Metasuchmaschine

Die Hauptfunktion von Metasuchmaschinen ist die übergeordnete Suche in mehreren Suchmaschinen. Dabei wird die Anfrage eines Users an Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo gerichtet und die Ergebnisse übersichtlich in einer Liste aufbereitet.

Wie funktioniert eine Metasuchmaschine?

Eine Metasuchmaschine sammelt, nach der Eingabe des Suchbegriffes durch den Nutzer, mittels mehrerer verschiedene Suchmaschinen die Ergebnisse und bereitet diese für den Suchenden auf. Diese Ergebnisse können danach einfach nacheinander angeordnet werden. Für diese Aufbereitung benutzen die Metasuchmaschinen eigens programmierte Algorithmen. Auch die Rankings bestimmen die Metasuchmaschinen selbst. Für die Darstellung der Ergebnisseiten (SERPs) sind weitgehend die bekannten Suchmaschinen verantwortlich. Diese werden neben dem Suchergebnis namentlich genannt. Einige bekannte Metasuchmaschinen sind Ixquick, Apollo7, Metager, Metacrawler oder dogpile.

Darstellung der Funktionsweise einer Metasuchmaschine

Der Unterschied zu normalen Suchmaschinen

Der größte Unterschied einer Metasuchmaschine zu einer normalen Suchmaschine, wie Google oder Bing, liegt darin, dass Metasuchmaschinen keinen Index aufweisen können. Das heißt also Metasuchmaschinen arbeiten nach der Suchanfrage nicht mit einem eigenen Index, sondern greifen auf andere Datenbestände von Suchmaschinen zurück. Die Anfrage des Users wird demnach nur weitergeleitet. Dieser Prozess nennt sich auch Metasuche. Ein weiterer Unterschied sind die kaum personen- bzw. regionalbezogenen Inhalte, die Metasuchmaschinen im Vergleich zu normalen Suchmaschinen nicht ausliefern.

Vorteil der Metasuchmaschine

Der gesamte Prozess der Metasuche ist für den Nutzer ein wenig zeitaufwendiger, als bei einer normalen Suchmaschine. Dies liegt an den verschiedenen Prozessen, die bei der Metasuche verwendet werden, um dem Nutzer Ergebnisse aus verschiedenen Suchmaschinen zu suchen und gerankt anzuzeigen. Zwar muss der Nutzer ein wenig länger auf die Ergebnisanzeige warten, erhält dadurch allerdings eine größere Bandbreite an Treffern und Ergebnissen für die Suchanfrage. Die größere Auswahl ermöglicht dem Nutzer eine vielseitige Übersicht, da theoretisch der Datenbestand der verschiedenen Suchmaschinen größer ist. Einige Anbieter der Metasuchmaschinen bieten den Nutzern verschiedene Zusatzleistungen an. Einige Betreiber speichern zum Beispiel keine Daten über die Nutzer und werten deren Suchverhalten nicht aus, um die Privatsphäre zu schützen.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz