Anleitung: In 6 einfachen Schritten die Facebook Seite erstellen

Facebook Seite erstellen

Mit 32 Millionen Nutzern ist Facebook immer noch das aktivste Netzwerk in Deutschland. Etwa 77 % der Mitglieder abonnieren Unternehmensseiten von kleinen und mittelständischen Betrieben. Damit wird deutlich: Die Nutzer suchen aktiv nach Seiten, die Informationen über Unternehmen bereithalten. Eine eigene Firmenseite oder Fanpage für Ihre Marke zu erstellen ist einfach und benötigt nicht viel Zeit. Die Voraussetzung zum Anlegen ist lediglich ein eigenes Facebook-Profil als Seitenbetreiber. Innerhalb von kurzer Zeit steht Ihre Unternehmensseite und Sie können mit Ihrer eigenen Social Media Strategie und den Facebook Ads loslegen. Trotzdem gibt es dabei einige Punkte zu beachten, um Fehler zu vermeiden. Mit den folgenden Tipps erstellen Sie erfolgreich eine Facebook-Fanpage für Ihr Unternehmen – und das in sechs einfachen Schritten!

Unser Team hat eine Anleitung zur Erstellung von erfolgreichen Facebook Ads  Kampagnen  verfasst. Hier erfahren Sie auf 19 Seiten, wie Sie zur perfekten  Werbeanzeige auf Facebook gelangen und wie Sie unnötige Kosten vermeiden - hier  klicken und herunterladen!

Welche Chancen bietet eine eigene Facebook-Seite?

Doch zunächst: Warum sollten Sie mit Ihrem Unternehmen auf Facebook aktiv sein und eine eigene Facebook Fanpage erstellen? Neben den vielen Nutzern, die Sie erreichen können, gibt es nämlich noch weitere Chancen, die Sie unbedingt kennen sollten. Eine eigene Firmenseite bietet den Fans des Unternehmens eine Möglichkeit, Informationen über Produkte oder Dienstleistungen zu erhalten. Damit steigt nicht nur die Reichweite für das Unternehmen, sondern auch die Brand Awareness und Kundenbindung. Firmenseiten auf Facebook repräsentieren Ihre Marke, sodass Facebook Nutzer sich bei Interesse einen ersten Eindruck über Ihre Facebook Unternehmensseite einholen. Durch die Interaktion, die zwischen dem Unternehmen und den Usern entstehen kann, können außerdem wichtige Punkte für die eigene Marktforschung herausgefiltert werden. Dazu ist eine Zielgruppenanalyse nötig. Auf die Zielgruppe aufbauend, sollten Sie eine geeignete Social Media Strategie wählen. Die richtige Ansprache an Ihre Fans und eine Zielsetzung ist dabei ein wichtiger Teil der Strategie. Es muss klar sein, welchen Zweck die Unternehmensseite erfüllen soll. Wollen Sie Ihre Absatzsteigerung erhöhen oder legen Sie mehr Wert auf die Markenloyalität? Setzen Sie sich Prioritäten, damit Sie im Nachhinein erkennen können, ob Ihre Strategie erfolgreich war. Dabei ist ein kontinuierliches Monitoring der quantitativen Zahlen und Aktivitäten der Facebook Fanpage ein wichtiger Bestandteil einer Social Media Strategie.

Neben den geringen Eintrittsbarrieren lässt sich eine Facebook Fanpage mit wenigen Klicks erstellen und bietet viel Produktionsfläche ohne große Anfangsinvestitionen. Ein Facebook Account ist kostenlos und auch die Erstellung einer Facebook Fanpage wird ebenfalls kostenfrei angeboten. Über Facebook Ads ist es zwar möglich eine höhere Reichweite und damit die eigene Zielgruppe zu erreichen, allerdings ist dies kein Muss. Vor allem zu Beginn muss eine Facebook Fanpage erst mit Inhalten gefüllt werden, damit die Nutzer einen Mehrwert erhalten. Die Inhalte können dabei ganz multimedial über Fotos, Videos, Links oder Textbeiträge erfolgen. So können Sie auf kreative Art und Weise ein Markenbild erstellen, welches der Corporate Identity Ihres Unternehmens entspricht. Über Links auf die eigene Webseite kann eine Facebook Fanpage weiteren Traffic auf die Seite generieren, sodass Sie Ihre Reichweite steigern können. Nutzen Sie dabei gerne Call-to-Action Beiträge, die Ihre Fans dazu animieren, Ihre Beiträge zu kommentieren, zu liken oder zu teilen.

Mit diesen hilfreichen Tipps sind Ihre Facebook Seiten schnell erstellt:

  1. Erster Schritt: Einfach auf https://www.facebook.com/pages/create.php klicken und unter den vorgeschlagenen Kategorien die passende für Ihr Unternehmen auswählen.Facebook Seite erstellen
  2. Namen für Unternehmensseiten: Ihren Namen müssen Sie klar formulieren und eine Verbindung zu Ihrem Unternehmen schaffen. Kunden und Interessenten sollten Ihr Unternehmen leicht finden können.
  3. Profilfoto/ Titelbild: Entscheiden Sie sich für passende Fotos, bevor Sie das Profilbild und das Titelbild anlegen. Achten Sie dabei auf qualitativ hochwertige Fotos. Beides sollte unbedingt Ihrer Corporate Identity entsprechen, damit ein einheitliches Bild Ihres Unternehmens entsteht. Für das Profilbild empfehlen wir Ihnen das Logo Ihrer Marke zu wählen. So prägt es sich zusätzlich als Wiedererkennungswert ein und dient als Werbung.
  4. Seiteninformationen: Füllen Sie Ihre Facebook Fanpage mit Informationen über die Öffnungszeiten oder die Adresse zu Ihrem Unternehmen. Auch Ihre Webseite oder der eigene Blog sollte hier verlinkt werden.
  5. Impressum: Ein Impressum ist auch bei Facebook Pflicht. Unter den Seiteninformationen können Sie auch unter dem gleichnamigen Feld diese Daten eintragen.
  6. Inhalte: Zu Beginn sollten Sie die Seite schnell mit eigenen Beiträgen und Inhalten füllen. Dies kann auch passieren, bevor die Facebook Fanpage online geht. Achten Sie darauf, dass die Beiträge nicht zu lange Texte und keine Rechtschreibfehler enthalten sind.

Mit diesen Tricks können Sie auf Ihrer eigenen Facebook Fanseite schon einige relevante Inhalte hinzufügen. Allerdings kann eine Seite nicht allein damit erfolgreich werden. Regelmäßige Beiträge und Interaktionen mit Ihren Fans sind nur zwei kleine Bereiche, die für den Erfolg der Seite maßgeblich sind.

Falls Sie über Ihr Unternehmen nicht nur auf einer Facebook-Seite, sondern auch auf Instagram Profil präsentieren möchten, bietet es sich an, das Instagram Business Profil mit der Facebook-Seite zu verknüpfen. Wählen Sie dazu links “Einstellungen” und navigieren dann weiter zu Instagram. Wählen Sie dort aus, das Konto zu verknüpfen. Beachten Sie hier, dass das Konto nicht bereits mit einem anderen Unternehmen verbunden ist.

Sind Ihre Konten verbunden, ist es Ihnen möglich Plattformübergreifend Werbung für Ihr Unternehmen zu machen. Beispielsweise können Sie eine Story, die Sie auf Instagram posten, gleichzeitig und automatisch auf Facebook veröffentlichen.

Zusätzlich können Sie sich ein Facebook Ads Werbekonto anlegen, um Ihre Zielgruppe genau zu erreichen. Mehr zu Facebook Ads Kampagnen können Sie in unserem separaten Beitrag nachlesen.

Instagram Konto verknüpfen

Neuer Call-to-Action

Was noch zu beachten ist

Kommunizieren Sie, dass Sie nun mit Ihrem Unternehmen auch auf Facebook und Instagram aktiv sind! Installieren Sie ein verlinktes Facebook-Icon auf Ihrer Webseite oder thematisieren Sie Ihre Fanpage in Ihrem Newsletter. Je mehr Menschen mitbekommen, dass Sie auch in den sozialen Netzwerken auftauchen, desto öfter wird Ihre Fanpage geliked. Auch ihr Netzwerk, Bekannte oder Freunde dürfen von der neuen Facebook Fanpage Wind bekommen und diese gern im eigenen Newsfeed teilen. Dadurch kann vor allem Ihre Reichweite profitieren. Veröffentlichen Sie dabei regelmäßig Beiträge, die Ihre Fanpage füllen. Nutzen Sie die Facebook Insights, die Sie ebenfalls über die Einstellungen auf Ihrer Firmenseite finden, um zu sehen, welche Beiträge bei Ihren Lesern gut ankommen. So können Sie Ihre weitere Strategie auf Basis der Ergebnisse anpassen. Ein Redaktionsplan kann Ihnen dabei eine gute Übersicht geben, welche Beiträge Sie für Ihre Fanpage geplant haben. Nutzen Sie auch Facebook Ads für Social Media Werbung. Die Zahl Ihrer Gefällt mir-Angaben auf der Fanpage sagt übrigens nicht alles über den Erfolg Ihrer Kampagne aus. Das grundsätzliche Interesse an Ihrer Marke sollte viel höher bewertet werden. Lassen Sie auch den Kauf von Likes – diese Methode kostet Sie nur unnötiges Geld und bringt Sie mit Ihrer Strategie nicht weiter. Es ist also unbedingt wichtig, einer passenden Social Media Strategie zu folgen. Die Zielsetzung immer im Auge zu behalten und dabei kreative Inhalte erstellen – das sind zwei feste Bestandteile im Social Media Marketing. Ihre erfolgreiche Fanseite kann so auch über die Suchergebnisse auf Google gefunden werden und die User einen Schritt näher an Ihr Unternehmen bringen.

Die Erstellung einer Facebook-Fanpage ist mit wenigen Klicks und geringem Zeitaufwand schnell erledigt. Dafür dauert es seine Zeit, bis eine Fanpage den erwarteten Erfolg verspricht. Um einen Grundstein mit verschiedenen Beiträgen zu legen, muss erst einmal etwas Zeit in Anspruch genommen werden. Außerdem dauert es ein wenig, bis die Fans auf die Seite gelangen und mit dem Unternehmen interagieren. Mit den beschriebenen Tipps von uns können Sie schon einige Fehler vermeiden und Ihre eigene Fanpage erfolgreich aufbauen. Durch qualitativ hochwertige Inhalte und kreativen Beiträgen können Sie schnell Likes mit Ihrer Fanpage gewinnen. So können Sie zum Beispiel auch auf Ihren eigenen Blog oder andere soziale Netzwerke verweisen. Ist Ihre Fanseite schon aktiv und verzeichnen schon die ersten Interaktionen, so können Sie als Seitenbetreiber durch Tools und Monitoring herausfinden, wie Ihre Strategie bei den Fans ankommt.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Facebook Seiten oder zu Facebook Ads haben, melden Sie sich gerne bei uns. Als Facebook Ads Agentur beraten wir Sie gerne.

Falls Sie sich bereits mit Facebook Ads auskennen, schauen Sie doch einmal, ob Sie diese Tipps zur Arbeit mit dem Werbeanzeigenmanager schon kennen.

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz

Send this to a friend