7 Gründe, warum ein Corporate Blog wichtig ist!

Corporate BlogIn der digitalen Marketingwelt gibt es mittlerweile viele Methoden, um für Ihre Inhalte und Ihr Unternehmen zu werben. Eine Möglichkeit ist die Erstellung eines Blogs. Sie werben mithilfe von redaktionellen Inhalten und Artikeln für Ihre Produkte und Dienstleistungen. Doch wieso sollten Sie genau diesen Marketingkanal wählen? Darauf geben wir Ihnen im folgenden Blogbeitrag eine Antwort!

Holen Sie das Beste aus Ihren Inhalten mit unserem E-Book zum Content Audit  inklusive eines kostenlosen Content Audit Templates. Hier klicken und  herunterladen!

Was ist ein Corporate Blog?

Um zu verstehen, was ein Corporate Blog ist, ist es erstmal wichtig zu wissen, was Bloggen ist. Bloggen bedeutet etwas auf einem Blog schreiben. Ein Blog ist ein sogenanntes Internettagebuch, in welchem unterschiedliche Beiträge chronologisch angeordnet sind.

Einfach gesagt ist ein Corporate Blog ein von einem Unternehmen betriebener Webblog, also anders ausgedrückt ein Unternehmensblog. Ein Corporate Blog dient als Aushängeschild eines Betriebes und bietet eine Informationsplattform für Ihre Kundschaft.

Damit Sie mit Ihrem Blog erfolgreich werden, ist es wichtig, vor dem Start klare Ziele zu definieren. Das erleichtert Ihnen die Erfolgsmessung und Optimierung sowie die Erstellung hochwertiger Inhalte.

Corporate Blog vs. normaler Blog

Jetzt ist Ihnen klar, was ein Corporate Blog ist und Sie fragen sich vielleicht: Wo ist der Unterschied zu einem regulären Blog? Ein handelsüblicher Blog wird von einer Privatperson geführt und dient meist als Haupteinnahmequelle oder Hobby. Das können beispielsweise Kooperationen oder Internettagebücher sein.

Beim Corporate Blog ist das anders. Dieser wird von einem oder mehreren Mitarbeitenden des jeweiligen Unternehmens geführt. Der Blog fungiert zwar nicht als Haupteinnahmequelle, das bedeutet jedoch nicht, dass er keinen Umsatz erzielen kann. Ganz im Gegenteil. Da der Corporate Blog ein Marketingkanal ist, sorgt er für Traffic, was wiederum Leads generiert. Durch Ihren Blog werden User:innen zu Kundschaft!

7 Gründe für einen Corporate Blog

Einen Unternehmensblog zu führen, ist veraltet? Von wegen! Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile ein Blog für Ihr Unternehmen bietet.

1. Know-how wird bewiesen

Indem Sie der Kundschaft gekonnt Wissen vermitteln, zeigen Sie, dass Sie Ihre Branchen kennen wie Ihre Westentasche. Ihr Blog muss jedoch zielgruppenspezifische, relevante Themen enthalten, ansonsten ziehen Sie keinen Mehrwert daraus. Alte Artikel sollten regelmäßig überarbeitet werden, um die Kundschaft immer mit aktuellen Informationen zu versorgen.

2. Reichweite wird verbessert

Die Reichweite Ihres Unternehmens wird dadurch verbessert, dass auf Ihrem Blog regelmäßig Posts erscheinen. Je regelmäßiger gepostet wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass mit den Blogbeiträgen möglichst viele Leute erreicht werden. Häufige Posts erhöhen den Traffic auf der Website.

3. CTAs sind leichter unterzubringen

In einem Beitrag lassen sich sehr gut CTAs unterbringen, ohne dass die Leserschaft sie als störend empfindet. Ein CTA (Call to Action) ist eine Handlungsaufforderung an die Leserschaft, wie zum Beispiel „Lesen Sie jetzt!“ Wenn die CTAs passend gewählt sind, ziehen Sie einen Nutzen daraus. Dadurch, dass die CTAs angeklickt werden, werden mehr Leads erzeugt.

4. Rankings verbessern

Durch gute Blogartikel werden nicht nur die bestehenden Besucher:innen entlang der Customer Journey begleitet, sondern auch das Ranking Ihrer Webseite verbessert und somit neue Leads generiert. Mithilfe von suchmaschinenoptimierten und qualitativ hochwertigen Inhalten rutscht Ihre Seite ganz schnell in den Suchergebnissen nach oben.

5. Vertrauen schaffen

Indem Sie User:innen hilfreiche Tipps liefern, stärken Sie die Beziehungen und das Vertrauen in Sie und Ihren Betrieb. Zufriedene User:innen empfehlen Ihren Blog weiter. Durch Mund-zu-Mund-Propaganda werden neue Besucher:innen auf Sie aufmerksam und potenzielle Leads werden generiert.

6. Sie haben die Kontrolle

Ihre Website zählt zu Owned Media. Sie sind also der/die Eigentümer:in und haben die volle Kontrolle. Sie bestimmen, was, wann und wie gepostet wird. Außerdem ist es glaubwürdiger, auf Owned Media Kanälen zu posten, da Sie Ihre Kundschaft mit den Informationen versorgen können, die Sie für richtig halten.

7. Austausch entsteht

Sie können Nutzer:innen einräumen, auf Ihrem Blog Kommentare zu schreiben oder eine Bewertung abzugeben. Auf diese Weise erhalten Sie direktes Feedback von den Lesenden Ihres Unternehmensblogs. Sie erfahren, an welchen Stellen gegebenenfalls noch Verbesserungsbedarf besteht oder welche Texte besonders gut ankommen. Darauf können Sie Ihre Umsetzung aufbauen.

5 Arten von Blogs

Blogs sind nicht gleich Blogs. Sie unterscheidet sich je nach Zielgruppenansprache, Inhalt und Absicht.

  1. Knowledge Blogs dienen vor allem im Intranet als Erfahrungsspeicher eines Unternehmens; haben die Funktion der Kommunikation unter Mitarbeitenden. Ein Beispiel dafür ist IQs Corner.
  2. Meeting Blogs fungieren zur Protokollierung von Meetings. Sie können entweder öffentlich zugänglich oder verschlossen sein z.B. mit einem internen Passwort.
  3. Service Blogs: Der Kundschaft werden zusätzliche Informationen zu bestimmten Produkten geliefert. Von der Seite der Kundschaft können produktbezogene Anmerkungen gemacht werden. So werden Mitarbeiter:innen im Service eingespart. Hier ist der Service Blog von Hubspot ein gutes Beispiel.
  4. Kampagnen Blogs unterstützen, wie der Name schon verrät, eine Werbekampagne und sind deshalb auch nur temporär verfügbar. Sie sorgen dafür, dass die Aufmerksamkeit der Käufer:innenschaft beispielsweise auf ein kürzlich erschienenes Produkt gelenkt wird.
  5. Themen Blogs: Das Unternehmen hat hiermit die Chance, sein Wissen im jeweiligen Bereich zu beweisen. Themenrelevante Beiträge des Unternehmens sind über einen längeren Zeitraum auffindbar. Der Blog, den Sie gerade lesen, ist zum Beispiel ein Themenblog.

Neuer Call-to-Action

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Corporate Blog sich hervorragend als Marketingkanal eignet. Es stellt Sie als Experten heraus und bietet so die Möglichkeit, zusätzliche Leads zu generieren.

Möchten Sie mit Ihrem eigenen Corporate Blog durchstarten und dadurch Ihren Umsatz erhöhen? Dann sind Sie bei Advidera genau richtig! Als professionelle Content Marketing Agentur helfen wir Ihnen gerne, Ihre Inhalte erfolgreich am Markt zu platzieren. Kontaktieren Sie uns noch heute!

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Corporate Blog?

Ein Corporate Blog ist das Internettagebuch eines Unternehmens und dient als Marketingkanal.

Was sind Vorteile eines Corporate Blogs?

Ein Blog wird von der Leserschaft eher gelesen als eine Webseite, da er Mehrwert liefert. Produkte und Inhalte des Unternehmens können leichter platziert werden, sodass User:innen zu Kundschaft werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Corporate Blog und einem normalen Blog?

Ein Corporate Blog dient als Marketingkanal eines Unternehmens und nicht als Haupteinnahmequelle. Ein normaler Blog hingegen dient als Haupteinnahmequelle oder Hobby einer Privatperson.

5/5 - (2 votes)

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

*Aufgrund der erleichterten Lesbarkeit verzichten wir auf gendergerechte Formulierungen und verwenden stattdessen das generische Maskulinum. Dieses bezieht sich auf Nutzer aller Geschlechter und soll keine Benachteiligung darstellen.


Send this to a friend