W-Fragen

W-Fragen sind Fragewörter, mit dem Anfangsbuchstaben W. Sie können grundsätzlich nicht mit Ja oder Nein beantwortet werden und werden deshalb als offene Fragen bezeichnet.

Unser Team hat ein E-Book inklusive einer Checkliste zur Buyers Journey  verfasst. Hier erfahren Sie auf 10 Seiten, wie und wann Sie Ihre potenziellen  Kunden am besten ansprechen - hier klicken und herunterladen!

Funktion von W-Fragen

W-Fragen sind bei der Entwicklung einer Marketingkampagne oder der Content Erstellung besonders wichtig, denn durch sie wird die Zielgruppe genau definiert. Außerdem bietet der Inhalt für den Kunden einen großen Mehrwert, da Expertenwissen dargelegt und auf die Kundenfragen eingegangen wird. Diesen Mehrwert kann ein Unternehmen nur bieten, wenn es alle wichtigen Informationen zur Zielgruppe besitzt. Dafür sind psychografische und demografische Daten von Bedeutung. Unter psychografischen Informationen versteht man beispielsweise den Lebensstil oder die Meinungen von Menschen. Demografische Daten hingegen umfassen alle allgemeinen Informationen wie Alter oder Geschlecht. Bei der Formulierung der W-Fragen und auch bei der Content Erstellung sollte die gewünschte Zielgruppe die ganze Zeit im Fokus stehen.

Häufig genutzte W-Fragen

Was? – Frage nach dem Geschehen
Wann? –Frage nach dem Zeitpunkt
Wo? – Frage nach dem Ort
Wer? – Frage nach einer Person
Wie? – Frage nach der Art und Weise
Wozu? –Frage nach einer Verwendung
Warum? – Frage nach einem Grund

Beispiele für wichtige W-Fragen für Unternehmen

Anhand der folgenden Beispiele wird die Bedeutung von W-Fragen für Unternehmen deutlich.

Wo erreiche ich die gewünschte Zielgruppe?

Wenn sich ein Unternehmen anhand der W-Fragen dazu entscheidet, den erstellten Content über Social Media zu veröffentlichen, muss es zunächst festlegen, auf welcher Plattform dies geschehen soll. Es gibt mit Instagram, Facebook, Twitter usw. viele Möglichkeiten. Dabei sollte die Zielgruppe in der Hinsicht berücksichtigt werden, welche Plattform sie bevorzugt nutzt und mit welcher ein Großteil der Zielgruppe erreicht wird.

Nach der Entscheidung der Plattform steht die Wahl an, wo auf der Plattform der Content veröffentlicht wird. Beispielsweise besteht auf Instagram die Möglichkeit eines Beitrags, einer Story oder eines Reels. Entscheidend für die Sichtbarkeit ist, wo man den Nutzer am ehesten mit dem Inhalt erreicht. Auf einer Website kann ein Unternehmen beispielsweise Tipps und Tricks zu einem Themenbereich zur Verfügung stellen, um den Kunden möglichst früh in seiner Customer Journey abzuholen. Dabei geht es weniger um die Optimierung bei Google, sondern darum, dem Kunden einen Mehrwert und die Antworten auf seine Fragen zu bieten.

Wann erreiche ich meine Zielgruppe?

Das richtige Timing ist entscheidend, um die Zielgruppe zu erreichen und ihr im Bewusstsein zu bleiben. Dabei ist es wichtig, konsequent zu sein und der Zielgruppe öfter über den Weg zu laufen. Allerdings darf die Kampagne nicht störend auf den Kunden wirken oder der Zielgruppe das Gefühl geben, dass diese nicht zum Unternehmen passt.

Wie nutzt man W-Fragen und wie hilfreich sind sie?

Es besteht ein Unterschied zwischen der Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen und die richtigen Antworten zu erhalten. Deshalb ist die Genauigkeit bei der Definition der Zielgruppe entscheidend. Nur wenn diese bekannt ist, kann ein Unternehmen seine Kunden mit deren Content erreichen. Dabei ist wichtig zu beachten, welche Fragen und Keywords in den Texten verwendet werden. Die Kunden informieren sich vor ihrer Kaufentscheidung im Internet und recherchieren nach Lösungen zu ihrem Problem oder ihrer Frage. Somit können sich Unternehmen als Experten herausstellen und beweisen somit zusätzlich ihre Kompetenz.

Nützliche Tools für W-Fragen

Viele kostenlose Tools helfen bei der Recherche für die Analyse, beispielsweise um wichtige Fragestellungen zu formulieren. Nach der Eingabe eines möglichen Keywords verrät das Tool verschiedene thematisch passende Fragestellungen. Anschließend können anhand der Fragen Antworten für die Inhaltserstellung formuliert werden, beispielsweise anhand von FAQs.

Vorgehensweise mit W-Fragen

  1. Unternehmen sollten sich Gedanken machen, welche Produkte oder Dienstleistungen für sie interessante Bereiche sind, um neue Zielgruppen zu erreichen.
  2. Eine Analyse zu den häufigsten Fragen durchführen. Dabei sind kostenlose W-Fragen Tools hilfreich.
  3. Wichtige Fragestellungen aus dem Tool herausfiltern und notieren.
  4. Fragestellungen auf der eigenen Website beantworten, beispielsweise in Form von FAQs oder Tipps und Tricks.

Vorgehensweise W-Fragen

Mit Advidera entscheiden Sie sich für einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, welcher personalisierte und qualitativ hochwertige Inhalte für Ihre Firma erstellt. Schauen Sie sich für weitere Referenzen gerne die Leistungsseite unserer Content Marketing Agentur an!

Was sind W-Fragen?

W-Fragen sind Fragewörter mit dem Anfangsbuchstaben W. Sie werden als offene Fragen definiert, da sie nicht mit Ja oder Nein zu beantworten sind.

Was ist die Funktion von W-Fragen?

Sie helfen zum Einen bei der Definition der Zielgruppe. Zum Anderen bieten W-Fragen dem Kunden einen großen Mehrwert, denn durch sie wird auf die Bedürfnisse und Fragen des Kunden eingegangen.

Wie ist die Vorgehensweise von W-Fragen?

Zuerst sollten anhand von kostenlosen W-Fragen Tools wichtige Fragestellungen herausgefiltert werden und anschließend auf der Website mit eingebunden werden. Dies kann beispielsweise in Form von FAQs oder Tipps und Tricks erfolgen.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend