SEO und SEA – was ist der Unterschied?

Im Bereich des Suchmaschinenmarketings gibt es viele Möglichkeiten, damit Sie als Unternehmen gesehen werden und neue Leads generieren können. Um diese Marketingstrategien anzuwenden, werden SEO und SEA genutzt. Doch was genau bedeuten die beiden Begriffe?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wodurch sich Search Engine Advertising (SEA) und Search Engine Optimization (SEO) unterscheiden und wie beide Marketingmethoden angewendet werden.

Damit die Unterschiede zwischen diesen beiden Methoden klar werden, ist im Folgenden eine Abbildung mit der Ergebnisseite zu dem SuchbegriffAdvidera” bei Google zu sehen.

Unterschied SEO und SEA

Suchmaschinenmarketing

SEA und SEO sind beide Teil des Search Engine Marketings (SEM). SEM ist ein Teil des Online-Marketing-Mix. Dieser beschreibt alle Handlungen und Entscheidungen zur erfolgreichen Platzierung auf dem Wettbewerbsmarkt. Wenn Sie die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens auf den Suchergebnisseiten verbessern, können Sie neue Website-Besucher gewinnen.

Unser Team hat ein E-Book mit den größten GoogleAds-Fehlern zusammen getragen.  Hier erfahren Sie auf 18 Seiten, wie man diese Fehler verhindert und  performante Kampagnen schaltet - hier klicken und herunterladen!

SEA und SEO in der Suchergebnisanzeige

Bei dem Blick auf eine Search Engine Result Page (SERP), lässt sich schnell ein Unterschied zwischen den beiden Formen des Suchmaschinenmarketings (SEM) feststellen, wie in der bereits gezeigten Abbildung deutlich zu erkennen. Das erste Element auf einer “SERP” ist SEA.

SEA

Anzeigen, die mithilfe von Google Ads (früher Google AdWords) erstellt werden, sind dem Bereich SEA unterzuordnen. Dabei handelt es sich um kostenpflichtig erstellte Kampagnen, die nach dem PPC-System bezahlt werden. Dabei werden keywordgerichtete Anzeigen erstellt, um Produkte und Dienstleistungen gezielt zu bewerben. Bei jeder Suchanfrage nimmt der Werbetreibende an einer Auktion mit seinem zuvor festgelegten “Keyword-Gebot” teil. Aus dem Wettbewerb um die Suchbegriffe ergibt sich, ob Ihre Anzeige dem Nutzer angezeigt wird oder nicht.

Jetzt lesen:  AdWords Neuerung: Snippet-Erweiterungen

Unterschied SEO und SEA

Die durch SEA erstellten Anzeigen werden oberhalb der organischen Suchergebnisse angezeigt und unter Umständen auch durch Shopping Anzeigen über oder neben den Suchergebnissen ergänzt. Es erscheinen bis zu vier Ads oberhalb der organischen Ergebnisse und drei unterhalb. Alle anderen Suchergebnisse, die nicht als Anzeigen gekennzeichnet sind, wurden mithilfe von SEO so optimiert, dass sie bei einer Google-Suche möglichst weit vorne angezeigt werden. Der Werbetreibende hat außerdem die Möglichkeit Bannerwerbung (Display Ads) auf fremden Webseiten zu buchen. Und damit also zum zweiten Element einer Suchergebnisseite.

SEO

Search Engine Optimization bezeichnet suchmaschinenoptimierte Inhalte, die als organische Suchergebnisse angezeigt werden. Dies sind Inhalte, für die der Werbetreibende nichts zahlen muss, wenn ein Nutzer diese anklickt. Sie sind an einem blauen Hyperlink erkennbar, der ohne das Wort “Anzeige” gekennzeichnet ist.

Meist (bis auf wenige Ausnahmen) zeigt eine Ergebnisseite 10 dieser Treffer an. Mithilfe von Keywords und diversen Analysetools kann Content erstellt werden, der genau die Begriffe beinhaltet, nach denen ein potenzieller Kunde sucht. So lässt sich die Präsenz der eigenen Webseite in den Suchergebnissen verbessern und kostenlose Promotion betreiben werden. Investieren Sie in Tools, Arbeitszeit und qualifizierte Mitarbeitern, damit Ihr Online-Marketing-Ziel gelingt!

Vorteile von SEO & SEA nutzen

Ein Klick auf den Browser und man landet meist sofort auf Suchmaschinen wie Google oder Bing. Dort wird dann eine Suchanfrage gestellt, auf Enter geklickt und innerhalb von wenigen Sekunden ist die erste Suchergebnisseite zu sehen.
Und mal ehrlich: Wie oft wird auf der zweiten, dritten oder sogar vierten Seite nach einer Lösung gesucht? Nutzen Sie also die Vorteile von SEO und SEA, damit Ihre Webseite, möglichst weit vorne erscheint.

Jetzt lesen:  Google Shopping: So machen Händler ihre Kampagnen fit

Die beiden Möglichkeiten des Online Marketings ergänzen sich optimal, um Ihrer Seite die größtmögliche Sichtbarkeit und zahlreiche Besuche zu ermöglichen. Die weiteren Vorteile, die die jeweiligen Bereiche bieten, werden im Folgenden erläutert.

SEO – Vorteile: Um ein hohes Ranking zu erzielen, sollte Ihre Webseite optimiert werden. Es nützt die informativste und am schönsten gestaltete Webseite nichts, wenn diese bei den Google-Suchergebnissen nicht möglichst weit vorne angezeigt wird. Durch SEO erhält Ihre Webseite mehr Aufmerksamkeit, eine größere Sichtbarkeit sowie eine vergrößerte Reichweite. Durch diesen erhöhten Traffic erreichen Sie höhere Verkaufszahlen und einen gesteigerten Umsatz.

SEA Vorteile: Um Ihr Unternehmen online noch bekannter zu machen, sollten Sie zudem alle Möglichkeiten (Shopping, Video, Apps, Suchanzeigen etc.) von SEA ausschöpfen. Haben Sie eine digitale Werbekampagne gestartet, können Sie anhand dieser, eine Nutzerdaten-Analyse durchführen. Damit erfahren Sie mehr über Ihre Zielgruppe, da klare Rückmeldungen, Ergebnisse und Statistiken über die Auswirkung dieser Kampagne sichtbar werden. So kann die Werbung also ganz gezielt an potenzielle Kunden angepasst werden. Dann treffen Menschen, die sich tatsächlich für Ihr Unternehmen interessieren, im Internet auf Ihre Anzeigen.

Die größten GoogleAds-Fehler

Fazit

Die Kombination von SEO und SEA führt zum Erfolg. Um das Maximum aus Ihrer Online-Marketing-Strategie herauszuholen, ist die richtige Kombination aus bezahlten Anzeigen (Suchmaschinenwerbung) und die Optimierung des Rankings (Suchmaschinenoptimierung) ausschlaggebend.

Nur durch die Kombination von SEA- und SEO-Maßnahmen nutzen Sie Ihr Marketing effektiv. Im direkten Vergleich der beiden Marketingmaßnahmen, ist bei SEA zwar eine Investition (festgelegtes Budget) erforderlich, jedoch sind auch die Ergebnisse dieser Werbemaßnahmen schnell sichtbar. Der Bereich SEO ist sehr umfangreich und erfordert fast immer fachliche Expertise, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Jetzt lesen:  Was kosten Google Ads und wie plane ich ein realistisches Budget?

Je nach Marketingzielen, Schwerpunkt, Budget und Keyword können Sie verschiedene Strategien wählen und SEA und SEO somit optimal kombinieren. Damit Sie nachhaltig Erfolg haben, müssen Sie bei beiden Marketing Maßnahmen regelmäßig eine Erfolgskontrolle durchführen.

Bei Fragen zum Thema Suchmaschinenmarketing kontaktieren Sie uns gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Weg zu mehr Besuchern und Umsatz