Suchvolumen

Das Suchvolumen beschreibt die Anzahl der Suchanfragen in der Suchmaschinensuche zu einem bestimmten Suchbegriff in einem festgelegten Zeitraum. In der Suchmaschinenoptimierung ist dieser Messwert vor allem für die Keyword-Recherche und die Optimierung sehr wichtig. Mithilfe von Keyword-Analysen kann der Suchmaschinen-Traffic pro Suchwort eingeschätzt werden. Dieser Überblick der Suchanfragen bezieht sich meist auf die Suchmaschine Google. Die Häufigkeit, mit der ein Begriff beispielsweise pro Woche in das Suchfeld eingetippt wird, macht das Suchvolumen aus.

Der Wert des Suchvolumens

Der Messwert des Suchvolumens kann allerdings niemals genau erfasst und damit auch nicht präzise ausgewertet werden. Der Wert wird daher nur aus Schätzungen und Prognosen ermittelt. Auch wenn es Möglichkeiten gibt, das Suchvolumen stärker einzugrenzen, wird es nie exakte Zahlen geben, mit denen der Seitenbetreiber seine Webseite optimieren kann. Dieser Wert ist außerdem stark Abhängig von Einflussfaktoren. Je Nach Begriff kann sich das Suchvolumen saisonal oder regional verändern und verschiedene Daten über ein Jahr herausgeben. Trotzdem sind diese Richtwerte relevant für die Optimierung der Sichtbarkeit für die eigene Webseite.

Wie wird das Suchvolumen ermittelt?

Für Seitenbetreiber stehen viele kostenlose Tools zur Verfügung, um das eigene Suchvolumen zu ermitteln. Das bekannteste Tool ist dabei der Google Keyword Planner. Dort kann das durchschnittliche Suchvolumen von Keywords innerhalb der letzten zwölf Monate abgefragt werden. Hierbei werden dem Seitenbetreiber eine Auflistung von alternativen Keywords mit den dazu ermittelten Suchvolumen seines Keywords angeboten. Daneben bietet Google unter Google Trends im Funktionsbereich “Erkunden” die Möglichkeit an, das Suchvolumen des eigenen Keywords innerhalb eines festgelegten Zeitraums abzufragen. Dabei werden auch die regionalen Messpunkte berücksichtigt, so dass sich die Suchanfrage, bzw. das Suchvolumen auf ein Land oder eine Stadt beziehen können. Unter Google Trends kann der Seitenbetreiber sich auch verwandte Suchanfragen anzeigen lassen. Ein weiteres Tool ist Google Zeitgeist, mit dem Jahresstatistiken der Google Suche angezeigt werden. Hierbei werden die am häufigsten verwendeten Suchbegriffe aufgelistet, die für Seitenbetreiber auch relevant sein können.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Gerade für die Suchmaschinenoptimierung ist der Messwert des Suchvolumens ein wichtiges Kriterium, um die wichtigsten Keywords zu identifizieren. Mithilfe von relevanten Keywords, können Webseiten optimiert werden. Dabei stellt sich für Seitenbetreiber vor allem die Frage, ob die Konzentration auf Keywords mit einem hohen oder niedrigen Suchvolumen verwendet werden soll.

Die Keywords mit einem hohen Suchvolumen werden im Regelfall auch von der Konkurrenz der Webseite beobachtet und genutzt. Diese sind somit hart umkämpft. Allerdings bieten sie das höchste Traffic-Potential, das vor allem relevant für die Sichtbarkeit der Webseite ist. Dort werden die Suchanfragen zu diesem Keyword auf alle Webseiten verteilt, die auf dieses Keyword optimiert wurden. Im Umkehrschluss ist das Traffic-Potential von Keywords mit einem niedrigen Suchvolumen geringer. Allerdings werden diese Keywords oftmals nicht von den eigenen Wettbewerbern genutzt, so dass ein Alleinstehungsmerkmal entstehen kann.

Dabei ist eine Kombination aus beiden Möglichkeiten für Seitenbetreiber durchaus sinnvoll. So kann die Webseite unter Keywords mit einem hohen Suchvolumen auftauchen, lässt sich allerdings auch in die Keywords mit niedrigem Suchvolumen integrieren.

Quellen

Passende Artikel

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz