Google Ads Express: Darauf müssen Sie achten!

Google Ads ExpressGoogle Ads Express oder Google Ads? Was ist denn nun eigentlich der Unterschied? Und wieso gibt es überhaupt zwei Programme von Google zum Thema Anzeigenschaltung? Da muss doch irgendwo ein Haken sein. Wir versuchen Licht ins Dunkle zu bringen und liefern Ihnen Informationen für Ihre Werbekampagnen.

Wenn Sie sich bisher noch nicht konkret mit dem Thema bezahlte Werbung und Marketing auf einer Suchmaschine beschäftigt haben, stehen Sie vor der Qual der Wahl. Denn aller Anfang ist schwer. Die Express- oder Vollversion? In diesem Blogbeitrag verraten wir Ihnen, warum Sie mit Ihrem Unternehmen unbedingt auf Google Ads umsteigen sollten! Denn hinter Google Ads Express lauern einige Gefahren

Was ist Google Ads Express?

Google Ads Express ist die light Version der Werbeplattform Google Ads. Elf Jahre nach der Einführung von Google Ads (früher Google AdWords), startete im Sommer 2011 das neue Marketinginstrument von Google. Das Ziel bestand darin, auch Anfänger in die Werbewelt einzuführen und somit ist das gesamte Programm eine vereinfachte Version des Originals Google Ads. 

Die Anzeigenschaltung mit Ads Express ist kein Hexenwerk, weil die gesamte Oberfläche im Programm ein schnelles und unkompliziertes Arbeiten ermöglichen soll. Die Kampagnenverwaltung ist einfach gehalten und sehr schnelle Werbe-Ergebnisse können erzielt werden. Genau wie bei Ads wird eine Zahlung erst dann fällig, wenn die Anzeige vom Nutzer angeklickt wird. 

Für die Arbeit mit Google Ads Express ist nur bedingt Fachwissen aus dem Bereich Marketing nötig. Doch kann derselbe Erfolg erzielt werden, als wenn Google Ads in Zusammenarbeit mit der Hilfe von einem zertifizierten Experten genutzt wird? Leider nein. Denn kein Experte und keine Agentur werden Ihnen die Arbeit mit Ads Express empfehlen. Um sich einmal im Anzeigen-Schlaraffenland von Google einen Überblick zu verschaffen – dafür ist das Programm gut geeignet. Doch soll die Anzeigenschaltung langfristig Erfolge erzielen, so muss der Wechsel zu Google Ads her.

Wo liegt der Unterschied zwischen Google Ads Express und Google Ads?

Unser Team hat ein E-Book mit den größten GoogleAds-Fehlern zusammen getragen.  Hier erfahren Sie auf 18 Seiten, wie man diese Fehler verhindert und  performante Kampagnen schaltet - hier klicken und herunterladen!

Google Ads Express Vergleich mit Google AdsNatürlich gibt es einige gravierende Unterschiede zwischen beiden Werbeplattformen. Wir zeigen Ihnen, warum es ein Muss ist, sich im Vorfeld genauestens über die beiden Werbeplattformen für die Kampagnenerstellung zu informieren. 

Bei einer Anzeigenschaltung via Express ist die Bearbeitung recht einfach. Durch vorgegebene Keywords muss nur noch eine Auswahl von diesen getroffen werden. Allerdings ist es somit unmöglich, eigene Keywords zu erstellen, wie es bei Google Ads der Fall ist. Einerseits erleichtert die Auswahlmöglichkeit den Arbeitsprozess, andererseits ist ein genaues, auf Ihr Produkt oder Dienstleistung zugeschnittenes Keyword nicht einstellbar, sofern es nicht in der Auswahl auffindbar ist. Möglicherweise erreicht Ihre Anzeige den Kunden also gar nicht. 

Während Google Ads die Verwaltung seiner Anzeigen sehr komplex aufbaut, damit mithilfe vieler Einstellungsmöglichkeiten die Anzeige optimiert werden kann, beinhaltet die Arbeit dem anderen Programm nur einen geringen Verwaltungsaufwand. Es sind nicht so viele Funktionen einstellbar und daher ist die Betreuung der Anzeige einfacher, jedoch auch nicht auf mehreren Ebenen optimierbar. 

Google Express liefert die Anzeigen automatisiert aus, allerdings nur in Form von Textanzeigen. Dieses Anzeigenformat ist auf Google Ads nicht das einzige. Dort sind neben einer Textanzeige auch Shopping-Anzeigen, Display-Anzeigen und YouTube-Anzeigen auswählbar. Doch gerade Video-Anzeigen und Shopping-Anzeigen sind für den Erfolg einer Werbeanzeige  mit einer umfassenden Strategie unerlässlich. 

Eine Auswertung über die Performance einer Werbeanzeige geben beide Werbeplattformen. Doch auch in diesem Vergleichspunkt spielt die Komplexität eine Rolle. Die ist bei der light Version erneut minimiert und so lässt sich die Effizienz einer Anzeige leicht den Darstellungen auf dem Dashboard entnehmen. 

Google Ads liefert hingegen ausführliche und detaillierte Berichte, denen sich Fehler entnehmen lassen. Im Nachhinein können diese Probleme gezielt aufgearbeitet werden. Da die Express-Variante dies nur oberflächlich durchführt, ist das Optimierungspotenzial für zukünftige Anzeigen deutlich geringer.

Auch im Werberadius einer Kampagne sind erhebliche Unterschiede erkennbar. Ebenso wie Vollversion lassen sich in der vereinfachten Variante einzelne Städte auswählen. Allerdings kann nur eine Reichweite zwischen 10 und 65 Kilometern ausgewählt werden. Dies zeigt, dass Google Ads Express eher für lokale Anzeigen konzipiert wurde. Auch ist es nicht möglich, einzelne Städte auszuschließen. 

Auf den ersten Blick haben beide Werbeplattformen vieles gemeinsam. Es ist möglich Anzeigen zu verfassen, Keywords einzustellen und einen Werberadius festzulegen. Weiterhin geben beide Tools eine Auswertung von Impressionen, Klicks und Kosten einer Anzeige an. Doch schon bei dem zweiten Blick wie beispielsweise einer direkten Gegenüberstellung werden die Schwächen von Google Express immer sichtbarer. Deswegen arbeiten wir als Agentur ausschließlich mit dem Original. 

Google Ads Anzeigenerweiterungen

  • Anruferweiterung 
  • Standorterweiterung 
  • Sitelinks 
  • Snippets
  • Callouts

Diese Anzeigenerweiterungen können Sie nur mit Google Ads (bis 2018 Google AdWords) verwenden. Google Express bietet Ihnen nicht die Möglichkeit, diese diversen Marketing-Erweiterungen mit in die Anzeigenschaltung einzubinden. Mit einer Anruferweiterung ist die Einblendung einer Telefonnummer gemeint. Durch die Standorterweiterung können die User über Maps zu Ihrem Standort gelangen. Werden andere Seiten als die eigene Webseite hinterlegt, beispielsweise eine Landingpage über ein aktuelles Angebot, so spricht man von der Verwendung von Sitelinks. Die Anwendung von Snippets meint eine Aufzählung verschiedener Dienstleistungen, die zum eigenen Angebot passen. Werden Informationen zu einem speziellen Produkt unterhalb der Titelzeile einer Anzeige sichtbar, so wurden Callouts verwendet. 

Die größten GoogleAds-Fehler

Für wen ist Google Ads Express sinnvoll?

Google Ads Express lokal

 

Für wen ist Google Ads Express denn überhaupt geeignet? Vorrangig sinnvoll ist die Verwendung dieser Werbeplattform für lokale Anbieter wie beispielsweise Restaurants oder Handwerksbetriebe, die bislang wenig Werbe-Erfahrung und keinen Kontakt zu Experten für ihre Website an der Seite haben. Deren Werbebudget liegt meist nicht so hoch und Werbung im lokalen Raum ist das einzig Sinnvolle, denn schon eine regionale Anzeigenschaltung würde nicht zum gewünschten Erfolg führen. Google Ads liefert mit einer lokalen Google Ads Kampagne bessere Steuerungsmöglichkeiten, auch wenn eine nahezu identische bei Google Ads Express geschaltet wird. Trotzdem ist das Programm für viele Unternehmen der Eintritt in die Werbewelt.

Die Werbeplattform ist sinnvoll für Menschen, die sich bislang nicht mit dem Thema Anzeigenschaltung auf Suchmaschinen beschäftigt haben. Um sich als Laie einen groben Überblick zu verschaffen, ist diese Plattform geeignet. Ist jedoch das grobe Konzept bekannt, so sollte langfristig zu einem Google Ads Konto gewechselt werden, da die Effektivität dort größer ist. 

Wie stelle ich eine Kampagne ein?

Voraussetzung für ein Konto ist ein Brancheneintrag in MyBusiness. Falls dieser noch nicht existiert, ist er mit der Anmeldung vollzogen. Ursprünglich wurde Google Ads Express im Jahr 2011 nämlich für Unternehmen konzipiert, die noch keine eigene Webseite hatten. Im Jahr 2020 haben aber nahezu alle Firmen einen eigenen Internetauftritt. Demnach ist auch die Anzeigenerstellung ein wenig vereinfacht und es ist nicht möglich, diese zu optimieren

Wie bei Google Ads enthält eine Kampagne neben einem Werbeziel auch Anzeigengruppen. Allerdings sind Sie bei der Anzeigenerstellung stark eingeschränkt, denn Sie können bloß eine Textanzeige erstellen. Außerdem gibt es keine Freiheiten bei der Auswahl der Keywords. Dadurch ist immer ein gewisser Streuverlust vorhanden. Auch übernimmt die Optimierung einer Kampagne nicht der Nutzer selbst, sondern dies wird systemgesteuert. 

Welche Gefahren birgt Google Ads Express?

Google Ads Express_Gefahren

 

Hinter Google Ads Express verbergen sich nur ausgewählte Möglichkeiten zur Steuerung einer Werbeanzeige. Dadurch hat man als Verantwortlicher Marketing-Experte für die Werbeanzeige weniger Macht über ein Werbeinstrument, was doch eigentlich dem Unternehmenserfolg dienen soll. Zwar ist die Bedienung vereinfacht, aber nur eine Auswahl von vorgegebenen Keywords möglich. Somit bringt die hervorragendste Keyword-Analyse leider nichts, wenn Sie Ihre neuen Top-Keywords in Google Ads Express leider nicht unterbringen können.

Durch die minimierten Handlungsmöglichkeiten sind auch kaum datenbasierte Kontrollmöglichkeiten anwendbar. Daraus resultiert eine eingeschränkte Erfolgsmessung. Wo weniger Daten sind, ist auch weniger auswertbar. Damit ist auch eine Auswertung von individuellen Conversion-Zielen wie Käufen oder Downloads vom Tisch. 

Für die eingeschränkten Funktionen im Vergleich zum Original ist die light Version unterm Strich relativ teuer. Auch aus diesem Grund lohnt sich langfristig gesehen ein Wechsel zum Original und Google Ads Express sollte nur für Einsteiger als Schnuppermöglichkeit dienen. Damit kann der erste Schritt in die Werbewelt getätigt werden.

Wenn Ihr Unternehmen Produkte online verkauft, empfehlen wir Ihnen dringend einen Umstieg auf Google Ads. Denn sonst hat Google die Befugnis über Ihre Geschäfte und nicht mehr Sie oder ein für Ihre Werbeanzeigen verantwortlicher Mitarbeiter. Und eigentlich sollte das so sein, denn Sie schalten die Werbung für Ihre Kunden und möchten mit diesen in Kontakt bleiben. Die Steuerung und Optimierung von Werbung gehört in die Hände von Experten. Nehmen Sie daher gerne Kontakt zu uns auf!

Wie stelle ich Google Ads Express auf Google  Ads um?

Die einzelnen Schritte der Umstellung zeigen wir Ihnen hier: 

Schritt 1

Loggen Sie sich in Ihr bereits bestehendes Konto ein. 

Google Ads Express_Schritt 1

Schritt 2

Klicken Sie auf den Link.

Schritt 3

Tragen Sie Ihr Land, Ihre Zeitzone und Ihre Währung in das Textfeld ein. 

Google Ads Express_Schritt 3

Schritt 4

Speichern Sie und klicken auf weiter. Nun ist Ihr Konto umgestellt. 

Vorsicht! Wenn Sie zum Zeitpunkt der Umstellung eine Anzeige bei Ads Express laufen hatten, wird diese nicht automatisch gestoppt. Dies sollten Sie auf jeden Fall tun, denn die gleichzeitige Anzeigenschaltung kann auch dazu führen, dass Sie sich selbst in eine Konkurrenzsituation bringen. In Google Ads können Sie die Anzeigen übertragen.

Fazit

Nun kennen Sie durch diesen Blogbeitrag beide Werbeplattformen und auch die Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten. Der gravierendste Punkt ist das Management der Anzeigen, was mit Google Ads hervorragend funktioniert. Mit Google Ads Express leider nur bedingt, da eine Vielzahl an Möglichkeiten nicht ausgeschöpft werden kann. Nach dieser Analyse lassen sich einige Schwachpunkte von Ads Express erkennen, denn im Endeffekt ist es eben doch nur eine light Version des großen Originals

Sie sind auf den Geschmack von Google Ads gekommen? Sie wollen weg von Google Ads Express und Ihre Marketingmethoden optimieren? Aber Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns und werden Sie Kunde unserer Agentur!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz