Linkliste

Eine Linkliste ist eine Sammlung von Hyperlinks zu externen Webseiten. Diese Links können sowohl kategorisiert, als auch unsortiert vorkommen. Ziel der Verlinkung von einer Linkliste ist die Steigerung der Linkpopularität und die Optimierung der organischen Rankings (SERP) in Suchmaschinen wie Google oder Bing. Ein Linktausch zwischen Webseiten wird oftmals über Listen realisiert, auch Webkataloge können als Linkliste gezählt werden. Eine solche Liste kann sowohl reine Textlinks, als auch Banner enthalten.

Linklisten Scripte

Unabhängig von der Suchmaschinenoptimierung kann es nach wie vor Sinn machen eine Liste mit wichtigen Links für die User der Webseite aufzubereiten. Nachfolgend eine Liste mit Scripts welche eine einfach Umsetzung von Toplisten gewährleisten

Die oben stehende Liste stellt nur eine kleine Auswahl aus verfügbaren Scripten dar.

Es sollte darauf geachtet werden, ausgehende Links von der eigenen Webseite in einer Topliste mittels rel=”nofollow” zu maskieren. Durch das Maskieren der Links wird kein PageRank vererbt, dies macht die ausgehenden Links auch in Webspam Hinsicht unbedenklich.

Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinenptimierung (SEO) besteht aus den Teilbereichen Onpage-Optimierung und Offpage-Optimierung. Linklisten sind im Bereich der Offpage-Optimierung anzusiedeln. Grundsätzlich ist zu sagen, je mehr hochwertige eingehende Backlinks eine Webseite hat, desto relevanter ist diese in Augen der Suchmaschine. Diese Überlegungen basieren sowohl auf dem PageRank, als auch auf dem TrustRank Konzept von Google.

Ziel eines Webmasters ist die Steigerung der Linkpopularität durch eingehende Hyperlinks. Eine Möglichkeit der Steigerung der Linkpopularität (auch IP Popularität) ist die Eintragung in einschlägige Linklisten, diese können sowohl Webkataloge, als auch Partnerseiten bei einem Linktausch sein. Oftmals sind diese Linkquellen jedoch nicht von hoher Qualität, dies bestätigt auch Google in den Webmaster Richtlinien:

Im Folgenden finden Sie Beispiele für Linktauschprogramme, die sich negativ auf das Ranking einer Website in den Suchergebnissen auswirken können:

Exzessiver Linktausch („Verlink auf meine Website und ich verlinke auf deine“) oder Partnerseiten zu dem ausschließlichen Zweck der gegenseitigen Verlinkung (Quelle)

Unternehmen sollten sich daher klar über die möglichen Konsequenzen sein.

Gefahren nach Penguin-Update

Das Google Penguin Update zielt auf minderwertigen Webspam ab und stuft Seiten, die diesen nutzen, gezielt nach hinten. Als minderwertige Quellen haben sich dabei vor allen Dingen die folgenden Quellen herausgestellt: Webkataloge, Social Bookmarks oder auch Pressemitteilung. Sowohl Webkataloge, als auch Social Bookmarks können als Linklisten klassifiziert werden und sollten daher in keiner nachhaltigen Link-Marketing Strategie mehr vorhanden sein.

Problematische eingehende Backlinks können mittels des Disavow-Tools von Google entwertet werden. Die so entwerteten Links werden nicht mehr in die Berechnung des Rankings einbezogen.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz