Referral Marketing

Unter Referral Marketing versteht man eine Methode im Online Marketing, bei dem Bestandskunden eines Unternehmens zur Empfehlung von Produkten und Erzeugung neuer Kunden animiert werden. Referral Marketing ist eine Art von online Empfehlungsmarketing und ähnelt sich dem Affiliate Marketing.

Vorgehensweise

Die Einführung einer Empfehlungsmarketing Kampagne bedarf gründlicher Planung. Als erstes muss das Unternehmen eine tiefe Zielgruppenanalyse der potenziellen Kunden erstellen. Damit Referrals guten Anreiz für die Empfehlung haben, muss eine Geld- oder Sachbelohnung festgelegt werden. Als nächstes muss die technische Seite der Kampagne geklärt werden. Welche Methoden stehen Nutzern für die Empfehlungen zur Verfügung? Welche Software wird für die Verwaltung verwendet?

Im letzten Schritt müssen natürlich die bestehende Kunden über das Partnerprogramm informiert werden. Dies kann zum Beispiel über Social Media, oder Email-Marketing erfolgen.

Methoden

Es wird zwischen aktiver und passiver Methode des Referral Marketings unterschieden:

Aktive Methode

Bei der aktiven Methode werden Nutzer oft persönlich, unter anderem, in sozialen Netzwerken, kontaktiert. Dabei versuchen Referrals Nutzer aufzufordern, einen Link anzuklicken und ein Produkt zu kaufen.

Passive Methode

Bei der passiven Methode handelt es sich um die Veröffentlichung von Werbematerialien auf verschiedenen Webseiten, Foren, Blogs oder sozialen Netzwerken mit dem Ziel, die Reichweite zu erhöhen.

Bedeutung für SEO

Das Betreiben einer Referral Marketing Kampagne kann sowohl positive, als auch negative Auswirkungen auf SEO haben.

Positiv

Da Nutzer Produkte aktiv bewerben, können viele Backlinks generiert werden. Je nachdem, wo diese Links platziert werden und ob die Plattformen Relevanz zum Thema haben, kann die Domain Trust/Authority verbessert werden. Dadurch können höhere Positionen in den SERPs erzielt werden.

Negativ

Ein zu schnelles Wachstum an Backlinks kann von Suchmaschinen als Linkspam angesehen werden. Die Folge davon kann eine Abstrafung und damit eine Verschlechterung in den SERPs sein. Oft dauert es mehrere Monate oder sogar Jahre, bis die Seite das alte Sichtbarkeitsniveau wieder erreicht.

Technische Umsetzung

Jeder Referral bekommt bei der Registrierung in einem Partnerprogramm einen Partnerlink. Diesen kann er z.B. an Freunde schicken, in einem Forum posten oder auf anderen Weg weitergeben. Wird eine Conversion mit diesem Partnerlink erzielt, kann dies verfolgt werden. So qualifiziert sich der Referral für die Belohnung.

Webseitenbetreiber, die selbst Referrals sein wollen, können auf der eigenen Webseite Werbemitteln von Partnerprogrammen platzieren, wie z. B. Banner oder Videos. Folgende Möglichkeiten haben Webseiten- bzw. Blogbetreiber, um Referral Marketing zu betreiben:

Die technische Umsetzung der Referral Marketing Maßnahmen benötigt eine eigene Software. Diese verfügt oft über viele hilfreiche Möglichkeiten, die Referral Programme optimieren und erleichtern können. Sie ermöglicht auch die unkomplizierte Verwaltung der Kampagne. Folgende Möglichkeiten für Webseitenbetreiber bieten die moderne Referral Marketing Software an:

  • Erstellung verschiedener Statistiken zur Ermittlung von Leistungskennzahlen (z. B. Umsatzentwicklung, Produktenstatistiken)
  • Verwaltung von Kundenbestellungen, registrierten Referrals, sowie die zur verfügbaren Werbemitteln
  • Verwaltung von Prämien an Referrals
  • Newsletterverwaltung- und Erstellung
  • Einstellungen von Partnerprogramm (Auszahlungsgrenze für Partner oder Lebensdauer von Tracking Cookies )

Für Referrals stehen meistens folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Diverse Statistiken (Vergütung, vom Partner eingeladene Referrals)
  • Auszahlungen von Vergütung
  • Werbemitteln (Banner, HTML-Codes, Videos)

Vor- und Nachteile von Referral Marketing

Vorteile

  • Messung der Kundenzufriedenheit

Bei der Einführung eines Referral Marketing Programms kann ein Unternehmen Kundenzufriedenheit messen. Registrieren sich viele Kunden als Referrals, so ist die Kundenzufriedenheit groß und im Gegenteil, wenn sich nur wenige von bestehen Kunden als Partner registrieren, so ist die Zufriedenheit mit dem Produkt oder der Dienstleistung wahrscheinlich niedrig.

Referral Marketing ermöglicht es Unternehmen, eine langfristige Kundenbeziehung aufzubauen und aufrecht zu erhalten.

  • Kalkulierbarer ROI

Da die Werbekosten erst nach einer Conversion und dementsprechend nach der Umsatzgenerierung entstehen, lässt sich der ROI einfacher kalkulieren. Das Referral Marketing ermöglicht unter anderem Cost per Conversion stabil zu halten und dadurch Budgetverwendung zu optimieren.

  • SEA

Referrals, die in ein Partnerprogramm investieren wollen, schalten unter anderem bezahlte Werbung, um die Produkte zu bewerben. So spart das Unternehmen an Kosten, weil sie dann dem Referral entstehen.

Nachteile

  • Finanzieller Anreiz

Einer der größten Nachteile von Referral Marketing ist, dass durch finanziellen Anreiz viele Menschen bereit sind, Produkte mit niedriger Qualität zu bewerben, nur um die Provisionen zu bekommen.

Abgrenzung Referral und Affiliate Marketing

Auch wenn Referral Marketing sich dem Affiliate Marketing ähnelt, darf man die beiden Begriffe nicht verwechseln.

Im Affiliate-Marketing kennt der Betreiber seine Kunden nicht persönlich und der Hauptgrund für die Empfehlung auf die Produkte ist die finanzielle Motivation.

Im Gegensatz dazu empfiehlt ein Referral Produkte oder Dienstleistungen einem Kollegen, Freund oder Familienmitglied. Die Motivation basiert mehr auf einer starken Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem potenziellen Kunden.

Fazit

Referral Marketing ist ein sehr gutes Marketinginstrument, sowohl für Start Ups, als auch für Unternehmen mit bereits aufgebautem Kundenstamm. Es ermöglicht Unternehmen Marketingbudget effizient einzusetzen.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend