versteht man eine analytische Darstellungsform, mit deren Hilfe man Daten visuell darstellen kann. Die Darstellung erfolgt i.d.R. … weiterlesen

Im Marketing beschreibt der Hero Shot eine visuelle Darstellung von Produkten, Dienstleistungen und Angeboten auf der Landing-Page von Anbietern im … weiterlesen

Unter dieser Bezeichnung wird im Marketing Bereich die Einblendung bzw. Platzierung von Werbeanzeigen in Computer- und Videospielen verstanden. Zu diesem … weiterlesen

Als Key Performance Indicator (kurz KPI) bezeichnet man Kennzahlen, die den unternehmerischen Erfolg veranschaulichen. Für Unternehmen sind diese Kennzahlen von … weiterlesen

Mithilfe der Keyword Optionen in Google Ads lässt sich bestimmen, bei welchen Suchbegriffen eine spezifische Anzeige geschaltet wird. Grundsätzlich wird … weiterlesen

Eine Kohortenanalyse ist eine Analyse einer Zielruppe nach bestimmten Merkmalen, die sie gemeinsam haben. Häufig ist das Alter eines dieser … weiterlesen

Unter einer Landing-Page (zu deutsch Landeseite) versteht man eine spezielle eingerichtete Website, auf der man nach einem Klick auf ein … weiterlesen

Layer-Ads (auch Hover-Ads genannt) bezeichnen Anzeigen bzw. Werbefenster, welche sich über die eigentlich geöffnete Website legen und somit den Contentweiterlesen

Der Begriff Lead (von english “to lead”; deutsch: führen) bezeichnet im Allgemeinen einen potenziellen Neukunden, der Interesse an einer Beziehung … weiterlesen

Der Begriff Lead Nurturing (zusammengesetzt aus engl. to lead = führen, hier etwa: ein neu gewonnener Kontakt und engl. to … weiterlesen

Unter Leadgenerierung versteht man einen Prozess der Kundengewinnung, bei dem bestimmte Maßnahmen dazu führen, das Interesse von potenziellen Kunden an … weiterlesen

Longtail (engl. “langer Schwanz”) bezeichnet eine betriebswirtschaftliche These des Journalisten Chris Anderson, der im gleichnamigen Buch “The Longtail”, darüber schreibt … weiterlesen

Der Marketing-Mix dient Unternehmen als Grundlage für die Bestimmung konkreter Marketingmaßnahmen zur Erreichung der im Vorfeld festgelegten Unternehmensziele. Für die … weiterlesen

Als MaxiAd bezeichnet man einen Werbebanner, der im Vergleich zu herkömmlichen Bannerformaten größer ist und dadurch mehr Platz auf einer … weiterlesen

Unter dem Begriff Mediaplanung versteht man die Selektion und Planung von geeigneten Medien und Werbeträgern hinsichtlich eines zu erreichenden Unternehmens- … weiterlesen

Eine Microsite ist, getrennt von der Hauptwebsite des Informationsanbieters, eine kleine Webseite, die häufig zeitlich begrenzt ein bestimmtes Produkt oder … weiterlesen

Microsoft Advertising (bis 2019 Bing Ads) sind bezahlte Pay-per-Click-Anzeigen, die auf den Suchmaschinen Bing und Yahoo sowie beispielsweise Ecosia, DuckDuckgoweiterlesen

Für Unternehmen ist das Mobile Marketing in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Instrumente im Bereich der Unternehmenskommunikation avanciert. … weiterlesen

Webseiten und mobile Apps bestehen aus einer Kombination von veränderbaren Elementen. Multivariates Testing (kurz MVT) ist eine Technik zum Testen … weiterlesen

Native Advertising, zu Deutsch native Werbung oder „Werbung im bekannten Umfeld“, ist eine noch junge Methode des Onlinemarketings. Auf vorwiegend … weiterlesen

Anders als bei Keywords, lässt sich mit Hilfe der ausschließenden Keywords (im engl. negative Keywords) bei AdWords auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- oder … weiterlesen

Der Begriff “not provided” (zu Deutsch: „nicht zur Verfügung gestellt“) bezeichnet Suchbegriffe, die in Trackingsystemen wie Google Analytics nicht auftauchen. … weiterlesen

Nudging beschreibt eine Methode der Verhaltensökonomie, durch die das Verhalten von Verbrauchern beeinflusst werden kann. Der englische Begriff “Nudge” lässt … weiterlesen

Mit Page Impressions (kurz PI; deutsch: Seitenaufrufe) wird das Abrufen von Seiten aus dem Internet mit Hilfe eines Web Browsers … weiterlesen

Unter Paid Search (deutsch: bezahlte Suche), versteht man Suchergebnisse in einer Suchmaschine, für die der Auftraggeber bezahlt. Sie unterscheiden sich … weiterlesen

Mit Pay-per-Click (deutsch: Klickvergütung), oder kurz PPC, wird im Online-Marketing eine Abrechnungsmethode beschrieben, bei der die Leistung pro Klick abgerechnet … weiterlesen

Im Online Marketing wird mit dem Begriff Pay-per-Lead (PPL) eine gängige Abrechnungsmethode beschrieben, die vor allem dem Werbetreibenden Vorteile einbringt. … weiterlesen

Die Abrechnungsmethode Pay-per-Sale (Bezahlung pro Verkauf), oder kurz PPS, bezeichnet ein im Online Marketing verwendetes Vergütungsmodell, bei dem eine Provision gezahlt wird, … weiterlesen

Unter Performance-Marketing versteht man eine Strategie im Onlinemarketing, welche mit dem Einsatz von Marketing-Maßnahmen messbare Reaktionen bei Bestands- und Neukunden … weiterlesen

Permission-Marketing oder Erlaubnis-Marketing (von engl. permission) ist eine Form des Direktmarketings, bei der zunächst die Erlaubnis des Empfängers eingeholt wird. Erst … weiterlesen

Unter Persona versteht man Nutzermodelle, die Merkmale von Personen einer bestimmten Zielgruppe charakterisieren und eine qualitative Analyse von Benutzerverhalten darstellen. … weiterlesen

Mithilfe der Phrase Match Option (dt. passende Wortgruppe) in Google Ads lassen sich Wortblöcke als gewünschtes Keyword für eine Werbeanzeigeweiterlesen

Bei Product Listing Ads (deutsch: Anzeigen mit Produktanzeigen) oder auch kurz PLA handelt es sich um Anzeigen, die neben dem … weiterlesen

Programmatic Advertising (kurz: PA) bezeichnet den automatisierten, softwarebasierten Handel mit für den Kunden individualisierter Werbung in Echtzeit. In vollautomatisierten Auktionen bieten … weiterlesen

Der Qualitätsfaktor ist eine für das Suchmaschinenmarketing (SEM) bedeutende Kennzahl von Google Ads. Diese Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie gut ein … weiterlesen

Unter Real Time Advertising (zu Deutsch: Echtzeit Werbung) versteht man den Verkauf von Online Werbeplätzen in Echtzeit. Anders als im … weiterlesen

Unter Reichweite versteht man den erreichten Anteil an Zielpersonen, die durch einen Werbeträger innerhalb einer Planungsperiode mindestens einmal erreicht werden. … weiterlesen

Das Wort Reklame hat eine lange Geschichte und war lange Zeit das, was die meisten heute als Werbung bezeichnen. Bis … weiterlesen

Retargeting (auch Remarketing) ist im Online Marketing eine Form des Targetings und bezeichnet die Platzierung von Online Werbung basierend auf … weiterlesen

Als Rich Media (zu deutsch reiche Medien) werden dynamische Werbemittel im Internet bezeichnet, die den User nicht nur durch Text, … weiterlesen

ROI

Der Return on investment (ROI) kommt ursprünglich aus der Finanzwirtschaft und wird benutzt, um die Rentabilität eines Unternehmens bzw. einer … weiterlesen

Unter dem Begriff Segmentierung versteht man die Zerlegung von z.B. Daten oder Personengruppen in kleinere homogene Segmente, welche untereinander möglichst … weiterlesen

SERP steht für Search Engine Result Page (deutsch: Ergebnisseite einer Suchmaschine) und bezeichnet eine Webseite, die bei der Nutzung einer Suchmaschine … weiterlesen

Mit Sitelinks bezeichnet Google Links, die unterhalb der Haupt-URL zusätzlich in den Suchergebnissen angezeigt werden. Diese verweisen in die Tiefe … weiterlesen

Skillshop ist ein Online-Schulungsprogramm von Google, welches kostenlose Kurse im Umgang mit den Tools von Google sowie Zertifizierungen für diese … weiterlesen

Die Abkürzung SMS steht für Short Message Service. Beim SMS Marketing werden werbende Kurznachrichten an den Empfänger versendet. Der Rezipient … weiterlesen

Ein Sponsored Link (dt. Sponsorenlink) ist im Marketing zum einen ein bezahlter Vermerk in Suchmaschinenergebnissen. Darunter versteht man bezahlte Anzeigen … weiterlesen

Bei einem Suchnetzwerk handelt es sich einen Zweig eines Werbenetzwerks (in der Regel Google, ferner auch Bing und weitere Suchmaschinen). … weiterlesen

Targeting ist eine Strategie des Onlinemarketing, deren Ziel es ist, Werbung möglichst genau auf potenzielle Kunden auszurichten. Dem Target (dt. … weiterlesen

Der Begriff „Testimonial“ (aus dem Englischen: Referenz, Zeugnis) bezeichnet in der Werbebranche die positive Bewertung eines Produktes durch eine kompetente … weiterlesen

Bei Textanzeigen handelt es sich um Werbeanzeigen, die nahezu oder vollkommen auf Grafiken oder Fotos verzichten und den Leser ausschließlich … weiterlesen

Mit Unique Visitors (deutsch: einzelne Besucher) ist der einzelne Besucher einer Webseite innerhalb einer festgelegten Zeitspanne gemeint. Jede IP-Adresse wird … weiterlesen

Die Verweildauer, oder auch Average Time on Site, beschreibt die durchschnittliche Dauer, die User auf einer Website verbringt. Berechnet wird … weiterlesen

Die Webanalyse (auch Web Controlling oder Traffic-Analyse genannt) ist ein Instrument zur Erfolgsmessung von Websites. Sie gibt Aufschluss über die … weiterlesen

Im klassischen Marketing treten Werbeanzeigen als Print, TV oder OOH (Out Of Home)-Werbung auf. Sie beinhalten in der Regel eine Bekanntmachung … weiterlesen

Ein Werbekonzept bezeichnet einen strategischer Komplettplan für Werbekampagnen. Dazu gehört das Vorhaben, der Entwurf, die Ausgestaltung und die Durchführung von … weiterlesen

Im Grunde ist ein Werbenetzwerk der Zusammenschluss mehrerer Webseiten und Online Medien, die es Werbetreibenden ermöglichen, Anzeigen auf viele verschiedenen … weiterlesen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend