Pagination

Pagination beschreibt die Verknüpfung von Inhalten einer Webseite auf verschiedenen Komponentenseiten. Die Seitennummerierung trennt Online-Inhalte um ein geordnetes System zu schaffen, welches leicht für Besucher zu navigieren sein sollte.

Bedeutung und Beispiel

Paginationen dienen dazu, Inhalte einer übergeordneten Kategorie schlüssig aufzuteilen. Dadurch soll ein übersichtliches und benutzerfreundliches System entstehen. Sie werden genutzt, um eine Masse von Informationen auf mehrere Seiten zu verteilen, welche auch als Komponentenseiten (zu Englisch component pages) bezeichnet werden.

Paginationen können überall im Netz gefunden werden. Ein Beispiel dafür ist die Seitennummerierung von einer Vielzahl von Produkten bei einem Online Shops. Die Inhalte einer Kategorie werden dann über mehre Seiten hinweg aufgeteilt. Ein anderes Beispiel ist die Pagination von Kommentaren zu einem Forenbeitrag, wenn diese eine Mindestanzahl überschreiten.

Nachteile und Probleme aus SEO Sicht

Die Pagination kann aus SEO Sicht negative Auswirkungen haben, falls sie nicht korrekt umgesetzt wurde. Der erste Grund dafür ist, dass Google jede Komponentenseite ohne Relation zueinander indexiert und es somit problematisch wird, ein optimales Suchergebnis für den Benutzer auszuspielen. In vielen Fällen bedeutet dies, dass der Benutzer auf die erste Komponentenseite einer Kategorie weitergeleitet wird, obwohl das beste Ergebnis auf einer tiefer liegenden Komponentenseite zu finden ist.

Ein weiteres Problem der Pagination für die Suchmaschinenoptimierung stellt das Ranking dar. Für jede individuelle Komponentenseite werden Rankingfaktoren gesammelt und ausgewertet. Die Folge davon ist, dass die Komponentenseiten ohne Zusammenhang und für sich selber im Ranking relevant sind, woraus eine geschwächte Netzpräsenz der gesamten Webseite resultiert. Vorteilhafter aus der SEO-Sicht wäre es, einen Zusammenhang zwischen allen Seiten zu erstellen und damit lediglich eine einzige Komponentenseite (in der Regel die erste Seite) im Ranking hervorzuheben und zu stärken.

Bevor eine Pagination implementiert wird, sollte die Frage beantwortet werden, ob eine Seitennummerierung überhaupt notwendig ist. Hat eine Kategorie wenige Inhalte, kann auf eine Pagination verzichtet werden und man erspart sich die Lösungsfindung der Paginationsprobleme.

Lösungen der Paginationsprobleme

Um die Pagination optimal zu nutzen und keine Nachteile, aus dieser zu ziehen, hat Google zwei Lösungsvorschläge entwickelt. Beide Alternativen verbessern die Kennzeichnung der Zusammengehörigkeit zwischen den einzelnen Komponentenseiten und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, ein exaktes Suchergebnis zu erhalten.
Um dem Problem eines Crawling Blocks entgegen zu steuern, kann die Crawling Frequenz über die Search Console in den Webmaster Tools eingestellt werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen fofollow und noindex Tag auf alle Komponentenseiten außer der ersten zu setzen. Hier entsteht allerdings das Problem, dass Komponentenseiten nicht in den SERPs auftauchen und somit ein optimale Lösung darstellt.

Die View All Lösung

Der erste Lösungsvorschlag ist die „View All“ Seite und der Canonical Tag. Die View All Seite, zu Deutsch Übersichtsseite, verfügt über alle Informationen der Komponentenseiten und versammelt diese auf einer Übersichtsseite. Hat eine Seite beispielsweise drei Komponentenseiten mit jeweils fünf Beiträgen (oder Produkten), werden alle 15 Inhalte auf der View All Seite angezeigt. Um einen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Komponentenseiten zu erstellen, muss jeder dieser Seiten in ihrem Head Bereich durch einen Canonical-Tag auf die View-All Seite verweisen.

<link rel=“canonical“ href=“http://www.beispielseite.de/page/view-all/“>

Dieser Lösungsvorschlag verbessert neben der Zusammengehörigkeit zwischen den Komponentenseiten auch das Ranking, weil Google die View All Seite in ihren Suchresultaten bevorzugt. Dadurch, dass Besucher einer Webseite auf die View All Seite weitergeleitet werden und die Komponentenseiten nicht mehr für sich selber gerankt werden, wird nur eine Seite gezielt gestärkt. Es ist allerdings nur sinnvoll eine Übersichtsseite anzulegen, wenn die Anzahl der Komponentenseiten und ihre Inhalte überschaubar sind. Eine zu hohe Informationsfülle auf der View All Seite kann zu längeren Ladezeiten führen, welche die Usability mindert.

Die rel=“next“ und rel=“prev“ Lösung

Der zweite Lösungsvorschlag implementiert die Link Attribute rel=“next“ und rel=“prev“. Diese verlinken Komponentenseiten chronologisch miteinander und erstellen somit einen Zusammenhang zwischen diesen. Sie ist besser geeignet für Kategorien, welche eine hohe Anzahl an Komponentenseiten haben. Befindet sich ein Besucher beispielsweise auf der ersten Seite, verweist das Attribut rel=“next“ auf die nächste Seite:

<link rel="next" href="http://www.beispielseite.de/Seite2.html">

Im Gegenzug verweist die zweite Seite zurück auf die erste Seite durch das Link Attribut rel=“prev“ zurück, und darüber hinaus auf die nächste Komponentenseite.

<link rel="prev" href="http://www.beispielseite.de/Seite1.html">
<link rel="next" href="http://www.beispielseite.de/Seite3.html">

Google sollte diesen Zusammenhang zwar selber erstellen, jedoch sollte jeder Webseiten Inhaber selber sicherstellen, dass die Indexierung auf Google durch die Llink Attribute sauber implementiert wird.

Teilweise werden bei dieser Lösung die Komponentenseite 2 bis x über den Meta-Tag noindex aus dem Index ausgeschlossen, da Google die korrekte Verknüpfung der Komponentenseite nicht immer erkennt und somit trotz dieser Umsetzung zerstückte Seitenfragmente in den SERPs auftauchen. Daher wird dieser Trick als Hilfe verwendet.

Nutzen für SEO

Eine Pagination gänzlich zu entfernen, um Probleme zu vermeiden, vermindert die Usability und die User Experience einer Webseite. Befinden sich Inhalte eines Themas auf einer einzigen Seite, kann es dazu führen, dass die Ladezeiten sich erhöhen. Eine bessere Treffsicherheit bei Google ist bei einer einzigen Seite nicht zwingend garantiert, da ein Besucher durch die große Informationsfülle überfordert werden kann. Sind Inhalte allerdings übersichtlich angeordnet, ist eine bessere Benutzerfreundlichkeit denkbar. Wird die Pagination optimal für die SEO implementiert, wirkt sich dies Vorteilhaft im Ranking aus, weil auch die User Experience verbessert wird.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz