Webmarketing ›› Definition & Bedeutung ›› ADVIDERA › ADVIDERA

Webmarketing

Unter dem Begriff Webmarketing versteht man im Allgemeinen sämtliche Aktivitäten, welche mit der Absicht getätigt werden, eine Internetpräsenz für Besucher und potentielle Kunden zugänglicher zu machen und deren Bekanntheit zu steigern. Im Laufe der Entwicklung dieses eigenen Marketingzweiges gab es eine Reihe von Veränderungen, die aufgrund von technischen Neuerungen eingeführt wurden. Heute ist das Webmarketing ein wichtiger und oftmals zentraler Bestandteil einer jenen Marketingstrategie. Eine Ausbildung in diesem Bereich beinhaltet häufig nicht nur wirtschaftliche Aspekte des Marketings, sondern vermittelt auch wichtige Kenntnisse über die IT-Technologie und verschiedene Programmiersprachen.

Kurze Gliderung des Webmarketings
Kurze Gliderung des Webmarketings. (Quelle: https://www.wemarcon.de/de/leistungen/online-marketing/)

Die Geschichte des Webmarketings

Die Geschichte des Webmarketings begann mit der Entwicklung des Internets. Anfangs war Marketing im Internet noch rein auf das Versenden von E-Mails mit Werbebotschaften beschränkt. Das lag mitunter daran, dass das Internet noch nicht in der Lage war große Bilddateien zu verarbeiten. Mit der Steigerung der Verbindungsgeschwindigkeit und der Anzahl der Anschlüsse wurde das Webmarketing quasi über Nacht aufgewertet. Neben dem Versenden von E-Mails wurden Werbebanner in allen Ausprägungen und Formen zu einem wichtigen Werbemittel. Ein nächster großer Einschnitt, welcher die Struktur des Webmarketings in Gänze veränderte, war die Einführung von Suchmaschinen wie Google, oder Yahoo. Diese legten erstmals größeren Wert auf die Inhalte der Webseiten. Diese Eigenschaft wurde im Laufe der Zeit immer ausgeprägter, sodass dass heutige Webmarketing nicht mehr nur alleine auf der Darstellung beruht. Ebenso wichtig sind Inhalte, welche auf die Bedürfnisse der User zugeschnitten sind. Einen weiteren Entwicklungsschritt machte das Webmarketing durch die Einführung von sozialen Netzwerken. In sozialen Netzwerken wird heute ein großer Teil des Werbebudgets von Unternehmen ausgegeben, da hier die User direkt und zielorientiert angesprochen werden können.

Definition: SEO

SEO ist die Abkürzung für „Search Engine Optimization“ oder auf deutsch Suchmaschinenoptimierung und beschreibt im Allgemeinen sämtliche Tätigkeiten, die dazu führen, dass eine Website den Anforderungen einer jenen Suchmaschine entspricht. Suchmaschinenoptimierung hat in den letzten Jahren eine deutliche Aufwertung erfahren. Das liegt vor allem an den stark verbesserten Algorithmen der verschiedenen Suchmaschinen, die mittlerweile eine bessere Auswertung der Inhalte ermöglichen. Das Ziel ist es dabei immer, den Usern der Suchmaschine wirklich nur relevanten Content anzuzeigen. Während es früher erstaunlich leicht war eine Webseite oben in SERPs zu platzieren, ist es heute so gut wie unmöglich geworden, rein werblichen Content im oberen Drittel des Rankings in der Suche unterzubringen. Suchmaschinenoptimierung befasst sich mit verschiedenen Teilbereichen. Dazu gehört der Aufbau der Website, aber auch die Gestaltung und vor allem der Content. Gerade letzterer wurde in den letzten Jahren immer relevanter und muss individuell und aussagekräftig sein. Ein guter Content wird von Suchmaschinen immer höher gewichtet und hat für ein erfolgreiches Webmarketing einen entsprechend hohen Stellenwert.

Definition: SEA

SEA ist die Abkürzung für „Search Engine Advertising“ und umfasst die bezahlte Werbung und Tätigkeiten, mit denen Unternehmen ihre Webseiten in den höherliegenden Abschnitten der Suchmaschinen anzeigen lassen. Anbieter wie Google, Bing und Yahoo bieten hier jeweils individuelle Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Inhalte in den Sucherergebnissen besser platzieren können. In der Regel funktioniert das mit Hilfe einer Festlegung von verschiedenen Keywords, die bei einer Suche angegeben werden müssen. Wird die Suche dann anschließend durchgeführt, so sieht der User die Ergebnisse der Unternehmen an erster Stelle. SEA ist eine der besten Methoden um einen schnellen Zuwachs an Kunden zu erreichen, dafür aber meist auch deutlich kostenintensiver als andere Maßnahmen. SEA wird seit jüngerer Zeit nicht mehr nur bei Suchmaschinen, sondern auch in sozialen Netzwerken, wie Facebook, immer häufiger angewandt.

Social Media Marketing

Als Teil des Webmarketings haben die Maßnahmen für effektive Werbung in sozialen Netzwerken in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert eingenommen. Das hat den einfachen Hintergrund, dass nirgendwo sonst so leicht die Nutzer direkt angesprochen werden können und so eine große Anzahl an relevanten Daten vorhanden sind. Da die User ihre Daten meist freiwillig und in einem sehr großen Umfang zur Verfügung stellen, haben Unternehmen in sozialen Netzwerken grundsätzlich gute Chancen ihre Werbung zielgruppengerecht unterzubringen. Webmarketing ohne Werbung in sozialen Netzwerken wäre in der heutigen Zeit gar nicht mehr vorstellbar. Gerade große Netzwerke wie Facebook, oder Xing bieten deswegen individuelle Lösungen für Werbetreibende an, mit denen die verschiedenen Maßnahmen auf dem jeweiligen Netzwerk effektiv gesteuert werden können.

Die Bedeutung des Webmarketings für den Erfolg einer Website

Das Webmarketing ist für den Erfolg einer Website in der heutigen Zeit maßgeblich. Eine erfolgreiche Durchführung einer Marketingstrategie sorgt in der Regel für eine höhere Nutzerzahl, steigende Umsätze und eine höhere Bekanntheit. Das Webmarketing kann mittlerweile als ein eigener wissenschaftlicher Zweig betrachtet werden. Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre, aber auch der praktischen Ausbildung im Marketingbereich wird das Thema immer relevanter und wird fast immer zumindest angeschnitten. Einige Hochschulen bieten entsprechende Vorlesungen und Kurse, die im Rahmen des BWL-Studiums angerechnet werden können. Das Webmarketing erfordert ein hohes Maß an technischen Fachwissen, Verständnis für Mathematik und logische Zusammenhänge, sowie eine ständige Bereitschaft zur Erneuerung und Verbesserung bekannter Strategien. Fast kein anderer Bereich des Marketings wird in regelmäßigen Abständen zu so starken Veränderungen gezwungen. Das liegt auf der einen Seite auch an den technischen Neuerungen, aber auch an den sich stetig verändernden und verbesserten Vorgaben der Anbieter für Suchmaschinen, sowie der sozialen Netzwerke. Gerade das Marketing in den Suchmaschinen muss in regelmäßigen Abständen neu erdacht werden, da immer bessere Algorithmen und neue Vorgaben die bisherigen Möglichkeiten stark verändern.

Quellen

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz