Unique Visitors

Mit Unique Visitors (deutsch: einzelne Besucher) ist der einzelne Besucher einer Webseite innerhalb einer festgelegten Zeitspanne gemeint. Jede IP-Adresse wird dabei in einem bestimmten Zeitraum nur einmal gezählt, egal wie oft der User auf die gleiche Website zugegriffen hat. Dieser Zeitraum ist dabei nicht festgelegt und kann stark variieren. Dabei arbeitet die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) zum Beispiel mit einem eigenen Messverfahren (Skalierbares Zentrales Messsystem) und einem international standardisierten Wert von 30 Minuten. Ein Unique Visit auf einer Webseite wird damit nach 30 Minuten beendet, wenn keine neue Seite abgerufen wurde.

Ermittlung der Unique Visits

Die Unique Visits  einer Webseite werden mithilfe von Cookies ermittelt. Diese werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert, der mithilfe seines Browsers eine Website aufruft. Durch die Daten der Cookies kann der jeweilige Browser eindeutig identifiziert werden. Somit wird der Nutzer erkannt, der durch die gespeicherten Cookies die Website wieder besucht. Besucht der Nutzer die Seite mehrere Male, gilt er trotzdem als Unique Visitor, verursacht jedoch mehrere Visits und Page Impressions.

Unterscheidung zu anderen Begriffen

Häufig wird der Begriff Unique Visitors auch mit weiteren Messgrößen wie Page Impressions oder Visits in Verbindung gebracht. Diese stehen zwar in einem Zusammenhang, allerdings beschreiben sie jeweils unterschiedliche Angaben.

  • Unique Visitors: Anzahl der unterscheidbaren Besucher, die eine Website aufgerufen haben – dabei wird ein wiederholter Besuch einer Person nicht gezählt
  • Page Impressions: Anzahl der aufgerufenen Webseite mit Hilfe eines Webbrowsers. Dabei ist jeder bewusste Aufruf einer Webseite eine Page Impression
  • Visits: Anzahl der Besucher auf einer Webseite – dabei werden wiederholte Besuche einer Person in die Zählung aufgenommen

Messgenauigkeit der Unique Visits

Um die Kennzahl der Unique Visitors zu ermitteln, werden folgende Punkte angenommen:

  • Jeder Besucher hat einen eigenen Account auf nur diesem Computer
  • Jeder Besucher verwendet genau einen Browser auf dem Computer

Diese Annahmen zur Messgenauigkeit der Unique Visitors können jedoch nicht exakt stimmen. Weitere Umstände wie die Nutzung von einem Computer, sowie dem gleichen Browser durch zwei Personen können Ungenauigkeiten zur Folge haben. Außerdem akzeptieren Browser nicht immer Cookies, in diesem Fall kann der Besucher nicht als Unique Visitor gezählt werden, da kein Cookie zu finden ist. Auch die Nutzung von mehreren Computern (zu Hause und am Arbeitsplatz), Endgeräten (Smartphone und iPad) oder Browsern (Google Chrome und Firefox) durch den selben Nutzer können diese Messzahlen verfälschen. Dieses Problem könnte nur damit umgangen werden, dass sich der User an jedem Rechner aktiv einloggt und sich somit identifiziert (z.B. Google Account). Jedoch ist dies in der Praxis schwer umsetzbar.

Außerdem können die IP-Adressen nicht zwangsläufig nur eine einzelne Person identifizieren. Mithilfe von Anonymisierungsdiensten können Nutzer sich unterschiedliche bzw. wechselnde IP-Adresse verschaffen. Auch Zugriffe von verschiedenen Personen innerhalb eines lokalen Netzwerks können durch sog. Network Address Translations (NAT, deutsch: Netzwerkadressenübersetzung) eine IP-Adresse aufweisen.

Die Suchmaschinenoptimierung und Unique Visitors

Für die Suchmaschinenoptimierung sind Unique Visitors eine wichtige Messgröße für den Erfolg einer Site. Sie ist vor allem nützlich um den Wert des Traffics auf der eigenen Seite zu beschreiben und zu bewerten. Mithilfe von Google Analytics oder anderen Analysetools können die Unique Visitors ausgewertet werden.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz