Backlink

Als Rückverweis, Inbound Link oder Backlink wird ein von einer externen Quelle eingehender Hyperlink auf eine Webseite bezeichnet. Der Backlink unterscheidet sich technisch nicht von einem internen Link. Die Bezeichnung Backlink dient lediglich der Verdeutlichung der Tatsache, dass es sich um einen Link von einer anderen Webseite handelt. Von Bedeutung ist dies, da Backlinks auch heute als eines der wichtigsten Ranking Kriterien für Suchmaschinen wie Google gelten. Ursprünglich war der Link im allgemeinen, also intern sowie extern, primär zur Navigation im Internet konzipiert worden. Das heißt, um von einem HTML-Dokument zum anderen springen zu können, ohne dabei immer wieder eine neue URL in die Adresszeile des Browsers eintippen zu müssen. Dies war vor allem in der Zeit vor Suchmaschinen von hoher Bedeutung für den Erfolg des Internets. Im Laufe der Zeit gewann der Link, und im speziellen der Backlink, dann weiter an Bedeutung, da dieser von Suchmaschinen als eine Art Empfehlung angesehen wird und somit einen hohen Stellenwert innerhalb der Ranking Algorithmen besitzt.

Aufbau eines Backlinks

Ein Backlink besteht, ebenso wie jeder andere Link, in der Regel aus einem Linkziel, einer URL, sowie einer Angabe zu dem Ziel Medium. Ziele sind im Internet meist HTML-Dokumente, aber auch Bilder oder Dateien wie z.B. eine PDF Datei. Links können nicht nur in Webseiten eingefügt werden, sondern auch in andere Dokumente wie z.B. einem Word-Dokument. Auch ein QR-Code kann einen Backlink darstellen, da dieser durch das Scannen in der Regel auf eine Webseite führt. Charakteristisch an einem Backlink ist, dass das Linkziel absolut abgeben ist. Bei einem internen Link ist es möglich das Ziel auch relativ zum aktuellen Dokument anzugeben (d.h. ohne Domain). Das ist bei einem externen Link nicht möglich da hier das Ziel außerhalb der aktuellen Domain liegt.

ERKLÄRUNG HTML-CODE
Grundaufbau eines Backlinks im HTML-Code <a href=”http://www.bespiel.org“>Ankertext oder Grafik</a>
Zusätzlich kann dem Backlink auch eine Title-Tag mitgegeben werden, dieser Beschreibt das Element und wird bei einem Mouse-Over als kleine Box angezeigt. <a href=”http://www.bespiel.org“ title=“Beschreibender Title-Tag”>Ankertext oder Grafik</a>/td>
Ein weiteres optionales Attribut ist die Relation. Diese gibt das Verhältnis bzw. die Beziehung zwischen der verlinkenden Webseite und dem Linkziel des Backlinks an. Es gibt eine ganze Reihe an möglichen Relationen die fest definiert ist. Das Wichtigste aus Sicht eines SEOs ist wohl das „nofollow“ Attribut. Dazu mehr im Abschnitt „Typen von Backlinks“. <a href=”http://www.bespiel.org“ rel=“nofollow“>Ankertext oder Grafik</a>

Es existieren noch eine Reihe von weiteren optionalen Attributen, die einem Link mitgegeben werden können. Diese sind jedoch von untergeordneter Rolle aus Sicht des Online Marketings.

Typen von Backlinks

Ein Backlink kann unterschiedliche Formen haben. Folgende Formen sind die üblichen, weit verbreiteten Formen. Es existieren noch weitere Typen die in der Praxis aber eher selten anzutreffen sind.

TYP ERKLÄRUNG
Textlink Bei einem Textlink werden eine oder mehrere Wörter mit einem Link versehen (auch als Anchor Text bekannt).
Bildlink Bei einem Bildlink wird eine Foto oder eine Grafik innerhalb der Webseite mit einem Link verknüpft.
Social Signal Backlink aus einem Social Network wie Facebook oder Twitter. Solche Links sind in der Regel mit dem Attribut „nofollow“ gekennzeichnet, stellen aber dennoch von ihrer Bedeutung her eine Sonderform des Nofollow Links dar.
Nofollow Link Backlink der mit dem Attribut rel=“nofollow“ gezeichnet ist. Dieser signalisiert Suchmaschinen dem Link nicht zu folgen. In der Konsequenz hat das zur Folge, dass solche Links nicht zur Linkpopularität und auch der IP Popularität beitragen und auch keinen PageRank an die verlinkte Seite vererben.
Dofollow Link Ist der Standard Fall eines jeden Links. Ein Link der nicht das Attribut rel=“nofollow“ besitzt wird als Dofollow Link bezeichnet. Diese Links sind in der Suchmaschinenoptimierung besonders begehrt, da Sie PageRank an das Ziel vererben.
Schematische Darstellung von Backlink Typen.
Schematische Darstellung von Backlink Typen.

Bedeutung des Backlinks für die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Backlinks sind aus Sicht von Suchmaschinen ein Signal hinsichtlich der Popularität einer Webseite. Daher sind diese ein wichtiger Bestandteil einer SEO bzw. Marketing Strategie und zählen zu der so genannten Offpage Optimierung. Unbestritten hat die Bedeutung des Backlinks bzw. des Linkbuildings für die Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahre abgenommen. Dennoch, und das bestätigt auch Google, sind Backlinks, neben dem Content, auch weiter ein wichtiger Bestandteil des Ranking Algorithmus, welcher maßgeblich für die Bildung der Ergebnisreihenfolge in den SERPs verantwortlich ist.

Dem liegt die Annahme zu Grunde, dass eine Webseite mit mehr Backlinks populärer ist als eine Webseite mit weniger Backlinks. Die Links werden also als Empfehlung angesehen. Diese Logik hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass SEOs versucht haben die Suchergebnisse mit unnatürlichen (nicht freiwillig gesetzten) Backlinks zu manipulieren. Zu diesem Zwecke wurden unterschiedlichste Methoden des so genannten Black Hat SEO entwickelt. Dazu zählten und zählen unter anderem automatisierte Forenlinks, Blogkommentare oder Social Bookmarks, sowie das Text-Spinning und Cloaking. Ebenfalls als Teil dieser Spam-Methoden anzusehen sind Linkfarmen und Webkataloge. Auch der Linkkauf und Linkmiete sind Methoden, die laut den Google Webmaster Richtlinien verboten sind (es sei denn sie sind mit dem Attribute „Nofollow“ versehen), dennoch werden sie zum Teil noch heute genutzt. Das führte dazu, dass Google sich gezwungen sah seine Ranking-Algorithmen zu verändern und den Gegebenheiten anzupassen. Ein Teil dieser Anpassungen war das Google Penguin Update, welches Qualitative von Spam-Links unterscheiden soll. Somit werden Webmaster, welche sich nicht an die Richtlinien halten, heute schneller abgestraft als dies in der Vergangenheit der Fall war.

Qualität statt Quantität

Entsprechend wichtig ist es heute, dass Backlinks natürlich und von hoher Qualität sind. Denn Google analysiert schon lange nicht mehr nur die Menge der Backlinks, sondern auch viele andere Faktoren wie z.B. die Vertrauenswürdigkeit (TrustRank) sowie die Themenrelevanz der linkgebenden Webseite. Folgenden Faktoren werden von Suchmaschinen zu Bestimmung der Qualität eines Backlinks heute genutzt (nicht alle Faktoren sind offiziell bestätigt und beruhen daher teilweise aus Beobachtungen aus der Praxis).

  • Popularität der verlinkenden Webseite.
  • Trust der linkgebenden Seite.
  • Anzahl der ausgehenden Links der verlinkenden Webseite.
  • Position des Backlinks auf der Website.
  • Backlink-Typ (Bild oder Text).
  • Ankertext des Backlinks (besonders Money Keywords sind hier von Bedeutung).
  • Themenrelevanz des Backlinks und der linkgebenden Seite.
  • PageRank der verlinkenden Webseite.

Quellen

Passende Artikel

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz