ROI ›› Definition & Bedeutung › ADVIDERA

ROI

Der Return on investment (ROI) kommt ursprünglich aus der Finanzwirtschaft und wird benutzt, um die Rentabilität eines Unternehmens bzw. einer Investition zu prüfen. Hierzu wird der Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital miteinander verglichen. Der ROI gilt neben dem Deckungsbeitrag als eine der wichtigsten Finanzkennzahlen von Unternehmen. Im Online Marketing ist der ROI eine wichtige Kennzahl, um das Verhältnis zwischen Werbeausgaben und Einnahmen bzw. Erfolg zu messen. Prinzipiell ist der ROI im Bereich des Online Marketing nicht immer auf Umsatz und Gewinn ausgerichtet, sondern verfolgt auch anderweitige Ziele wie z.B. Traffic und Lead-Generierung in Form von Newsletter Anmeldungen und Downloads. Diese Maßnahmen generieren in erster Linie keinen Gewinn, haben aber auf lange Sicht das Ziel, potenzielle Kunden zu einem Kauf zu bewegen und Neukunden zu gewinnen.

Der ROI im Online Marketing

Im Online Marketing gilt der ROI als wichtige Kennzahl und wird vor allem im Bereich SEA genutzt, um die Rentabilität von Werbeanzeigen zu bestimmten. Hier spricht man jedoch nicht vom ROI, sondern von ROAS (Return on Advertising Spendings) oder ROMI (Return on Marketing Investment). Die Grundlage des ROAS bildet die Conversion Rate, also sämtliche Transaktionen, die durch den User ausgeführt werden. Dies kann die Registrierung eines Newsletters sein, das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder der Kauf eines Produkts. Die Conversions werden anhand eines Trackingcodes, der im Body der Zielseite implementiert wird, gemessen und mit Google AdWords ausgewertet. Die Zielseite ist in diesem Fall die Seite, die nach der erfolgreichen Transaktion durch den User erscheint.

Berechnung des Return on Investment

Bei der Berechnung des ROAS werden die Werbekosten zum Gewinn ins Verhältnis gesetzt: ROAS = Umsatz – Gesamtkosten / Werbekosten oder (Gewinn/Werbekosten)*100

Beispiel: Ein Onlineshopbetreiber gibt 3.000 € für den Einkauf von Produkten aus, erwirtschaftet aber mit Hilfe seiner AdWords-Anzeigen und dem Verkauf dieser Produkte einen Umsatz von 6.000 €. Die Kosten für AdWords belaufen sich in diesem Beispiel auf 600 €. Setzt man die Werte in die Formel ein, erhält man folgende Gleichung: 6.000 € – 3.600 € / 600 € = 4 € oder (2.600/600)*100 = 400%.

Nach den o.g. Rechnungen zeigt sich, dass der Onlineshopbetreiber mit dem Einsatz von 1 € einen Nettogewinn von 4 € erwirtschaftet hat, was 400 % Gewinn entspricht.

Die Bedeutung des Return on Investment für SEM

Der Return on Investment stellt für Unternehmen und Marketer eine wichtige Kennzahl dar, um sämtliche Marketing Maßnahmen aus finanzieller Sicht messbar zu machen und den Erfolg der Werbemaßnahme zu bestimmen. SEO-Maßnahmen wie z.B. die Optimierung des Contents können auf lange Sicht die Verkäufe steigern (siehe auch Conversion Funnel), benötigen jedoch oftmals Zeit, sodass die eindeutige Zuordnung sehr schwierig wird. Im Bereich SEA ist die Auswertung und Berechnung des ROI einfacher. Kostenlose Tools wie Google Analytics und Conversion Tracking ermöglichen es, Conversions zu erfassen und den Werbemaßnahmen eindeutig zuzuordnen. Schaltet der Werbetreibende z.B. Anzeigen über Google AdWords, so hat er nicht nur die volle Kontrolle über Zeit- und Geldbudget, sondern kann im Nachhinein auch nachvollziehen, wie wirksam und ansprechend die Werbeanzeige für potenzielle Kunden ist und wie oft ein Kauf getätigt wurde.

Quellen

https://de.ryte.com/wiki/Return_on_Investment
https://www.seo-kueche.de/lexikon/return-on-investment-roi/

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz